• 20. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der österreichische Kult-Regisseur Ulrich Seidl (Mittel) mit  Schauspieler Georg Friedrich (l.) am Set des Films "Böse Spiele". - © APAweb/INGO PERTRAMER

Film

Irritierend und insistierend: Ulrich Seidl wird 653

  • Einer der kontroversesten und wichtigsten Filmemacher Österreichs feiert am Freitag Geburtstag.

Wien. "Niemand ist vor Ulrich Seidl sicher", sagt US-Regisseur John Waters. Ein ausführliches Interview, in dem er sich als absoluter Fan des österreichischen Kollegen outet, ist in dem Begleitbuch zu Seidls "Complete Works" nachzulesen. Die 18-teilige DVD-Box mit allen Filmen seit 1980 ist soeben erschienen. Rechtzeitig vor dem 65... weiter




Mark Wahlberg ist bei "Mile 22" dabei. - © APAweb/AFP, Valerie Macon

Thriller

Mark Wahlberg und Lauren Cohan drehen "Mile 22"

  • Dreharbeiten für Action-Thriller starten Ende November.

Hollywood. Die Besetzung für den Action-Thriller "Mile 22" wächst weiter an. Dem "Hollywood Reporter" zufolge spielt an der Seite von Mark Wahlberg nun auch die "The Walking Dead"-Schauspielerin Lauren Cohan mit. Seit längerem stehen schon die US-Kampfsport-Ikone Ronda Rousey... weiter




Film

Neue Sex-Vorwürfe

  • Spacey-, Weinstein- und Toback-Skandal weitet sich aus.

Los Angeles/Beverly Hills. Der mexikanische Schauspieler Roberto Cavazos hat neue schwere Vorwürfe gegen Oscar-Preisträger Kevin Spacey erhoben. Während dessen Zeit als künstlerischer Direktor des Londoner Old Vic Theatre habe es unzählige Übergriffe und ungewollte sexuelle Avancen gegeben. "Viele von uns haben eine Kevin Spacey Geschichte"... weiter




comedy

"Wir sind nicht so schlimm!"

  • US-Komikerin Margaret Cho kommt mit ihrer Show nach Wien und entschuldigt sich für Donald Trump.

"Bitch, ich kann nicht den Asiaten etwas ausrichten, ich habe ja kein gelbes Telefon unter einem Tortensturz." Im vergangenen Jahr war Margaret Cho etwas aufgebracht. Diese Worte richtete sie an Tilda Swinton, die im Film "Dr.Strange" eine Mentorin der Hauptfigur gespielt hatte... weiter




"Schlechte Kritiken können junge Karrieren zerstören", sagt Michael Haneke, "mir machen sie inzwischen nichts mehr aus." - © K. Sartena

Interview

"Wir haben kein Recht auf Tragödie"19

  • Michael Haneke erzählt in "Happy End" vom Zerfall einer Gesellschaft. Es ist eine Farce, sagt er.

Eine großbürgerliche Familie am Abgrund: In Calais betreibt Familie Laurent eine gut laufende Baufirma - bis ein Unglück die Firma in Turbulenzen bringt. Chefin Anne (Isabelle Huppert) hat ihren minder talentierten Sohn (Franz Rogowski) zum Direktor gemacht, während auch auf privater Seite Probleme entstehen: Annes Bruder (Mathieu Kassovitz)... weiter




Einen Weltstar wie Judi Dench kennt jeder. Normalerweise sind weibliche Filmkarrieren kürzer und weniger spektakulär.  - © APAweb / Invision/AP, Chris Pizzello

Film

Die kleine Rolle der Frau

  • Britische Analyse zeigt auf: Frauen spielen in Filmen meist namenlose Charaktere.

London. In mehr als hundert Jahren britischer Filmgeschichte hat sich nichts verändert: Lediglich 30 Prozent aller Rollen werden in britischen Produktionen mit Frauen besetzt. Uns diese spielen häufig namenlose Charaktere wie Prostituierte, Hausangestellte und Krankenpflegerinnen, wie eine am Mittwoch veröffentlichte Analyse zeigt... weiter




Film

Donald Sutherland und Agnes Varda erhalten Ehren-Oscars1

  • Gala am 11. November in Hollywood.

Der kanadische Schauspieler Donald Sutherland (82) und die in Belgien geborene Regisseurin Agnes Varda (89) werden im November mit einem Ehren-Oscar ausgezeichnet. Wie die Filmakademie Academy Of Motion Picture Arts and Sciences am Mittwoch in Los Angeles mitteilte... weiter




Bewahrte sich und seinem Publikum zeitlebens das innere Kind: Jerry Lewis. - © Globe Photos/Zuma/picturedesk

Nachruf

Vergnügen mit größtmöglichem Chaos12

  • Ein Leben im Zeichen der ungezügelten Gesichtsmuskulatur: Zum Tod von Komiker Jerry Lewis.

"Das ist so lustig, Sie werden sich in die Hose pinkeln vor Lachen." Für einen Komiker ist das ein abgedroschenes Kompliment. Aber diese konkrete Empfehlung stammt vom durchaus renommierten Filmregisseur Orson Welles. Sie bezog sich auf das Duo Dean Martin und Jerry Lewis... weiter




"Als Schauspieler muss man sehr emotional sein", sagt Adrien Brody im Interview.  - © Katharina SartenaInterview

Film

"Meine Leidenschaft geht vor"18

  • Adrien Brody über den Schauspielerberuf, seine harten Anfänge und was er daran vermisst.

Adrien Brody ist einer der gefragtesten US-Charakterdarsteller, der sich dank seines Auftritts als "Der Pianist" (2002) unter Roman Polanskis Regie auch in die Oscar-Geschichtsbücher als bester Schauspieler eintragen durfte. Beim Filmfestival von Locarno hat Brody nun den Leopard Club Award erhalten... weiter




Die elegante französische Schauspielerin Fanny Ardant in "Lola Pater". - © Festival Locarno

Festival Locarno

Alles Familie7

  • Beim Filmfestival in Locarno dominieren familiäre Konflikte, debattiert wird über Frauenquoten.

Locarno. Ein Mann, der sich zu einer Frau machen lässt und seinen Sohn damit in eine Krise stürzt, in "Lola Pater". Eine Mutter, die ihren Mann und ihre zwei Kinder Hals über Kopf für die eigene Freiheit verlässt, in "Freiheit". Ein Mann, der von seinem Stiefsohn endlich als sein zweiter Vater anerkannt werden will, in "Drei Zinnen"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung