• 24. Juni 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel will im Wahlkampf nicht die Themen Islamgesetz und Doppelpass ausschlachten. - © APAweb / AFP, JOHN THYS

Deutschland

Merkel lehnt Doppelpass als Wahlkampfthema ab6

  • Die deutsche Bundeskanzlerin erteilt auch für das Islamgesetz eine Absage. Keine Kampagnen "wie 1999".

Köln. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich dagegen ausgesprochen, die doppelte Staatsbürgerschaft zum Wahlkampfthema zu machen. "Eine Wahlkampfkampagne wie 1999 wird der Doppelpass nicht werden", sagte Merkel dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwochsausgabe)... weiter




Die "Fishing for leave"-Kampagne ist angelaufen. Immer mehr Briten befürchten bei einem Verbleib in der EU eine Flüchtlingsinvasion. - © afp

Brexit

Alarm am Kanal! Wo bleibt die Navy?1

  • Ausgerechnet jetzt, zum EU-Referendum, tauchen immer mehr Flüchtlingsboote vor den englischen Küsten auf.
  • Für manche Briten gibt’s nur eins: Raus aus der EU - und die Kriegsmarine her!

London. Fast könnte man meinen, dass ein Angriff bevorstünde. Just aufs EU-Referendum hin fühlt sich England von einer neuen Gefahr bedroht. In den einschlägigen Zeitungen sind plötzlich gefährlich anmutende Seekarten zu finden: Dicke rote Pfeile markieren die Routen, auf denen Vorstöße über den Ärmelkanal und die Nordsee zu erwartet sind... weiter




Kampagne

Piraten werben auch mit Faymann auf Pornoseiten

Wien/Linz. Die Piratenpartei Oberösterreich weitet ihre Kampagne mit Politikersujets auf Porno-Webseiten aus und wirbt nun mit Bildern von Bundeskanzler Werner Faymann gegen das Staatsschutzgesetz, teilte sie mit. Zuvor hatten die Piraten dort schon ein Foto von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner geschalten... weiter




Kampagne

Zehntausende spenden für Griechenland-Crowdfunding11

  • Seit Mittwoch knapp 750.000 Euro eingesammelt - 44.000 Menschen machten bisher mit.

London. Ist Griechenland retten wirklich so schwer? 1,6 Milliarden muss das Land dem Internationalen Währungsfonds zahlen, mehr als 500 Millionen Menschen leben in der EU. Das muss doch machbar sein, dachte sich Thom Feeney. Der junge Brite startete eine Crowdfunding-Kampagne auf dem Portal Indiegogo - und sammelte bis Mittwochmittag knapp 750... weiter




Witzfigur oder potenzieller Vaterlandsverräter? Ed Miliband hat es im Wahlkampf nicht leicht. - © reuters

Medien

"Red Ed" und die Rache der Barone3

  • Für Englands Pressebarone ist der Labour-Vorsitzende Ed Miliband ein Clown. Das hat einen Grund.

London. Ed Miliband hat nichts zu lachen. Nicht nur gegen David Camerons Konservative tritt der Oppositionsführer und Labour-Vorsitzende zu den Unterhauswahlen am 7. Mai an. Auch Britanniens Pressebarone suchen "Red Ed" mit geballter Macht aus dem Feld zu schlagen... weiter




Kampagne

Mikl-Leitner auf heikler Balkan-Mission4

  • Innenministerin will bei Vier-Länder-Trip ansteigende Asyl-Zahlen aus der Region thematisieren.

Wien. Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) begibt sich ab Mittwoch für drei Tage in die Balkan-Region. Ihre Mission: Der Anstrom von Asylwerbern vor allem aus dem Kosovo nach Österreich soll gebremst werden. Dafür will die Ministerin an Ort und Stelle sogar eine Kampagne starten... weiter




Geschätzte 100.000 bis zu 200.000 Hundewelpen werden jährlich aus Osteuropa in den deutschsprachigen Raum geschleust. - © apa/Vier Pfoten Fotoarchiv

Welpen

Kofferraumhunde

  • Bund und Stadt Wien starteten Kampagne gegen illegalen Welpenhandel. Gemeinsam mit Tierschützern und Polizei soll gegen Online-Angebote vorgegangen werden.

Wien. Mit einer Aufklärungskampagne wollen der Bund und die Stadt Wien dem illegalen Handel mit Welpen zu Leibe rücken. Sie wolle Verbraucher "vor skrupellosen Geschäftemachern" warnen, die Hundewelpen "ohne jegliche tierärztliche Kontrolle im Kofferraum ihres Autos nach Österreich bringen"... weiter




Vielleicht nicht linksaußen, aber ganz sicher mit dabei: ÖVP-Mann Norbert Schnedl (l.) mit ÖGB-Chef Erich Foglar und Vize-Präsidentin Sabine Oberhauser, beide SPÖ. - © apa/Fohringer

Norbert Schnedl

Ein Schwarzer unter Roten1

  • Christgewerkschafter im ÖGB marschieren bei Reichensteuer-Kampagne Seite an Seite mit den Sozialdemokraten.

Der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) hat seine Kampagne "Lohnsteuer runter" gestartet. 1,2 Millionen Mitglieder sollen motiviert werden, eine Unterschrift für eine rasche Entlastung der Arbeitnehmer zu leisten. Die Kampagne wird auch von der Fraktion christlicher Gewerkschafter (FCG) mitgetragen... weiter




Dikriminierung

I don't #masturhate1

  • Internationale Kampagne will Hassreden im Netz entlarven und bekämpfen.

Die von der Open Society Foundation Bratislava entwickelte Kampagne "I don't masturhate" basiert auf der Idee, diskriminierende Hassbotschaften aus den Mainstream Medien aufzudecken. Es ist ein Wortspiel aus den Begriffen "masturbate" (onanieren) und "hate" (hassen) und will insbesondere auf Rassismus und Sexismus aufmerksam machen... weiter




Diabetes

Diabetes banalisiert und verkannt1

  • Kampagne "Face Diabetes" soll
  • einen Imagewandel herbeiführen.

Wien. (gral) Der sogenannte Altersdiabetes (Diabetes mellitus Typ 2) entwickelt sich immer mehr zur chronischen Volkskrankheit. In Österreich leiden 600.000 Menschen darunter. In 15 Jahren könnten es eine Million sein, legte Thomas Wascher, Präsident der Österreichischen Diabetesgesellschaft (ÖDG), am Dienstag Schätzungen vor... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung