• 24. Juni 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Fotografie

Werner Mansholt

Geboren 1949 in Leer, Ostfriesland; nach dem Studium von Jura und Politikwissenschaft zunächst langjährig Rechtsanwalt für Arbeitsrecht; seine Leidenschaft galt jedoch immer der Fotografie, die er seit über 40 Jahren betreibt; erste Veröffentlichungen und Ausstellungsbeteiligungen ab den 1990er Jahren... weiter




Fotografie

Migranten

Um sich ein eigenes Bild zu machen, reiste der Fotograf Alexander Magedler (geboren 1970) den Migranten entgegen. Er fuhr an die serbisch-ungarische Grenze oder nach Belgrad. Für ihn war es wichtig, diese Ereignisse zu dokumentieren, da es der Beginn einer Entwicklung war, die Europa und auch sein Leben beeinflusste und veränderte... weiter




Fotografie

Marielis Seyler

Geboren in Wels; 1958-61 Besuch und Abschluss der Graphischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt (Fotografie); 1961-63 Fotografin bei einer Werbefilmagentur in München; 1966-68 als freischaffende Fotografin tätig; 1968-70 Mal- und Zeichenunterricht im Studio Goebel in Wien; Gastschülerin bei Prof... weiter




Fotografie

Isabel Belherdis

Geboren 1976 in Graz; 1995- 2005 Architekturstudium, Technische Universität Graz; 2001- 2002 Akademie für angewandte Photographie, Graz. 2006 Berufsschule für Fotografie, Graz; 2006-2007 Spéos - L´Ecole des photographes internationaux, Paris; 2009-2011 Postgraduales Masterstudium "Art & Economy", Universität für Angewandte Kunst Wien... weiter




Bildende Kunst

Ruth Brauner2

Geboren 1975 in Mödling; 1993 Entwicklungshilfeprojekt Kerala, Südindien; 1995-2001 Teilnahme an künstlerischen Sommerakademien, Slowakei und Ungarn; 1995 -1996 neunmonatige Reisetätigkeit, Nordamerika; 2002 Mexikoaufenthalt und einige Europareisen; 1997-2002 Studium der Malerei und Grafik an der Universität für angewandte Kunst, Wien... weiter




- © Lois Lammerhuber

Fotografie

Lois Lammerhuber

Weich, mild, sinnlich, ein unendlich weiter Landschaftspark vor der ersten Heumahd, eine geometrische Augenweide im Winter und während der Blüte von 200.000 Mostbirnbäumen pure Magie. Evelyn Schlag und Lois Lammerhuber sind immer wieder ein und derselben Route von Güterwegen über 66 Kilometer gefolgt... weiter




Wirkt wie ein Symbol des Lebens, zeigt aber das Sterben: Colorado River in Phosphor-Türkis. - © E. Burtynsky, B. Kleber

Fotografie

"Wasser macht die Welt verwundbar"2

  • Der kanadische Fotograf Edward Burtynsky über seine trügerisch schönen Landschaftsfotos, Lobbys und CO2-Kompensation.

Der Planet stirbt in stiller Schönheit. Das ist man versucht zu denken, wenn man Edward Burtynskys Fotografien betrachtet. Seine großformatigen Arbeiten zeigen Landschaften von einer seltsamen Anmut. Verzweigte Adern, die von satt-türkisem Wasser ausgehen. Oder schillernde Wasserflecken, in denen sich Wolken spiegeln... weiter




Expressiv: Hugo Erfurth, Clotilde von Sacharoff, um 1928. - © Albertina

Ausstellung

Vom Muskel zum Gesicht2

  • "Acting for the Camera": Die Albertina zeigt das Zusammenspiel von Fotograf und Porträtierten.

Viel Aktion ist da nicht. Aber viel Aktion konnte auch gar nicht sein. Auf jener Daguerreotypie, die den Bildhauer Hans Gasser bei der Arbeit zeigt. Das Foto stammt aus den 1850er Jahren, es zeigt ihn mit seinen Werkstattgehilfen, er hält den Meißel an eine Statue... weiter




Die Bilder stammen aus dem Buch von Katja Snozzi "Jahrhundertmenschen", ein Bildband mit 100 Schwarzweißfotografien von Hundertjährigen und älteren Menschen, erschienen im Verlag Scheidegger & Spiess, Zürich. - © Katja Snozzi

Fotografie

Katja Snozzi

"Die von Katja Snozzi zum Ausdruck gebrachte Achtung vor den Menschen jeden Alters, gleich welcher Herkunft, zu jedem Zeitpunkt ihres Lebens, ist eine ethische Haltung. Es ist ihre Würde, die sie vermitteln möchte. Über das auf die Porträtierten gerichtete Objektiv gibt sie ihnen die Möglichkeit zu bezeugen, wer sie sind... weiter




- © Carla Degenhardt

Portraitfotos

Carla Degenhardt4

Carla Degenhardt untersucht die Fundstücke eines Fotolabors, dessen Materialien das Phantasma von Kultur und ihren Merkmalen abbilden. Diese Trouvaillen unterzieht die Künstlerin einer Analyse und vermengt sie mit der Reflexion ihrer eigenen Zeit in Ägypten 2011 und 2012. Daraus entwickelt sich ein vielschichtiger Überarbeitungsprozess... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung