• 22. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Filmfestival Venedig

Venedig stiehlt allen die Show3

Das Filmfestival von Venedig entwickelt sich immer mehr zum verlässlichen Oscar-Orakel. Seit 2013 gelang dem Festival-Chef Alberto Barbera jedes Jahr ein Coup bei der Programmierung der ältesten Filmschau der Welt: "Gravity" holte nach der Lido-Premiere damals sieben Oscars. 2014 schaffte "Birdman" vier Oscars, und im Vorjahr "La La Land" sechs... weiter




Mit "Jurassic Park"wurde der neuseeländische Schauspieler Sam Neill 1993 schlagartig weltbekannt - © Katharina Sartena

Sam Neill

"Die Menschen verdrängen gerne"14

  • Sam Neill stellte in Venedig einen australischen Rassismus-Western vor, der universelle Gültigkeit hat.

Sam Neill ist einer jener Schauspieler, die man vor allem wegen dieser einen Rolle im Kopf behält, und das, obwohl sie so unendlich viel mehr zu bieten hatten. Mit "Jurassic Park" wurde der neuseeländische Schauspieler 1993 schlagartig weltbekannt, als er als Dr. Grant vor den wildgewordenen Urzeitechsen davonlaufen musste... weiter




Georgeund Amal Clooney gehörte die Aufmerksamkeit am Wochenende. Die gemeinsamenZwillinge blieben jedoch daheim bei der Nanny. - © Katharina Sartena

Filmfestival Venedig

Weltstars am Lido11

  • Hier geben sich die Top-Stars aus Hollywood ein Stelldichein: Auf dem roten Teppich des Filmfestivals von Venedig.

weiter




Lawrence: "Ich musste mich an einen sehr düsteren Ort begeben für diesen Film". - © Katharina Sartena

Filmfestival Venedig

Jennifer Lawrence in anderen Sphären12

  • Darren Aronofskys neues Werk "mother!" wurde in Venedig ausgebuht, viele ergriffen die Flucht.

Mit "mother!" wollte Darren Aronofsky, Regisseur von Filmen wie "Black Swan" oder "The Wrestler" eine glanzvolle Rückkehr an den Lido von Venedig feiern, doch beim hiesigen Filmfestival ist sein neuer Film durchgefallen. Es gab laute Buh-Rufe bei der Pressevorstellung. Nicht vereinzelt, sondern massiv... weiter




Paolo Virzi nimmt sich in seinem neuen Film "The Leisure Seeker" dem Thema Altern an. - © Katharina Sartena

Filmfestival Venedig

Die Lücken im Kopf10

  • Paolo Virzi zeigt in Venedig mit "The Leisure Seeker" sein US-Filmdebüt mit Helen Mirren und Donald Sutherland als altes Ehepaar auf Freiheitstrip.

"Das Alter kann zur Belastung werden", sagt Paolo Virzi. Der italienische Regisseur ("Die süße Gier", "Die Überglücklichen") hat sich für sein englischsprachiges Filmdebüt genau diese Ausgangslage zum Thema gemacht, um sie zu überwinden: Ella (Helen Mirren) und ihr Mann John (Donald Sutherland) büxen sehr zum Missfallen ihrer Kinder von heute auf... weiter




Es ist ein ganz neues Betätigungsfeld für mich", gibt der Künstler Ai Wei Wei zu, "denn mit Film habe ich bisherkaum Erfahrungen." - © Katharina Sartena

Filmfestival Venedig

"Die richtigen Bilder finden"12

  • Der chinesische Künstler Ai Wei Wei zeigte eine Flüchtlingsdoku im Wettbewerb der Filmfestspiele von Venedig.

"Man muss die richtigen Bilder finden für das Elend, das sich seit Beginn der Flüchtlingskrise abspielt", findet Ai Wei Wei. Der chinesische Allroud-Künstler hat genau das versucht, und daraus seinen ersten Film gemacht, die Doku "Human Flow", die heuer im Wettbewerb um den Goldenen Löwen von Venedig zu sehen ist... weiter




Regisseur Guillermo del Toro und Hauptdarstellerin Sally Hawkins. - © Katharina Sartena

Filmfestival Venedig

Die Beatles und Jesus irren nicht11

  • Guillermo del Toro hat beim Filmfestival in Venedig seinen neuen Fantasy-Film "The Shape of Water" vorgestellt.

Mit dem Fantasy-Genre ist das so eine Sache. Entweder, man mag es, oder eben nicht. Und was hat Fantasy eigentlich auf einem Kunstfilmfestival wie der Biennale von Venedig verloren? Die Antwort gibt Guillermo del Toro, der seit "Pan’s Labyrinth" als einer der Visionäre des Genres gilt... weiter




"Die Amerikaner haben sich niemals wirklich mit ihrer rassistischen Vergangenheit auseinander gesetzt. Das ist immer noch unaufgearbeitet", sagt George Clooney. - © Katharina Sartena

Filmfestival Venedig

George Clooney: "Dunkle Wolken über Amerika"32

  • George Clooney hat in Venedig seine sechste Regiearbeit "Suburbicon" im Wettbewerb vorgestellt. Darin wird viel gemordet.

Wie kein Zweiter beherrscht George Clooney diesen sonnig-charmanten Lacher, der seine Fans betört und der auch sein größtes Kapital ist. Als Stammgast beim Filmfestival von Venedig hat er ihn schon oft angewendet, und auch dieses Jahr entkamen dem Schauspieler einige Grinser, aber die Grundstimmung, die Clooney an den Tag legte, die war ernst... weiter




- © Katharina Sartena

Filmfestival Venedig

Alte Liebe rostet nicht24

  • Die Leinwandlegenden Robert Redford und Jane Fonda haben in Venedig einen Ehren-Löwen erhalten.

Venedig. Sie sind Legenden des US-Kinos und haben für den Goldenen Ehrenlöwen und die Premiere ihres neuen, gemeinsamen Films "Our Souls at Night" den Flug nach Venedig angetreten, wo man sie geradezu hymnisch verehrte: Jane Fonda, 79, und Robert Redford, 81, waren nicht nur Idole für ganze Generationen, sondern fanden auch einander anziehend... weiter




Paul Schrader sieht schwarz: Er glaubt nicht, dass wir Menschen als Spezies dieses Jahrhundert überleben werden. - © Katharina Sartena

Filmfestival Venedig

"Wir haben es völlig verhaut"10

  • Regisseur Paul Schrader zeigte in Venedig seinen Film "First Reformed" mit Ethan Hawke und Amanda Seyfried.

"Meine Urgroßmutter hatte ein Gefühl: Sie spürte, dass ich einmal Priester werden sollte. Sie wollte, dass ich ganz genau darauf achte, wann die Berufung dazu vernehmbar wird. Gottseidank kam die Berufung nie, und ich wandte mich der Kunst zu". Und doch: Besagte Kunst führte Schauspieler Ethan Hawke nun dazu, erstmals einen Priester zu spielen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung