• 17. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Matt Damon erschien lebensgroß in Venedig. - © Katharina Sartena

Venedig

Sie haben Matt Damon geschrumpft19

  • Mit "Downsizing" wurden die 74. Filmfestspiele eröffnet . Sein Star ist gerade einmal 12,5 Zentimeter groß.

"Es ist der vielleicht optimistischste Filme von Alexander Payne, und das, obwohl es darin um nichts weniger als die Apokalypse geht", sagt Matt Damon. "Wenn das mal nicht für diesen Regisseur spricht". Mit "Downsizing", einer komischen Dystopie, eröffneten am Mittwoch die 74... weiter




Lav Diaz gewann in Venedig den Goldenen Löwen. - © Katharina Sartena

Nachlese 2016

Lav Diaz mit Ruhepuls: eine Welt in Schwarz und Weiß13

  • Der philippinische Regisseur Lav Diaz gewann in Venedig für seinen vierstündigen Schwarzweiß-Film "The Woman Who Left" den Goldenen Löwen.

Venedig. Die Filme von Lav Diaz aus den Philippinen brechen weniger mit Sehgewohnheiten als vielmehr mit den Tempi der hastigen Gesellschaftsordnung, in der wir leben. Diaz’ Film "The Woman Who Left", der am Samstag beim 73. Filmfestival von Venedig mit dem Goldenen Löwen prämiert wurde, gehört dabei zu den eher kurzen Werken des Regisseurs... weiter




Amat Escalante - © Katharina Sartena

Amat Escalante

"Bis es wehtut"14

  • Bei Amat Escalante, in Venedig als bester Regisseur ausgezeichnet, erleben Menschen sexuelle Erfüllung mit einem Monster.

Venedig. Ein Oktopus-artiges Monster in einer Holzhütte ist eine der Hauptfiguren in "La región salvaje" des Mexikaners Amat Escalante ("Heli"), der dafür in Venedig (ex aequo mit dem Russen Andrei Kochalovsky) soeben den Preis als bester Regisseur erhielt... weiter




Nachlese 2016

Goldener Löwe für Drama aus den Philippinen

  • Regisseur Lav Diaz gewann des Hauptpreis, Emma Stone und Oscar Martinez als beste Schauspieler ausgezeichnet.

Venedig. Das Drama "Ang Babaeng Humayo" (The Woman Who Left) des philippinischen Regisseurs Lav Diaz hat den Goldenen Löwen der 73. Internationalen Filmfestspiele Venedig gewonnen. Das in Schwarz-Weiß gedrehte Werk erzählt von einer Frau, die 30 Jahre lang zu Unrecht inhaftiert war und dann versucht, wieder in ihr Leben zurückzufinden... weiter




"Jeder hat sein eigenen Bild von Jackie Kennedy im Kopf - und man kann meine Darstellung mögen oder nicht. Ich war nie eine gute Imitatorin", - © Katharina Sartena

Natalie Portman

"Die gefährlichste Rolle meines Lebens"9

  • Portman war beim Filmfestival Venedig in "Jackie" als Jackie Kennedy zu sehen - in den Tagen nach der Ermordung ihres Mannes.

Ihre Tränen versteckt sie gut: Wenn Jackie Kennedy einem US-Journalisten nur wenige Tage nach der Ermordung ihres Mannes ein großes Interview gibt, dann mimt sie Gefasstheit, die sie aber nicht hat. Sie bemüht sich nach Kräften, nicht zynisch zu sein, auch, wenn ihr das nicht gelingt... weiter




Colin Firth, hier als Teil der Crew zu Tom Fordszweiter Regiearbeit "Nocturnal Animals", ist einer der besten Freunde desModedesigners Ford. - © Katharina Sartena

Filmfestival Venedig

Stars und Sternstunden12

  • Beim Filmfestival von Venedig geben sich Weltstars und aufstrebende Talente die Ehre.

weiter




"Als ich anfing, da gab es in Pornos sogar noch eine Handlung. Heute muss es einfach möglichst rasch zur Sache gehen", sagt Rocco Siffredi. - © Katharina Sartena

Nachlese 2016

Rocco Siffredi: Ein Leben für Pornos und Sex85

  • Rocco Siffredi ist Italiens bekanntester Pornostar und Gegenstand einer ernst gemeinten filmischen Auseinandersetzung mit dem Thema Sex

Wenn Rocco Siffredi, bürgerlich Rocco Antonio Tano, geboren 1964 in der italienischen Provinz, vor einem steht und die Hände schüttelt, könnte man denken, man hat es mit einem smarten, überaus gepflegten Geschäftsmann zu tun, Anfang 50, gut situiert, seriös und vor allem eloquent... weiter




90 Minuten über die Liebe: Wim Wenders’ "Les Beaux Jours d’Aranjuez" in 3D. - © Polyfilm

Filmfestival Venedig

Harte Zeiten, verpasste Chancen9

  • Bis zur Halbzeit präsentierte das Filmfestival Venedig große Namen und spannende Filme.

Venedig. Wenn jemand wie Wim Wenders seinen bereits vierten Film in 3D vorstellt, dann hat das eine Aussagekraft von besonderer Bedeutung. Zugleich sagt der Regisseur: "3D ist leider zum Scheitern verurteilt." Und zwar deshalb, weil Hollywood diese Seh- und Projektionstechnik "für die falschen Geschichten eingesetzt hat"... weiter




"Paolo hat mir gesagt, dass ich den Papst vergessen und stattdessen Lenny Belardo spielen soll", sagt Jude Law. - © Katharina Sartena

Nachlese 2016

Der Papst raucht und trinkt Cherry Coke Zero9

  • In Venedig hatten die ersten Folgen von Paolo Sorrentinos Fernsehserie "The Young Pope" Premiere.

Weil ihm danach ist, lässt er den Petersdom kurzerhand für die Touristenmassen schließen und sich eine Privatführung geben. Er raucht bei jeder Gelegenheit, ordert zum Frühstück Cherry Coke Zero und amerikanischen Filterkaffee und hält sich in den vatikanischen Gärten ein Känguru... weiter




Euphorie sieht anders aus: DasHollywood-Traumpaar Michael Fassbender und Alicia Vikander hatten bei ihremVenedig-Auftritt nur wenig Zärtlichkeit füreinander übrig. - © Katharina Sartena

Filmfestival Venedig

Kuscheln im Wohnwagen10

  • Alicia Vikander und Michael Fassbender sind das neue Traumpaar Hollywoods. Dumm nur, dass sie es nicht zeigen (dürfen).

Venedig. Manche "Interviews" sind bei Filmfestspielen längst keine solchen mehr, sondern streng organisierte PR-Veranstaltungen. Alicia Vikander und Michael Fassbender sind hier am Lido von Venedig, um ihren Film "The Light Between Oceans" vorzustellen - und mit ihnen eine ganze Entourage an PR-Leuten, an Stylisten, Beratern... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung