• 20. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Am Linzer Hauptbahnhof ging Freitagmorgen nichts mehr. - © APAweb, Fotokerschi.at, Werner Kerschbaum

ÖBB

Linzer Hauptbahnhof lahmgelegt5

  • Aufgrund eines Kabelbrandes mussten alle Züge gestoppt werden, zigtausende Bahnreisende waren betroffen.

Linz. Nach dem Kabelbrand am Linzer Hauptbahnhof, der die Verkehrsdrehscheibe stundenlang lahmgelegt hat, haben die ÖBB um 14.20 Uhr begonnen, den Fernverkehr wieder hochzufahren. Wann die S-Bahnen wieder fahren, war vorerst noch unklar.Man plane alle Fernverkehrszüge am Nachmittag durchzuführen, so ein ÖBB-Sprecher... weiter




Linz

Nestle will 2018 Werk schließen: 127 Jobs betroffen

  • Harsche Kritik von Gewerkschaft: Konzern erwirtschafte Profite "auf dem Rücken der Arbeitnehmer".

Linz/Vevey. Nestle will bis März 2018 seinen Produktionsstandort in Linz stilllegen. Das hat das Unternehmen am Dienstag angekündigt. 127 Mitarbeiter sind von der Schließung betroffen. Für sie soll eine Stiftung eingerichtet werden, kündigte Wirtschaftslandesrat Michael Strugl (ÖVP) an... weiter




Klemens Brosch: Selbstbildnis, 1911. - © Landesgalerie Linz

Bildende Kunst

Genauigkeit und Paranoia2

  • Vor 90 Jahren, am 17. Dezember 1926, starb der Künstler Klemens Brosch einen selbstgewählten Tod. In seiner Heimatstadt Linz erschließen nun zwei Ausstellungen Leben und Werk des Hochbegabten.

Ein Besucher von Ausstellungen österreichischer Grafik des frühen 20. Jahrhunderts konnte in den vergangenen Jahrzehnten öfter auf Zeichnungen von Klemens Brosch stoßen, und ein aufmerksamer Betrachter wird diese Werke nicht vergessen haben. Sie wurden öfter in Gruppen-Ausstellungen als in personalen Werkdarstellungen gezeigt... weiter




Der alltägliche Stau in der Ignaz-Harrer-Straße in Salzburg. - © FMT

Verkehrspolitik

Es hat sich vieles aufgestaut18

  • Die Landeshauptstädte Linz und Salzburg leiden unter akuten Verkehrsproblemen. Politische Untätigkeit gepaart mit starker Verkehrzunahme sind die Ursachen des Dauerstaus.

Salzburg und Linz leiden. Die beiden Landeshauptstädte stehen kollektiv im Stau. Da der Verkehrsinfarkt werktägliches Ritual ist, fallen die kleinen Absurditäten gar nicht mehr auf. Deshalb lohnt es, sie losgelöst vom täglichen Stauchaos zu beleuchten. In Salzburg ist das etwa das Stieglgleis... weiter




Oberösterreich

"Wir sagen Nein zur Ausgrenzung"5

  • Landestheater-Ensemble verlas Stellungnahme gegen den in Linz stattfindenden "Kongress Verteidiger Europas".

Linz. Mit einem von Schauspielern verlesenen Statement hat sich das Ensemble des Linzer Landestheaters am Freitagabend gegen den "Kongress Verteidiger Europas" gestellt. Nach der Aufführung des Stückes "Jägerstätter" wurde vor dem Publikum die Stellungnahme vorgetragen... weiter




Rechter Kongress

Rechte Abendlandverteidiger treffen sich in Linz15

  • In den Linzer Redoutensälen findet am Samstag ein internationales Treffen rechter und rechtsextremer Publizisten und Vordenker statt.

Linz. (rei) Allem Widerstand zum Trotz: Am Samstag findet in den Linzer Redoutensälen der rechte Kongress "Verteidiger Europas" statt. Nicht nur zivilgesellschaftliche und linke Organisationen hatten in den vergangenen Wochen den Druck auf Oberösterreichs Landeshauptmann Josef Pühringer (ÖVP)... weiter




Das Bündnis "Linz gegen Rechts" demonstrierte im Jänner des Vorjahres in der Innenstadt gegen den Burschenbundball. Für den 29. Oktober hat das Bündnis ebenfalls zu einer Demonstration aufgerufen. - © apa/Rubra

Linz

Prominente gegen rechten Kongress20

  • Ein Bündnis fordert Landeshauptmann Pühringer auf, die Rechten aus den Linzer Redoutensälen auszuladen.

Linz. Eine "Leistungsschau der patriotischen, identitären und konservativen Arbeit im publizistischen, kulturschaffenden sowie politischen Bereich" soll der Kongress "Verteidiger Europas" laut Angaben auf der Homepage der Veranstalter am 29. Oktober in Linz werden... weiter




Oberösterreich

"Irgendwo in der Welt"

  • Brucknerhaus-Chef Frey wird seinen bis Ende 2017 laufenden Vertrag nicht verlängern, wegen Kontrollamtsberichts in der Kritik.

Linz. Hans Joachim Frey, künstlerischer Direktor der Linzer Veranstaltungsgesellschaft LIVA und damit des Brucknerhauses, wird seinen bis Ende 2017 laufenden Vertrag nicht verlängern. Er habe ein neues Engagement angenommen - wo verriet er nicht. Der zuletzt nach einem Kontrollamtsbericht in die Kritik geratene Frey erklärte... weiter




Insgesamt 534 Einzelveranstaltungen von 842 Künstlern, Wissenschaftern, Aktivisten und Mitwirkenden aus 50 Ländern bestritten das 24-Stunden-Programm an den fünf Tagen. - © APA/webAFP, Joe Klamar

Bilanz

Ars Electronica Festival "Radical Atoms" war das heißeste seit 1979

  • 85.000 Besucher an fünf Tagen. somit bleibt ehemaliges Postverteilerzentrums bis auf weiters Veranstaltungsort.

Linz. Mit erwarteten gut 85.000 Besuchern hat das diesjährige Ars Electronica Festival "Radical Atoms", das Montagabend zu Ende gegangen ist, zwar keinen neuen Rekord geschafft. Allerdings war es das "heißeste Festival" seit der Premiere 1979, so der Leiter Martin Honzik bei der Bilanzpressekonferenz am Vormittag... weiter




Eurostat

Wien ist eine der lebenswertesten EU-Hauptstädte

Wien. Wien schafft es erneut in das Spitzenfeld der lebenswertesten Städte Europas. Das zeigt eine am Mittwoch von Eurostat veröffentliche umfassende Regionalstatistik für die EU. Die höchsten Zufriedenheitswerte wurden in Vilnius verzeichnet, wo 98 Prozent der Bevölkerung mit dem Leben in ihrer Stadt zufrieden waren... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung