• 21. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ging nur vorübergehend im Telefon auf: der iPod als digitales Detox-Instrument. - © fotolia/neshevphoto

Digital

Der iPod als neues Vinyl7

  • Im Jahr 2014 wurde der iPod ausrangiert. Doch jetzt erlebt er eine unverhoffte Wiederkehr.

Wien. Wenn ein Konzern eine neue Produktlinie vorstellt, wird darum meist viel mehr Aufhebens gemacht, als wenn eine Produktlinie eingestellt. So ist das bei Apple und dem iPod bzw. iPhone. Als der iPod, der Vorläufer des iPhones, ausrangiert wurde, war das kaum mehr als eine Meldung wert... weiter




Vocab Pro: Hübsch aber unpraktisch.

Apps

Vocab Pro1

ProVoc ist ein erfolgreiches und flexibles Programm für Lernkarten, das seit einiger Zeit als freier Quellcode verbreitet wird. So etwas ist natürlich eine Fundgrube für App-Entwickler, die solcherart eine hochwertige Lösung für mobile Geräte mit Verbindung zum Desktop-Mac anbieten können... weiter




Kunstsinnig

Mein iPod ist jetzt auch ein Defibrillator16

  • Sind die U-Bahnen nur so voll, weil die Fahrgäste, die lesen können, sich beim Aussteigen schwertun? Und ist es sehr ungesund, aus dem Fenster zu schaun?

Die Frau Magister Vizebürgermeisterin Renate B. (vollständiger Name der Redaktion bekannt) und die Frau Magister Kaufmännische Geschäftsführerin der Wiener Linien, Alexandra R. (ihren Nachnamen kennt die Redaktion ebenfalls, halt nicht auswendig), haben mir einen Brief geschrieben. Okay, eh nicht nur mir... weiter




Apple muss Schulden machen, um seinen Reichtum los zu werden. - © APAweb / Reuters

iPod

Apples Luxusproblem: Wohin mit dem vielen Geld?9

  • Paradox: Warum der US-Technologieriese Schulden machen muss, um seinen Reichtum loszuwerden.

Apple hat ein Problem, das viele Konzerne gerne hätten: Es weiß nicht, wohin mit dem vielen Geld. Der IT-Konzern mit Zentrale im kalifornischen Cupertino sitzt auf unfassbaren Bargeldreserven von rund 145 Milliarden Dollar, Tendenz steigend. Analysten waren schon besorgt: Was soll sinnvollerweise mit diesem Geld angestellt werden: Schulden... weiter




Apps

LineaPro für iPod und iPhone6

(ja) Maxess hat einen guten Namen im Bereich der Warenwirtschaft. Nun verwandelt das Unternehmen vorhandene Apple-Geräte in Barcode-Scanner und Kartenleser. Damit lassen sich vorhandene iPhones und iPods in ein mobiles Handheld für den Außendienst, die Lagerverwaltung oder Ticketdienste verwandeln... weiter




iPod

Apples iPod-Nano läuft leicht heiß

  • Das iPhone 4 sollte ein Meilenstein werden, kam aber wegen Empfangsproblemen ins Gerede. Damit nicht genug, musste Apple Verbraucher in Japan vor seinem Mini-Musikspieler iPod Nano warnen. Nachdem das Gerät in mindestens sechs Fällen Feuer gefangen hatte, wurde Apple vom japanischen Wirtschaftsministerium in die Pflicht genommen.

Apple Japan hat auf seiner Website zwar eine Information veröffentlicht, die empfiehlt, die Akkus der Geräte zu ersetzen. Das Unternehmen wurde aber dafür kritisiert, dass die Warnung nicht deutlich sichtbar im Internet-Auftritt zu sehen ist. Das Ministerium hatte Apple vor einer Woche angewiesen, das Problem ernst zu nehmen... weiter





Werbung




Werbung