• 18. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Religionen in Österreich

Katholiken auf dem Rückzug14

  • Konfessions-Studie: Immer mehr Muslime und Orthodoxe, aber auch die Zahl der Konfessionslosen wächst.

Wien. (rei) Kaisertreu und streng katholisch, kurzzeitig protestantisch, aufgrund einer besonders aggressiven Gegenreformation dann wieder katholisch: Bis weit hinein ins 20. Jahrhundert war der katholische Glaube nicht nur fixer Bezugspunkt der eigenen Identität, sondern auch des öffentlichen Lebens... weiter




Der slowakische Ministerpräsident Robert Fico bei einem Treffen in Brüssel. Die Slowakei hat EU-weit 2015 die wenigsten Zuwanderer verzeichnet. - © AFP, THIERRY CHARLIER

EU

Einwanderung in EU erreichte 2015 den Höhepunkt5

  • 4,7 Millionen Menschen migrierten legal in EU-Staaten. Österreich lag mit 166.323 an achter Stelle.

Brüssel. Die legale Einwanderung in die EU erreichte 2015 mit 4,7 Millionen ihren Höhepunkt. 2007 waren es laut Eurostat-Daten vom Montag 4,1 Millionen, dann sank die Zahl 2009 und 2010 auf je 3,3 Millionen und stieg dann wieder an. 2014 waren es bereits 3,7 Millionen... weiter




Botschafter Mark Bailey bei seinem Besuch in der "Wiener Zeitung": "Zuwanderung ist keine Bürde." - © Thomas SeifertInterview

Interview

Migranten als Teil des kanadischen Mosaiks17

  • Kanadas Botschafter Mark Bailey über positiven Patriotismus, Donald Trump, Brexit und Ceta.

"Wiener Zeitung": Kanada ist ein Einwanderungsland und wird immer wieder als eine jener Nationen genannt, die die Zuwanderung sehr gut bewältigen. Warum ist das so? Mark Bailey: Kanada ist in einer sehr viel komfortableren Position, die Migration zu managen, als Europa... weiter




Wenn Städte enger zusammenrücken, können sie dichter bepackt werden. Ein Paradebeispiel für diesen Trend, wie hier zu sehen, ist Hongkong. - © Nikada/ getty images

Städte

Die Zukunft des Zusammenrückens18

  • Klimaerwärmung und Zuwanderung machen die Städte dichter und enger. - Visionen für den komprimierten urbanen Raum.

Wie viel Raum steht einem Menschen zu? Diese Frage ist unerhört. Wer sollte das Recht haben, sie zu entscheiden, und nach welchen Kriterien? Reichtum und Macht oder Bedürftigkeit und Ohnmacht? Sollte jeder Mensch gleich viel Raum beanspruchen dürfen oder sollte in Zukunft künstliche Intelligenz temporäre Raumnutzungen funktionsoptimiert zuteilen... weiter




Zuwanderung

Kern für Reduktion der Familienbeihilfe bei Kindern im Ausland3

  • Kanzler will "Fehler der Vergangenheit" bei Zuwanderung nicht wiederholen.

Wien. Bundeskanzler Christian Kern will die Familienbeihilfe für Kinder, die nicht mit ihren Eltern nach Österreich gekommen sind, auf das lokale Niveau zu reduzieren. Umsetzen könne man dies freilich nur im Einvernehmen mit den anderen EU-Staaten, erklärte er in einem Interview mit der "Kleinen Zeitung" (Sonntag-Ausgabe)... weiter




Zuwanderung

Merkel: Probleme bei Integration nicht unter Teppich kehren2

  • Deutsche Kanzlerin sieht "große Integrationsaufgaben".

Berlin. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dazu aufgerufen, in der Debatte über Zuwanderung und Integration keine Probleme zu verschweigen. "Wichtig ist, dass wir die Probleme benennen, die wir haben", sagte Merkel am Donnerstag in Berlin bei einem Treffen mit Organisationen, die sich mit der Flüchtlingsaufnahme beschäftigen... weiter




EU-Abkommen

Schweiz bleibt bei Zuwanderung hart7

  • Vor dem Besuch mit Angela Merkel wurde ein weitreichendes Rahmenabkommen mit der EU abgelehnt.

Zürich/Berlin. Der Schweizer Bundespräsident Johann Schneider-Ammann hat vor seinem Besuch bei der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel ein weitreichendes Rahmenabkommen mit der EU abgelehnt. Mit einer solchen institutionellen Vereinbarung will die Staatengemeinschaft die rund 120 sektor-spezifischen Verträge... weiter




Zuwanderung

Wohnungswettlauf in Berlin15

  • Der Zuzug in die deutsche Hauptstadt ist seit Jahren ungebrochen, die Bautätigkeit kann nicht Schritt halten. Unsere Korrespondentin schildert ihre Erfahrungen bei der Wohnungssuche.

Berlin. Die Holztreppe knarrt unter dem Kokosteppich, als ich wieder einen Schritt Richtung Wohnung rücken darf. Es ist Freitagvormittag in Berlin-Neukölln. Mein Freund und ich konnten uns für die Besichtigung freinehmen und außer uns offenbar noch 150 weitere Menschen, die hier gerne wohnen würden... weiter




Das Kosaken-Denkmal im Türkenschanzpark erinnert an den Anteil der ukrainischen Kosaken-Armee an der Entsatzschlacht vom 12. September 1683. - © Lisa Bolyos

Türkenbelagerung

Osmanisches Erbe als PR-Strategie8

  • Am 12. September jährte sich die Wiener Entsatzschlacht gegen die Osmanen zum 333. Mal. Die "Türkenbelagerungen" werden noch heute als Instrument der Tagespolitik genutzt.

Wien. "Gedenkritt 1683": Unter diesem Titel demonstrierte am 10. September die schwere polnisch-litauische Kavallerie, die sogenannte Husaria, ihre Kampfeskunst im Wiener Heeresgeschichtlichen Museum. Der Grund: Das 333. Jubiläum der Entsatzschlacht um Wien... weiter




Zuwanderung

6000 Asylsuchende verließen heuer Österreich4

  • Ein Drittel von ihnen wurde zwangsweise außer Landes gebracht.

Wien. Fast 6.000 Flüchtlinge haben Österreich heuer bereits den Rücken gekehrt. Das geht aus aktuellen Zahlen des Innenministeriums für die ersten sieben Monate hervor. Exakt gab es 5.998 Außerlandesbringungen, davon 2.325 zwangsweise. Bei 1.094 handelte es sich um Überstellungen in einen anderen (meist EU-)Staat... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung