• 29. März 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Alison Goldfrapp, von Alison Goldfrapp inszeniert: "Ich muss mich selbst nicht bezahlen!" - © Alison Goldfrapp

Pop

"Improvisierte Dinge sind speziell"4

  • Goldfrapp veröffentlichen ihr neues Album "Silver Eye". Sängerin Alison Goldfrapp im Gespräch.

Auf die Frage, ob man sagen kann, dass das neue Album dunkel, aber sehr sehnsuchtsvoll ausgefallen sei, antwortet Alison Goldfrapp ungefähr mit einem "Yes" mit drei Rufzeichen. Die Sängerin des nach ihr benannten Duos Goldfrapp, dessen zweite Hälfte, der Keyboarder Will Gregory, sich konsequent im Hintergrund hält... weiter




Grollende Gitarren, unbeteiligter Gesang: The Jesus And Mary Chain um die Gebrüder Reid. - © Steve Gullick

Pop

In Unwürde altern3

  • The Jesus And Mary Chain veröffentlichen mit "Damage And Joy" ihre erste Platte in diesem Jahrtausend.

Irgendwann im Frühjahr 1986 stellte sich Simply-Red-Sänger Mick Hucknall im deutschen "Musikexpress" einem musikalischen Blind Date . Konfrontiert mit The Jesus And Mary Chain, meinte er: "Sie schreiben wirklich nette Songs, aber diese Fuzz-Gitarren zerstören mehr als sie bringen... weiter




Liederzyklus mit Rezeptionsglocke: Chilly Gonzales an den Tasten und Jarvis Cocker. - © Alexandre Isard

Pop

Zimmer-Blues mit Happy Ending2

  • Chilly Gonzales und Jarvis Cocker blicken mit dem Album "Room 29" ins Chateau Marmont Hotel.

"Room service oder Masturbation? Nichts eröffnet Perspektiven." Ja, der Hotel-Blues hat schon so manchen erwischt. Im Fall dieses Zitats Blixa Bargeld, der die Welt mit seinen Einstürzenden Neubauten, solo oder mit dem italienischen Filmkomponisten Teho Teardo bereist... weiter




Music

Irritierend gut1

 Vom heimischen Label Col legno weiß man vor allem: Die Firma verdient Respekt. Immerhin bringt sie regelmäßig die Musik zeitgenössischer Komponisten heraus und produziert damit, von einer kommerziellen Warte betrachtet, Profit-Verhütungsmittel in Serie... weiter




Gegen die Bedeutungslosigkeit: Parkwächter Harlekin legt ein intensives Album vor. - © David Visnjic

Music

Von Hut bis Schuh7

  • Auf seinem dritten Album ,"Zum Fleiss", glänzt Benjamin Lenes alias Parkwächter Harlekin mit eigenwilligen Reimen zu elektronischem Backing - und mit einem Statement des Trotzes.

"Ich bin auf der Hut bevor ich den Hut zieh, aber Hut ab / das hat von Hut bis Schuh Hand und Schuh / denn wir machen Nägel mit Hüten / und bewahren einen kühlen Hut / Nur nicht den Boden unter den Schuhen verlieren / und für ein Leben auf großem Schuh Hut und Kragen riskieren / Seit sie uns zu Schuhen liegen ist es uns zu Hut gestiegen / Und es... weiter




(Inwendige) Apokalypsen: Anohni hadert mit den Verhältnissen. - © Alice Omalley

Anohni

Trügerische Text-Ton-Scheren2

  • Die New Yorker Transgender-Tragödin Anohni sorgt sich auf ihrer "Paradise"-EP wieder um Mutter Erde.

Grundsätzlich scheint derzeit Einigkeit darüber zu herrschen, dass es um den Heimatplaneten bereits einmal besser stand. Für diese Einschätzung braucht man nicht im Lavanttal zum Stammtisch, in Ankara zum Männertee oder in Texas dorthin gehen, wo die Republikaner nach einer Schießübung gemeinsam die Flinten putzen... weiter




Die Frau mit der Vagina auf dem Kopf ist Sängerin und DJane Peaches. - © Mairo Cinquetti/Zuma/picturedesk.comVideos

Pop

#GirlPower und Schwanz-ab-Metal5

  • Widerstand ist weiblich. Eine feministische Pop-Durchforstung mit Hörbeispielen.

"Rights Of Woman": Unbekannte Autorin (1795) Einer der ersten Protestsongs aller Zeiten ist zugleich ein beeindruckendes frühes feministisches Statement: "Rights Of Woman", 1795 in der Wochenzeitschrift "Philadelphia Minerva" als anonym verfasster Text (Credit: "By a Lady") abgedruckt... weiter




Jetzt neu in optimistisch: die dem Balanceakt verschriebene US-Band Why?. - © Scott Fredette

Pop

Innovation und Wohlklang1

  • Genie und Wahnsinn liegen bei Yoni Wolf und seinem Projekt Why? meist nahe beieinander. Das neue Album, "Moh Lhean", überrascht mit Optimismus und Selbstsicherheit.

Mit konventionellen Begriffen und Einordnungsversuchen kommt man dem musikalischen Werk von Yoni Wolf und seiner Band Why? kaum bei. Genrezwänge existieren für den aus Cincinnati, Ohio, stammenden Musiker ebenso wenig wie Ängste vor Experimenten. So überrascht es auch nicht... weiter




Pop

Antidepressivum

Real Estate aus New Jersey stehen seit Karrierebeginn für zeitlosen Qualitätspop. Bandleader Martin Courtney und seine vier Mitstreiter verzichten auf große Gesten und überzeugen stattdessen mit lässig-ausgeruhten, aber vor Schönheit funkelnden Songs, die bei aller Detailverliebtheit anmutig und wohlklingend daherkommen... weiter




George Michael bei einem Auftritt 2012. - © APAweb, ap, Francois Mori

Pop

George Michael starb eines natürlichen Todes

  • Der Sänger sei am ersten Weihnachtstag 2016 einem Herzleiden erlegen.

London. Sein plötzlicher Tod an Weihnachten hatte weltweit Erschütterung und Trauer ausgelöst - nun steht fest, dass George Michael eines natürlichen Todes starb. Der 53-jährige Popsänger sei einem Herzleiden erlegen, die Untersuchung zu dem Todesfall sei damit abgeschlossen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung