• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Graz

Premiere scheitert an Feinstaub

  • Langzeitperformance wurde in eine "belastungsärmere Jahreszeit" verlegt.

Graz. Das Grazer Theater im Bahnhof (TiB) sagt seine nächste Theaterpremiere feinstaubbedingt ab: Die Produktion "Autogespräche", bei der zwei Schauspieler gemeinsam zehn Stunden lang in einem Auto durch Graz gefahren wären und das Publikum die Vorgänge im Fahrzeuginneren via Live-Stream mitverfolgen hätte können, wurde ins Frühjahr 2012 verschoben... weiter




Dr. Ernest G. Pichlbauer ist unabhängiger Gesundheitsökonom und Publizist.

Ärzte

Eine Medizin-Universität in Linz? Nein!9

  • Oberösterreich macht es nervös, dass trotz Wunsch von Landeshauptmann und Ärztekämmer die MedUni Linz vom Bund nicht genehmigt wird.

Jetzt werden andere Register gezogen. Via Zeitung werden Unterschriften gesammelt. Natürlich wird nicht argumentiert, dass die MedUni dazu da sein soll, frisches Geld in die Spitäler zu spülen (Uni-Spitäler müssen vom Bund mit Millionen subventioniert werden), auch keine Erwähnung... weiter




Bawag-Finanzvorstand Andreas Arndt (li.) und Bawag-Chef Byron Haynes klagen die Stadt Linz. - © APA/HERBERT PFARRHOFER

Linz

418-Millionen-Match ist eröffnet

  • Schiefgelaufene Finanzwette: Bawag antwortet der Stadt Linz mit Widerklage.

Wien/Linz. (hes/kmö) Auftakt zu einem Rechtsstreit mit potenziell verheerenden finanziellen Folgen: Die Bawag wird die Klage der Stadt Linz über einen Anfang 2007 abgeschlossenen und völlig schiefgelaufenen Zinstausch-Deal mit einer Gegenklage beantworten - und fordert 417,7 Millionen Euro... weiter




Finanzen

Linzer Franken-Affäre: Bawag kündigt Vertrag

  • Bank stellt Forderungen gegenüber Stadt fällig - Klage ist wahrscheinlich.

Linz. (apa/kle) In der Affäre um ein für Linz höchst verlustreiches Franken-Spekulationsgeschäft hat die Bawag den Vertrag nun aufgekündigt. Das bestätigte der von der Stadt bestellte Gutachter Meinhard Lukas. Mit der Kündigung dürfte das Bankinstitut seine Forderungen fällig gestellt haben... weiter




Ein neuer Inzestfall sorgt derzeit für Aufregung. Die Parallelen zum Fall Josef F. werden ebenfalls diskutiert. Hier eine Archivaufnahme vor Beginn des Prozesses im Inzest-Fall von Amstetten - © APAweb/Jäger

Linz

Inzest-Verdacht im Innviertel

  • Verdächtiger festgenommen.
  • Vom Pflegeheim in die Justizanstalt Ried überstellt.
  • Nicht geständig.

Linz. Der mutmaßliche Täter in dem Inzest-Verdacht ist Donnerstagnachmittag im Auftrag der zuständigen Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis festgenommen worden. Der 80-Jährige, der sich bisher in einem Pflegeheim aufgehalten hatte, wurde in die Justizanstalt Ried überstellt... weiter




Packende Duelle der Lokalrivalen vor vollen Rängen. Das hat Linz bis Montagabend schon länger nicht mehr gesehen. - © Agentur Diener

Linz

Die Rückkehr einer Rivalität

  • 1:1-Unentschieden zwischen Blau Weiß und Lask.
  • "Linz tut es gut, dass es wieder ein Derby gibt."

Linz. "Super, unglaublich", war es für Blau-Weiß-Linz-Kapitän Konstantin Wawra. Linz hat nach 14 Jahren Pause wieder ein Fußball-Derby, und die Stadt freut sich darüber. Für Wawra ging gar ein "Kindheitstraum in Erfüllung". Der Bundesliga-Abstieg des Lask und der etwas überraschende Aufstieg des inoffiziellen Vöest-Linz-Nachfolgers Blau Weiß... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung