• 22. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Leserbriefe

Leserforum

Zum Interview von Saskia Blatakes, 14. Oktober Landestracht und Heimatgefühl Man kann Matthias Beitl, Direktor des Wiener Volkskundemuseums, nur raten, von seinen ideologiegeprägten Büchern aufzustehen und einmal das Amselsingen in Bischofshofen oder eine ähnliche Veranstaltung zu besuchen. 99 Prozent der Besucher am 17... weiter




Volksbefragung

Tiroler Absage an Olympia5

  • 53,35 Prozent lehnen Winterspiele 2026 ab - großer Widerstand vor allem in der Stadt Innsbruck.

Innsbruck. (may) Die Tiroler Bevölkerung sagte nein zu Olympia. Bei der Volksbefragung über eine Bewerbung für die Winterspiele 2026 stimmten am Sonntag 53,35 Prozent dagegen und 46,65 Prozent dafür. Dieses vorläufige Endergebnis kann von den 33.771 Wahlkarten, die erst am Montag ausgezählt werden, de facto nicht mehr umgeworfen werden... weiter




- © Jakob Gruber/apa/expa

Olympia

Enges Rennen um Olympia 20262

  • Befürworter wie Gegner mobilisierten noch einmal alle Kräfte vor der Volksbefragung am Sonntag in Tirol.

Innsbruck. (apa/may) Ja oder nein. Anders als bei der Nationalratswahl, bei der die zähen Koalitionsverhandlungen erst nach dem Wahltag beginnen, ist es bei der Volksbefragung pro oder contra Olympia 2026 in Innsbruck relativ simpel. Auch wenn das Ergebnis der Befragung verfassungsrechtlich nicht bindend ist... weiter




Olympia

Leistungsschau einer Aufsteiger-Nation1

  • Südkorea will die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang dazu nutzen, um sich als Hightech-Hochburg zu präsentieren. Und um den Konflikt mit Nordkorea zu entschärfen.

Pyeongchang. Selbst der buddhistische Klerus gibt den Olympischen Spielen seinen Segen. "Die Türen stehen für Gäste aus aller Welt offen", sagt der Mönch Weon Heang. In seiner weißen Ordenstracht sitzt er vor einer goldenen Buddha-Statue. "Wir hoffen, dass wir damit zum globalen Frieden beitragen können... weiter




Abseits

Olympia als Frage des Gewissens2

In der olympischen Bewegung spukt wieder das böse B-Wort herum. B wie Boykott. Längst vergessen schienen die Zeiten, als der kalte Krieg zwischen den USA und den Sowjets die Spiele 1980 (Moskau) und Los Angeles (1984) zu nur bedingt sportlichen Festen machte, weil jeweils die eine Seite (samt ihrer Verbündeten) fernblieb... weiter




Christoph Rella

Abseits

Die Gier ist ein Eishockey-Stick

"Vize-Präsident für Medien und Strategie" - so lautet offiziell der Funktionstitel von NHL-Sprecher David Proper. Mag sein, dass der US-Amerikaner auf die Presse gut zu sprechen ist, dagegen lässt aber sein Talent für strategische Planungen etwas zu wünschen übrig... weiter




Tamara Arthofer ist Sport-Ressortleiterin.

Abseits

Folge dem Geld5

Was lange währt, wird endlich gut - so bewertet zumindest Thomas Bach, Chef des internationalen olympischen Komitees, die endgültige Entscheidung der Vollversammlung, die olympischen Sommerspiele 2024 und 2028 an Paris beziehungsweise Los Angeles zu vergeben... weiter




Die fünf Ringe sollen wieder strahlen - so zumindest der Wunsch des IOC. - © afp/Martin Bernetti

Olympia

Zurück in die Zukunft3

  • Paris soll den Olympischen Spielen wieder zu altem Glamour verhelfen. Doch die Vergangenheit war nicht nur glorreich.

Lima. (art) Beachvolleyball vor der Kulisse des Eiffelturms, Radrennen auf der Champs-Élysées - hundert Jahre nach den zweiten und bisher letzten Olympischen Spielen in Paris soll Olympia wieder in die französische Hauptstadt zurückkehren - und Paris Olympia im Gegenzug etwas vom zuletzt angesichts von Geldvernichtungs- sowie Korruptionsvorwürfen... weiter




Olympia

Ein olympischer Doppelpack und viele Probleme

Lima. Es wird Geschichte geschrieben in diesen Tagen, doch auch die unguten Geschichten rundherum werden Thema bei der Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees sein, die am Montag in der peruanischen Hauptstadt Lima begonnen hat. Einerseits sollen am Mittwoch die Olympischen Sommerspiele 2024 an Paris und 2028 an Los Angeles im... weiter




Olympia

"Korruption olympischen Ausmaßes"

Lima. (art) Es ist alles angerichtet für die große Party: Kommende Woche steigt in Lima die nächste Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees IOC, bei der die Mitglieder die Vergabe der Olympischen Sommerspiele 2024 an Paris und 2028 an Los Angeles absegnen sollen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung