• 20. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Guy Verhofstadt hat ein Ziel: Die Liberalen wollen drittstärkster Block im Europaparlament werden. - © S. Jenis

Interview

Die angekündigte Überraschung5

  • Guy Verhofstadt, EU-Spitzenkandidat der Liberalen, will den Dritten Weg zwischen Austerität und Investitions-Offensive.

Wien. Der frühere belgische Premier Guy Verhofstadt ist seit 2009 Mitglied des Europaparlaments und Spitzenkandidat der liberalen ALDE-Gruppe für die Europawahlen. Die Vertreter der ALDE trafen gestern, Freitag, in Wien zu ihrer Wahlkampfauftakt-Veranstaltung zusammen... weiter




EU-Wahlen 2014

Eine "Liebeserklärung an Europa"1

  • ALDE-Spitzenkandidat Verhofstadt will Kommissionspräsident werden.

Wien. Der belgische Ex-Premier Guy Verhofstadt will EU-Kommissionspräsident werden. Dieses Ziel gab der Spitzenkandidat der europäischen Liberalen (ALDE) am Freitag bei einer Pressekonferenz in Wien anlässlich des offiziellen Wahlkampfauftakts der drittstärksten Fraktion im EU-Parlament und der NEOS aus... weiter




Franziska "Ska" Keller: Die 32-Jährige Deutsche ist in ihrer Heimat eher unbekannt. Die Ex-Landesvorsitzende der Grünen in Brandenburg zog 2009 ins Europaparlament ein. Keller studierte Judaistik, Islamwissenschaft und Turkologie. Sie spricht Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch und Arabisch. Sie ist mit einem Finnen verheiratet. - © Foto: Archiv

Spitzenkandidaten

Die Spitzenkandidaten der europäischen Parteien4

  • Sozialdemokrat Schulz tritt gegen Christdemokrat Juncker an.
  • Auch Grüne, Linke und Liberale nominierten Kandidaten.

Wien. Bei den Europawahlen vom 22. bis 25. Mai sollen die Europäer auch darüber entscheiden, wer künftig die EU-Kommission leitet. Die Parteienfamilien stellen erstmals Spitzenkandidaten auf, die für die Nachfolge von Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso in Frage kommen. Das Mandat des Portugiesen läuft Ende Oktober aus. weiter




BZÖ

Ulrike Haider-Quercia legt Kandidatur zurück17

  • Tochter des verstorbenen Kärntner Landeshauptmanns Haider ist von mangelnder Unterstützung im BZÖ enttäuscht.

Wien. Ulrike Haider-Quercia, die Tochter des 2008 verstorbenen Kärntner Landeshauptmannes Jörg Haider, legt ihre Kandidatur für das BZÖ bei der EU-Wahl zurück. In einem E-Mail an die APA erklärte sie, dass sie ihre politische Linie "entgegen der internen Zusagen nicht unabhängig verfolgen konnte"... weiter




EU-Parlament

FAQ zur Europawahl7

  • Wer kommt wie in Europäische Parlament?

Wer wird gewählt? Bestimmt werden die Mitglieder des Europäischen Parlaments, das die Bürger der Europäischen Union (EU) repräsentiert. Österreich wird im Parlament mit 18 Abgeordneten vertreten sein. Wann findet die Wahl statt? Die Wahl wird in den Mitgliedsstaaten in der Zeit vom 22. bis zum 25. Mai 2014 abgehalten... weiter




Sternderl schauen, mehr als Luftschlösser bauen? Grüne und Neos wollen bei den EU-Wahlen aufzeigen - © Corbis/WZ-Collage

Grüne

Pink-Grüner Griff nach EU-Sternen12

  • Die Grünen machen schon jetzt Stimmung gegen die - aus ihrer Sicht - "neoliberalen" Angreifer in Pink.

Wien. "Die Neos sind eine brutal wirtschaftsliberale Partei. Da gibt es viel Konfliktpotenzial." Nach der Nationalratswahl im Herbst ist vor der EU-Wahl im Frühjahr, speziell für Neos und Grüne, die programmatisch besonders stark auf Europa setzen. Die grüne Kampfansage an Pink kommt vom burgenländischen Abgeordneten, Michel Reimon (42)... weiter





Werbung




Werbung