• 18. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Es gibt wieder mehr Jobs in Österreich.  - © APAweb / Herbert Neubauer

Arbeitsmarkt

Leichter Sinkflug der Arbeitslosen-Zahlen3

  • Die Arbeitslosenquote sank erneut und liegt nun bei 10,3 Prozent.

Wien. Die Statistik signalisiert auch für den Dezember, dass die Arbeitslosigkeit in Österreich weiter sinkt. Schon im November gab es einen Rückgang. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren um 0,9 Prozent weniger Personen ohne Job, Arbeitslose und Schulungsteilnehmer zusammengerechnet also 471.169 Personen (-4.266)... weiter




Gastkommentar

Start-ups als Vorbilder in Sachen Pioniergeist2

Für Start-ups gibt es nachvollziehbare Gründe, in den Orbit von Großbetrieben zu kommen. Neben Image- und Know-how-Transfer ist es letztlich eine valide Exit-Strategie. 71 Prozent der deutschen IT-Gründer können sich die Übernahme durch ein größeres Unternehmen sehr gut vorstellen... weiter




Arbeitsprogramm

Berlin stockt Mittel für syrische Beschäftigungsinitiative auf2

  • Soll Fluchtursachen bekämpfen - Heuer wurden 57.000 Jobs geschaffen - Mittel auf 400 Millionen verdoppelt.

Damaskus. Die deutsche Bundesregierung baut ihre Beschäftigungsinitiative für Flüchtlinge in den Nachbarstaaten Syriens aus. Nach Angaben des Entwicklungsministeriums sind mit dem "Cash for work"-Programm in diesem Jahr rund 57.000 Jobs geschaffen worden. Die Kosten der Initiative lagen bei 200 Millionen Euro... weiter




Johannes Kopf ist seit 2006 Vorstandsmitglied des AMS Österreich. Zuvor arbeitete er für die Industriellenvereinigung sowie im Kabinett von Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Bartenstein. 2001 bis 2002 war er Österreichs Arbeitgebervertreter in Brüssel im Sozialen Dialog. - © AMS/Petra Spiola

Gastkommentar

Gemeinsam wird man leichter besser4

  • Die EU bietet Menschen und Unternehmen viele Chancen, ist aber auch ein Glücksfall für die öffentlichen Stellen.

Es ist schon eine besonders günstige Konstellation, die sich für die Verwaltungen der einzelnen EU-Mitgliedstaaten ergibt: Beinahe jede mit öffentlichen Aufgaben betraute Stelle findet zumindest ähnliche Pendants in den anderen EU-Staaten. Und jede dieser Stellen hat ihren eigenen "Markt", steht also nicht in einem klassischen Konkurrenzverhältnis... weiter




Franz Astleithner ist Universitätsassistent am Institut für Soziologie. Er forscht zu Arbeitszeit, sozialer Ungleichheit und Migration.

Gastkommentar

Österreich im Vergleich: Eine Kultur langer Arbeitszeiten30

  • Vollzeitarbeit wird in Europa verschieden gesehen. In Österreich sind die Vollzeitarbeitszeiten relativ ungleich verteilt, ein Fünftel will kürzer arbeiten.

Die Gestaltung der Arbeitszeit betrifft wirtschaftliche Ziele ebenso wie unmittelbare Lebensinteressen und Themen sozialer Ungleichheit. Aber wie ist Arbeitszeit in der Erwerbsbevölkerung im internationalen Vergleich verteilt, und wie zufrieden sind die Beschäftigten mit der Dauer ihrer Arbeitszeiten... weiter




Marianne Thyssen ist EU-Kommissarin für Beschäftigung, Soziales, Qualifikationen und Arbeitskräftemobilität.

Gastkommentar

Jugendbeschäftigung: Investitionen in unsere Zukunft1

  • Wir dürfen nicht akzeptieren, dass Europa als Kontinent der Jugendarbeitslosigkeit bekannt wird.
  • Die Jugendbeschäftigung steht nach wie vor ganz oben auf der politischen Agenda Europas.

Jedes Mal, wenn ein junger Mensch keine Arbeit findet, zerplatzt ein Traum. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hätte es in seiner Rede zur Lage der Union nicht deutlicher zum Ausdruck bringen können. Wir dürfen nicht akzeptieren, dass Europa als Kontinent der Jugendarbeitslosigkeit bekannt wird... weiter




Wirtschaft

Zwei Millionen Jobs durch Firmen von Migranten1

  • Zuwanderer leisten steigenden Beitrag zur deutschen Wirtschaft.

Berlin. Etwa jeder 20. Erwerbstätige in Deutschland hat nach einer Studie der Bertelsmann-Stiftung durch Unternehmertum von Migranten eine Arbeit. Rund 709.000 Selbstständige mit ausländischen Wurzeln hätten im Jahr 2014 zusätzlich zur eigenen Tätigkeit etwa 1,3 Millionen Menschen beschäftigt, heißt es in der am Donnerstag veröffentlichten Studie... weiter




Josef Ostermayer

Jobs für Ex-Kanzler und seinen Minister6

  • Ostermayer lehrt ab Herbst an der Angewandten.

Wien. Nach seinem Ausstieg aus der Politik hat der ehemalige Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ) ein neues Betätigungsfeld gefunden: Wie die Universität für Angewandte Kunst am Dienstag bekannt gab, wird Ostermayer im Wintersemester 2016/17 als Gastprofessor fungieren... weiter




Christian Ortner.

Gastkommentar

Welcome, Lohndumping?17

  • Warum nur niedrigere Löhne bewirken können, dass minder qualifizierte Migranten dringend benötigte Arbeit finden werden.

Auch wenn es noch ganz gut verdrängt wird: Dass im vergangenen Jahr ziemlich viele Menschen mit teils ziemlich schlechter Ausbildung zu uns kamen und weiter zu uns kommen, wird die Gewerkschaften und andere Interessenvertreter der werktätigen Klasse schon bald vor ein unangenehmes Dilemma stellen... weiter




Jobs

Österreichs Banken droht Job-Kahlschlag

  • Manager sagen in Umfrage eine massive Konsolidierungswelle voraus.

Wien. Historisch niedrige Zinsen und strengere regulatorische Vorschriften lassen Europas Banken ihren Sparkurs verschärfen. Der radikale Stellenabbau dürfte sich 2016 noch einmal verschärfen, geht aus einer Umfrage des Beratungskonzerns EY hervor. In keinem anderen Land erwarten so viele Banker eine Konsolidierungswelle wie in Österreich... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung