• 18. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Im Out-of-Bed-Look: Frau Courtney und Herr Kurt. - © Danny Cohen

Pop

Die Unaufgeregten1

  • Courtney Barnett und Kurt Vile sind das musikalische Frau-Mann-Duo der Stunde: Auf ihrem Album "Lotta Sea Lice" beleben die beiden das Genre des Gitarrenrock neu.

Courtney Barnett und Kurt Vile wirken nicht nur optisch so, als hätten sie Slacker-Habitus und Hippie-Flair bereits mit der Muttermilch aufgesogen - auch ihre Musik klingt so. Darüber hinaus zählen die beiden zu den talentiertesten Gitarristen und scharfsinnigsten Songwritern der Gegenwart... weiter




Jung und schön und stark: Gabi Delgado-López (r.) und Robert Görl alias DAF in den 80er Jahren. - © Sabine Raef

Pop

Einzigartiges Doppel9

  • Das Label Grönland Records huldigt der Deutsch Amerikanischen Freundschaft mit dem CD-Boxset "Das ist DAF". Ein gleichnamiges Buch folgt im November.

Es sind nur wenige Songs, die eine Hörerkarriere prägen - und zwar durch die Wucht, mit der sie uns unvorbereitet überfallen. "Der Mussolini" der Deutsch Amerikanischen Freundschaft (DAF) ist ein solches Musikstück. Der hypnotisch hämmernde Synthie-Rhythmus des Songs aus dem Jahr 1981 ist schon infektiös genug... weiter




Pink Floyd waren typische Vertreter des Progrock. - © afp

Buch

Sinfonien des Fortschritts5

  • Ein neues Buch setzt einer vergessenen Popmusikrichtung ein Denkmal: Progressive Rock.

Los Angeles/Washington D.C. Klingt komisch, ist aber so: Nimmt man von Ende der Sechziger bis Mitte der Siebzigerjahre die angelsächsischen Hitparaden als Maßstab für die weltweite Popularität eines musikalischen Genres her, fällt das Urteil aus heutiger Sicht so überraschend wie unzweideutig aus... weiter




Landidylle mit Zupfballade: Früher war Miley Cyrus peinlich, heute ist sie in erster Linie fad. - © Sony Music

Popkritik

Zurück zum Ursprung? Ja, "natürlich"!4

  • Miley Cyrus setzt mit ihrem neuen Album auf Country-Anklänge. Papa Billy Ray Cyrus dürfte stolz sein.

Über das Verhältnis junger, dem Aufbruch und der Abnabelung verschriebener Menschen zur Gartenidylle am Land wurde im Jahr 1980 nicht nur für die Verhältnisse der Punkgeneration bereits von der deutschen Band S.Y.P.H. mit ihrem Klassiker "Zurück zum Beton" eigentlich alles gesagt: "Ekel, Ekel, Natur, Natur. Ich will Beton pur... weiter




Alexander U. Mathé

Grammy

Zwölf Hallelujas für einen Grammy2

  • Eine Nonnen-Band avanciert zum Pop-Phänomen in Lateinamerika.

"Der Herr hat große Wunder vollbracht. Er hat den Tod besiegt und ist wiederauferstanden." "Zweifle nie, dass auch Du mit seiner Gnade ein Heiliger werden kannst." Kann man mit solchen Liedtexten einen Grammy gewinnen? Die Chancen stehen jedenfalls gut. In Lateinamerika haben es zwölf Nonnen zu Popstars gebracht... weiter




5K HD um Sängerin Mira Lu Kovacs legen ein Album mit großer Sogwirkung vor. - © Astrid Knie

Pop

Schönheit der Irritation1

  • Unter dem Namen 5K HD liefern Schmieds-Puls-Sängerin Mira Lu Kovacs und die Jazz-Formation Kompost 3 ein hervorragendes Debütalbum ab.

Eine der besten Platten, die in Österreich die Populärmusik je hervorgebracht hat, kommt gar nicht aus dem Bereich des Pop. Im weitesten Sinn ist sie wohl dem Jazz zuzurechnen, hat aber nichts von der akademischen Attitüde, die das Genre ziemlich großflächig durchdrungen hat und begreiflicherweise selbst potentiellen Interessenten sauer aufstößt... weiter




Pop mit Nilpferd: die wunderbaren Sparks um die Gebrüder Russell (links) und Ron Mael. - © Elaine Stocki

Pop

Und Gott fragt: "Was zur Hölle?"5

  • Die flamboyant-ironischen Pop-Eklektiker Sparks und ihr neues Album "Hippopotamus".

Man muss es zweifelsfrei erst einmal hinbekommen, auf eine sehr eigene Art und Weise lässig zu altern wie diese Band. Okay, Ron Mael, der Tastenmann und die eine Hälfte der großen, 1972 in Los Angeles gegründeten Pop-Eklektiker Sparks, sieht heute im Alter von 72 Jahren noch in den operettenrockendsten Momenten dieser Musik zwar nach wie vor aus... weiter




Ehrgeizige Veteranen: Andy McCluskey (r.) und Paul Humphreys alias OMD. - © Mark McNulty

Pop

Der Luxus schlägt zurück4

  • Mit ihrem gelungenen neuen Album, "The Punishment Of Luxury", knüpfen Orchestral Manoeuvres In The Dark an ihre große Vergangenheit an.

Es ist ein bisschen paradox . Denn es ist nicht so, dass Orches-tral Manoeuvres In The Dark, deren Name im Alltagsgebrauch gerne auf OMD abgekürzt wird, keinen Erfolg und keine Anerkennung gefunden hätten. Zwei Tributalben an sie stehen für ihre historische Bedeutung... weiter




Pop

Erinnerungen des Musik-Roboters

  • Das ehemalige Kraftwerk-Mitglied Karl Bartos hat eine Art "Klangbiografie" geschrieben.

Musiker sind auch nur Menschen, und daher spielen Empfindungen wie verletzte Eitelkeit oder Kränkungen durch unfaire Behandlung in der Musik ebenso eine Rolle wie anderswo im sozialen Leben. Dieses Buch erzählt davon: Geschrieben hat es der Elek-tromusiker Karl Bartos... weiter




Aivery

Riotrock3

  • Debutalbum des österreichischen Trios Aivery.

(h. m.) "Because", das Debütalbum von Aivery, bietet unter Strom stehenden Garagenrock mit hohem Grunge- und Noise-Anteil und beweist einmal mehr, dass die Beschränkung auf das Wesentliche mitunter fabelhafte Ergebnisse zeitigt. Gitarre (Jasmin Rilke), Schlagzeug (Doris Zimmermann)... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung