• 14. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Eines der Gebäude in Sanaa, das bombardiert wurde, ist diese Haftanstalt. - © APAweb / Reuters, Khaled Abdullah

Bürgerkrieg

Angriff auf Jemens Hauptstadt mit 39 Toten

  • Das Lager der Militärpolizei wurde sieben Mal bombardiert.

Sanaa. Bei Luftangriffen der saudi-arabischen Militärallianz auf die von Rebellen kontrollierte jemenitische Hauptstadt Sanaa sind nach Angaben eines Behördenvertreters am Mittwoch mindestens 39 Menschen getötet worden. In dem bombardierten Lager der Militärpolizei seien zudem 90 Menschen verletzt worden, darunter auch Gefangene... weiter




Der saudische Filmemacher Ali Kalthami vor den Plakaten seiner Filme "Wasati" und "Moderate" in einem Kino in Dubai. Die Bevölkerung darf ab kommendem Jahr wieder legal ins Kino. - © APAweb / AP, Aya Batrawy

Islam

Saudi-Arabien hebt Kino-Verbot auf3

  • Kinos sind seit mehr als 35 Jahren verboten.

Riad. Saudi-Arabien hat das seit Jahrzehnten geltende Verbot von Kinos aufgehoben. Kommerzielle Kinos sollten ab Anfang 2018 öffnen dürfen, gab das Kultur- und Informationsministerium des erzkonservativen islamischen Landes am Montag in Riad bekannt.Lizenzen sollten ab sofort ausgestellt werden, hieß es weiter... weiter




Jemen

"Gewinner sind die radikalen Islamisten"

  • Im Jemen stehen die Zeichen auf Sturm. Für den Nahost-Experten Günter Meyer sind die Saudis die großen Verlierer.

Nach dem Tod des Ex-Langzeit-Präsidenten Ali Abdullah Saleh kippt das Kräfteverhältnis im Bürgerkriegsland Jemen. Am Montag haben schiitische Huthi-Rebellen, die mit dem Iran verbündet sind, den gestürzten Machthaber erschossen, der kurz zuvor die Seiten gewechselt hatte und mit den Saudis Gespräche aufnehmen wollte... weiter




Ein Kämpfer bei einem Aufmarsch in Sanaa.

Jemen

Festgefahren in der blutigen Tragödie3

  • Im Jemen hat keine der Parteien derzeit Chancen, den Krieg zu gewinnen. Doch ein Frieden ist auch nicht in Sicht.

Sanaa/Wien. (klh/reu) Die Helfer konnten nur noch den mit Zementstaub und Blut bedeckten Körper der siebenjährigen Ayah Muhammad Mansour aus dem Haus hieven. Fotoaufnahmen aus Jemens Hauptstadt Sanaa zeigen, wie ein Arzt das Kind wie eine Anklage in die Höhe hält... weiter




Hariri bleibt Premier. - © afp/Coffrini

Libanon

Kurze Atempause2

  • Analyse: Libanons Premier Saad al-Hariri bleibt vorläufig im Amt, die Probleme bleiben auch.

Beirut/Wien. Nun also doch: Ein wenig Iran-Schelte und warnende Worte an die Hisbollah, aber dennoch ein Verbleib im Amt. Der libanesische Ministerpräsident Saad al-Hariri hat seine Meinung geändert und will nun doch nicht zurücktreten. Einzige Bedingung: die Neutralität der schiitischen Hisbollah... weiter




Bei den Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag durften Frauen erstmals ins Stadion. - © Fayez Nureldine/afp

Saudi-Arabien

Scheinfreiheiten auf Raten9

  • Saudi-Arabien gibt Frauen mehr Rechte im Sport. Doch genauer betrachtet sind die Reformen nur halbherzig.

Riad/Wien. Es war eine doppelte Sensation, als das saudische Zensurministerium heuer im Sommer vermeldete, dass Frauen künftig sowohl ins Sportstadion als auch ans Steuer eines Autos dürfen. Das sunnitische Königreich galt in letzterer Hinsicht als "mittelalterlich", da es das einzige Land der Welt ist, das Frauen das Autofahren verbietet... weiter




Stefan Haderer ist Kulturanthropologe und Politikwissenschafter.

Gastkommentar

Der lange Arm des MBS5

  • Saudi-Arabiens Kronrpinz Mohammed bin Salman fürchtet um seinen Einfluss im Nahen Osten.

Als MBS wird Mohammed bin Salman bezeichnet, der erst diesen Sommer von seinem Vater, Saudi-Arabiens König Salman, zum Kronprinzen ernannt wurde. Will man im Inneren des religiösen Wüstenstaates am Arabischen Golf einen liberalen Reformkurs erkennen, so steht MBS außenpolitisch für mehr Instabilität in der Region... weiter




Die Anfang der Woche verhängte Blockade der Flug- und Seehäfen des Bürgerkriegslandes Jemen wurde zum Teil aufgehoben. - © APAweb / AP, Vahid Salemi

Jemen

Saudi-Arabien lockert Jemen-Blockade

  • Mehrere See- und Flughäfen sind wieder offen. Die Blockade sollte Waffenlieferungen an die Houthis verhindern.

Sanaa. Die von Saudi-Arabien geführte Koalition hat eine Anfang der Woche verhängte Blockade der Flug- und Seehäfen des Bürgerkriegslandes Jemen teilweise aufgehoben. Von Sonntag an könnten die Städte Aden und Saijoun wieder angeflogen werden, meldete der von Saudi-Arabien finanzierte Nachrichtenkanal Al-Arabiya unter Berufung auf den jemenitischen... weiter




Luftangriffe erschüttern Sanaa, die Hauptstadt des Jemen. - © APAweb / AFP

Jemen

Wichtiger Hafen im Jemen geöffnet1

  • Militärallianz um Saudi-Arabien hatte alle Luft-, Land- und Seewegen blockiert.

Sanaa. Eine von Saudi-Arabien angeführte Militärallianz hat einem Insider zufolge den wichtigen Seehafen in der jemenitischen Stadt Aden wieder geöffnet. Die Sperre sei aufgehoben, so dass wieder normal gearbeitet werden könne, sagte ein Hafenvertreter am Mittwoch. Dies habe das Bündnis offiziell mitgeteilt... weiter




Naher Osten

Saudi-Arabien sagt Iran den Kampf an19

  • Brandgefährliche Entwicklung: Riad geht immer offensiver gegen den Konkurrenten in Teheran vor.

Bagdad/Riad/Teheran. Vor kurzem am Flughafen von Doha, der Hauptstadt von Katar. Um den riesigen, gelben Plüschbären, der dort steht, schiebt sich jede Menge Passagiere, die hektisch nach ihren Transfers suchen. Die einen fliegen weiter nach Fernost, andere nach Australien, Neuseeland und in die USA... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung