• 16. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Silvester

Appell zu mehr Solidarität

  • Papst Franziskus verurteilt seinem Dankes-Gottesdienst zum Jahresende Kriege.

Rom/Vatikanstadt. Der Papst hat in seinem Dankes-Gottesdienst zum Jahresende zu mehr Solidarität aufgerufen und Kriege weltweit verurteilt. "Kriege sind ein offensichtliches Beispiel von absurdem Stolz", sagte Franziskus am Sonntag im Petersdom.Das Kirchenoberhaupt verurteilte die "Lügen und Ungerechtigkeiten"... weiter




Der päpstliche Segen "Urbi et Orbi". - © APAweb/AP, Alessandra Tarantino

Weihnachten

Papst warnt vor "überholtem Entwicklungsmodell"8

  • Franziskus kritisierte in seiner Weihnachtsbotschaft unter anderem soziale Ausgrenzung.

Vatikanstadt/Jerusalem. Papst Franziskus hat in seiner Weihnachtsbotschaft am Christtag an die Kinder in den vielen von Konflikten geplagten Ländern der Welt erinnert. Eindringlich drängte der Heilige Vater am Montag am Petersplatz in Rom auf Frieden im Nahen Osten... weiter




Franziskus las den Kardinälen und Bischöfen vor kurzem die Leviten: Teile der Kurienlebens würden einem Krebsgeschwür gleichen. - © ap

Papst Franziskus

Frostiges Fest5

  • Im Vatikan herrscht zur Weihnachtszeit schlechte Stimmung. Papst Franziskus ist spürbar unzufrieden mit seinem Personal.

Rom. Der Haussegen hängt schief im Vatikan, so viel steht kurz vor Weihnachten fest. Grund ist die neuerliche Gardinenpredigt, die Papst Franziskus den Kardinälen, Bischöfen und Prälaten der römischen Kurie drei Tage vor dem hohen Fest im Apostolischen Palast gehalten hat... weiter




Der Papst bei seiner Ankunft in Rangun. - © APAweb/AP, Medichini

Kirche

Riskante Asien-Reise des Papstes1

  • Franziskus besucht Myanmar und Bangladesch. Damit landet er mitten im Konflikt um die verfolgte moslemische Minderheit der Rohingya. Das entspricht ganz seinem Selbstverständnis.

Naypyidaw/Rom/Wien. Zuerst begrüßten ihn Kinder am Flughafen mit Blumensträußen. Dann, bei der Fahrt in Myanmars größte Stadt Rangun, winkten am Straßenrand tausende Menschen Papst Franziskus zu, manche von ihnen hatten sogar Tränen in den Augen. "Es ist ein Jahrhundertereignis", sagte Win Min Set... weiter




Papst Frabziskus - hier beim Besuch einer Schule - ist für die einen ein Hoffnungsträger und für die anderen eine Gefahr. - © reuters

Vatikan

Katholische Grabenkämpfe41

  • Warum viele Gläubige Papst Franziskus als Bedrohung für die Kirche und ihre Lehre wahrnehmen.

Rom. "Gutes Mittagessen und auf Wiedersehen!" So unpäpstlich wie immer verabschiedete Papst Franziskus auch zu Allerheiligen die Schaulustigen und Gläubigen auf dem Petersplatz. Der Elan des 80-Jährigen scheint ungebrochen, der Mann des Volkes winkt den Massen zu, empfängt pausenlos Gäste und reist beinahe ununterbrochen durch die Welt... weiter




Kardinal George Pell wird beim Verlassen den Gerichtes von Dutzenden Polizisten eskortiert. - © APAweb / AFP, Mal Fairclough

Sexueller Missbrauch

Spießrutenlauf für Kardinal Pell3

  • Ex-Finanzchef des Vatikans bei Gerichtsanhörung.

Melbourne. Der Kurienkardinal George Pell ist zum Beginn seiner gerichtlichen Anhörung wegen Missbrauchsvorwürfen in Australien von einer wütenden Menge begrüßt worden. Demonstranten erwarteten den Ex-Finanzchef des Vatikans am Freitag vor dem Gericht in Melbourne und beschimpften ihn, wie australische Medien berichteten... weiter




Die Schweizer Garde bewacht den Vatikan. - © afp/Pinto

Vatikan

Ließ der Vatikan eine 15-Jährige verschwinden?32

  • Justiz-Rätsel: Der Fall Emanuela Orlandi erfährt nach 34 Jahren eine spektakuläre Wende.

Rom. Vielleicht ist es eine berechtigte Hoffnung, vielleicht eine Illusion, vielleicht ist alles auch nur ein schlechter Witz. "Die Mauer des Schweigens beginnt zu bröckeln", hat Pietro Orlandi Montagnacht auf Facebook festgehalten. Er meint damit die Geheimniskrämerei... weiter




Kinderporno-Vorwurf: Der Vatikan ermittelt gegen einen seiner Priester. - © APAweb / AP, Alberto Pizzoli

Kinderpornografie

Vatikan eröffnet Verfahren gegen Priester3

  • Behördliche Untersuchungen wegen Besitz kinderpornographischer Bilder - Vatikan hat den Diplomaten zurückgerufen.

Vatikanstadt. Der Vatikanische Gerichtshof hat in Washington ein Verfahren gegen einen Diplomaten der Vatikanbotschaft wegen des Besitzes kinderpornografischer Bilder eröffnet. Das teilte Vatikan am Freitag laut Kathpress mit. Nach Hinweisen aus dem US-Außenministerium Ende August habe der Vatikan den betreffenden Priester zurückgerufen; derzeit... weiter




Flüchtlinge

Papst verurteilt Menschenhandel als "moderne Sklaverei"2

  • Franziskus: "Das ist schlimm, das ist grausam, das ist kriminell"

Vatikanstadt. Papst Franziskus hat Menschenhandel als Art "moderner Sklaverei" verurteilt. Offenbar habe man sich bereits daran gewöhnt, dass jedes Jahr Tausende Männer, Frauen und Kinder als Arbeitskräfte ausgebeutet werden oder zu unschuldigen Opfern sexueller Ausbeutung und des Organhandels werden... weiter




"Die Vorstellung von sexuellem Missbrauch ist abscheulich für mich", erklärte Kardinal Pell - im Juli steht er in Melbourne vor Gericht. - © ap/Gregorio Borgia

Missbrauchsvorwürfe

Kardinal vor Gericht3

  • George Pell, der Finanzchef des Vatikans, ist wegen Missbrauchsvorwürfen angeklagt.

Rom. Er ist einer der wichtigsten Mitarbeiter von Papst Franziskus und eine der umstrittensten Persönlichkeiten in der katholischen Kirche. Nun will sich Kardinal George Pell der Justiz in seinem Heimatland Australien stellen, um zu den Vorwürfen gegen ihn Stellung zu nehmen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung