• 21. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der Meister bei der Arbeit: Paul Verhoeven erteilt letzte Anweisungen. - © arte France/Guy Ferrandis/SBS Productions

TV-Tipp

Der niederländische Provokateur1

  • Arte widmet der Regielegende Paul Verhoeven eine Filmreihe.

Kontrovers. Amoralisch. Provokant. Damit lassen sich die meisten seiner Filme beschreiben. Trotzdem erreicht er mit ihnen regelmäßig ein Massenpublikum. Nicht zuletzt deshalb, gilt die niederländische Regielegende Paul Verhoeven als Phänomen unter den Filmemachern. Er polarisiert... weiter




Festival-Gründer Robert Redford bei der Eröffnung.  - © APAweb/AFP, ANGELA WEISS

Film

Im Zeichen von #MeToo4

  • Robert Redford eröffnet das Sundance-Festival mit mahnenden Worten.

Park City. Mit mahnenden Worten hat Hollywoodstar und Festivalgründer Robert Redford (81) im US-Wintersportort Park City in Utah das Sundance Filmfestival eröffnet. Er pries die #MeToo- und "Times Up"-Bewegung als einen Wendepunkt in Hollywood. Er hoffe, dass Frauen im Filmgeschäft nun mehr Möglichkeiten hätten, ihre Projekte zu verwirklichen... weiter




Die Italienerin Eva Sangiorgi wird Viennale-Direktorin. - © APAweb/ Roland SchlagerVideo

Film

Eva Sangiorgi übernimmt Viennale-Leitung5

  • Die Italienerin hatte 2010 Filmfestival Ficunam in Mexiko gegründet.

Wien. Eva Sangiorgi wird die neue Chefin der Viennale, Österreichs größtem Filmfestival. Diese Personalentscheidung wurde am Donnerstag im Wiener Metro Kinokulturhaus bekanntgegeben. Sangiorgi folgt damit Langzeitdirektor Hans Hurch nach, der das Festival über 20 Jahre geführt hatte und im vergangenen Juli im Alter von 64 Jahren überraschend... weiter




Untypisch für das keusche Bollywood: Ex-Pornostar Sunny Leone. - © Trevor Collens/afp

Indien

Feuchte Träume in Bollywood6

  • Sex und Bollywood: Über die unwahrscheinlich wirkende Karriere des Ex-US-Pornostars Sunny Leone im erzkonservativen Indien.

Indische Blockbuster sind eine gnadenlose Attacke auf die Sinne, in der Regel emotional-überdrehte Kaleidoskope aus bombastischer Musik, wilden Tänzen und wenig Handlung. Und trotz einiger nackter Haut und suggestiven Dialogen sind die Streifen gleichzeitig so paradox sauber, als hätten die Darsteller mit einem Keuschheitsgürtel gedreht... weiter




"Politische Debatten sind heute so stumpfsinnig und langweilig, da gibt es große Sehnsucht nach echtem politischen Aktivismus wie Act Up", sagt Regisseur Robin Campillo.

Film

"Für Aids gibt es keine Grenzen"5

  • "120 BPM"-Regisseur Robin Campillo ortet große Sehnsucht nach politischem Aktivismus.

Paris. (apa) "120 battements par minute" (120 Schläge pro Minute) war einer der großen Filmerfolge des Jahres 2017 in Frankreich. Der ehemalige Anti-Aids-Aktivist Robin Campillo zeigt darin die Gruppe Act Up - einen Interessenverband aus New York, der durch öffentlichkeitswirksame Aktionen mehr Dynamik und Politisierung in die Thematisierung der... weiter




Auf letzter großer Reise: Ella (Helen Mirren) und John (Donald Sutherland). - © Filmladern

Film

Alt und glücklich8

  • Der Italiener Paolo Virzi über sein US-Filmdebüt "Das Leuchten der Erinnerung" mit Helen Mirren und Donald Sutherland.

Ella (Helen Mirren) und John (Donald Sutherland) gehen mit ihrem alten Camper auf eine ausgedehnte Reise quer durch die USA. Das Problem dabei ist lediglich: John leidet an einer fortgeschrittenen Alzheimer-Erkrankung, die ihm das Erinnern schwerer und schwerer werden lässt... weiter




Christopher Plummer ersetzte Kevin Spacey als Jean Paul Getty in einem eilig anberaumten Nachdreh von Ridley Scotts "All the Money in the World". - © Tobis

All the Money in the World

Ein radikaler Schnitt13

  • Kevin Spacey raus, Christopher Plummer rein: Wie Ridley Scott versucht, die Oscar-Chancen seines neuen Films zu retten.

Mitte Oktober 2017 wurde der "Wiener Zeitung" ein Interview mit Kevin Spacey angeboten. Es ging um seinen neuen, noch unfertigen Film "All the Money in the World", in dem der "House of Cards"-Star den Öl-Milliardär Jean Paul Getty darstellte. Das Telefonat mit Spacey fand zwischen Wien und New York statt... weiter




Halt, noch nicht schauen! Früher war neben mehr Lametta auch mehr Überraschung. - © Interfoto/picturedesk

Weihnachten

Kinder, was wird’s morgen geben?5

  • Erstaunlich, atemberaubend, unerwartet: Tipps der Feuilleton-Redaktion für einen überraschenden Gabentisch.

Früher war bekanntlich nicht nur mehr Lametta, es wurde auch noch mehr überrascht zu Weihnachten. Da soll es Zeiten gegeben haben, in denen Kinder nicht forsch davon ausgingen, jeden einzelnen Posten ihres Wunschzettels unterm Baum zu finden. Man reichte sich nicht formlos gegenseitig die am ehesten brauchbaren Produktlinks vom... weiter




Österreichischer Filmpreis

Barbara Alberts "Licht" als großer Filmpreis-Favorit

Wien. Barbara Alberts Historienporträt "Licht" ist der große Favorit beim Österreichischen Filmpreis 2018. Mit der Rekordzahl von 14 Nominierungen geht das Werk in die Preisverleihung am 31. Jänner, wie bei der Präsentation am Mittwoch bekanntgegeben wurde... weiter




Umbauarbeiten stehen an beim Berliner Filmfest - vor allem nach der kommenden Ausgabe. - © John MacDougall/afp

Berlinale

Berlinale sucht neues Profil

  • Das deutsche Filmfestival sucht einen neuen Chef. Eine Neuerfindung der Berlinale ist aber umstritten.

(dpa) Noch gut zwei Monate - dann rollt die 68. Berlinale den roten Teppich aus. Doch der große Festivaltanker von Berlinale-Chef Dieter Kosslick ist so kurz vor dem neuen Jahrgang in schweres Fahrwasser zwischen Nachfolge-Debatte und Generalkritik geraten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung