• 17. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sturm

Ex-Hurrikan "Ophelia" zieht weiter nach Schottland

Nach dem wohl heftigsten Sturm in Irland seit 50 Jahren kehrt das Land am Dienstag langsam in die Normalität zurück. Der irische Wetterdienst hob in der Nacht die rote Sturmwarnung auf. Die Schulen blieben nach Angaben des Bildungsministeriums zwar noch einen Tag geschlossen, die Universitäten sollten aber wieder öffnen... weiter




Sturm

Ex-Hurrikan "Ophelia" wütet in Irland - Zwei Tote3

Zwei Menschen sind am Montag in Irland bei Unfällen im Zusammenhang mit dem Ex-Hurrikan "Ophelia" ums Leben gekommen. Eine Frau starb, als ihr Auto im Südosten des Landes von einem umstürzenden Baum getroffen wurde. Ein Mann kam bei einem Unfall mit einer Motorsäge im Süden des Landes um... weiter




Sturm

Wirbelsturm "Ophelia" nimmt weiter Kurs auf Irland1

Mit einer ungewöhnlich weit im Osten des Atlantik verlaufenden Route ist der Wirbelsturm "Ophelia" am Sonntag weiter in Richtung Irland gezogen. Obwohl sich der Hurrikan der Kategorie drei bei seiner Ankunft in Irland zu einem Sturmtief abschwächen sollte, wurde für mehrere Landkreise im Westen der Insel die Alarmstufe rot ausgerufen... weiter




Sturm

Hurrikan "Ophelias" Winde könnten nach Irland reichen1

Über dem Atlantik ist der tropische Sturm "Ophelia" zu einem Hurrikan hochgestuft worden. Nach Berichten von US-Medien ist es der zehnte Sturm in unmittelbarer Folge, der den Status eines Hurrikans zuerkannt bekommen hat. Das habe es in einer Hurrikansaison zum letzten Mal im Jahr 1893 gegeben... weiter




Der Sturm bei seinem Aufprall auf der Insel Barbuda. - © NOAA / RAMMBAnimationen

Naturkatastrophen

"Irma" rast durch die Karibik9

  • Böen des Hurrikans erreichen 360 Stundenkilometer.
  • Erste Tote auf den Kleinen Antillen.

Mit Windgeschwindigkeiten von rund 300 Stundenkilometern ist der Hurrikan Irma in der Karibik erstmals auf Land getroffen. Am Mittwoch gegen 2.00 Uhr erreichte der die Kleinen Antillen und zog zu den Inseln Saint-Barthelemy und Saint-Martin weiter, wo mindestens sechs Menschen starben. Am Samstag dürfte Irma den US-Bundesstaat Florida erreichen... weiter




Das Gelände des Festzelts in St. Johann am Walde. - © APAweb/DANIEL SCHARINGER

Unwetter

Zelt nach Sturm eingestürzt: Zwei Tote und 120 Verletzte5

  • Katastrophenalarm im Bezirk Braunau wurde durch die Unwetter ausgelöst.

St. Johann am Walde/Salzburg. Schwere Unwetter haben in der Nacht auf Samstag die Einsatzkräfte zwischen Vorarlberg und Oberösterreich auf Trab gehalten und im Bezirk Braunau am Inn zwei Todesopfer gefordert. In St. Johann am Walde wurde Katastrophenalarm ausgelöst, nachdem eine Orkanböe die Aluminiumkonstruktion eines Festzeltes umgerissen hatte... weiter




Weinernte

Frühe Lese, guter Wein2

  • Die Trockenheit kam der Traubenqualität zugute.

Wien. Mais, Zuckerrüben, Sojabohnen - sie alle leiden massiv unter der Dürre. Nicht so der tief wurzelnde Wein. Ganz im Gegenteil. "Die Traubenqualität ist heuer sehr hoch", sagt Johannes Schmuckenschlager, Präsident des Weinbauverbands, zur "Wiener Zeitung"... weiter




Kommenden Donnerstag ist Sturm im Rückspiel in Montenegro gefordert. - © APAweb / Erwin Scheriau

Fußball-Europa-League

Sturm verliert gegen Podgorica

  • Die Grazer enttäuschen gegen die Mannschaft aus Montenegro mit einem 0:1.

Sturm Graz läuft in der Qualifikation zur Fußball-Europa-League einem Rückstand hinterher. Im Zweitrunden-Hinspiel gegen Mladost Podgorica kassierten die Steirer am Donnerstag eine vermeidbare 0:1-Niederlage. Kommenden Donnerstag ist Sturm im Rückspiel in Montenegro somit gefordert... weiter




Fußball-Bundesliga

Das nächste Schicksalsspiel für Rapid in Graz

Wien. Rapid bekämpft seine anhaltende Negativserie in der Bundesliga am Sonntag (16.30 Uhr/ ORFeins) bei Sturm Graz. Zwei Punkte haben die Hütteldorfer in den vergangenen fünf Runden lediglich eingefahren, 2017 warten sie weiterhin auf ihren ersten Sieg... weiter




Auch im Nordosten Englands tobte der Sturm. - © ap/Humphreys

Unwetter

Sturmtief "Egon" sorgt für Chaos in Europa2

  • Kräftiger Schneefall und Böen bis zu 110 km/h werden am Wochenende in Österreich erwartet.

Wien. Das seit Donnerstagnacht über Westeuropa ziehende Tief "Egon" wird auch vor Österreich nicht Halt machen. Laut dem Wetterdienst Ubimet bringt das Wochenende entlang der Alpennordseite von Vorarlberg bis ins südliche Niederösterreich sowie im Mühl- und Waldviertel einiges an Schnee... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung