• 19. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Niederschwellig für Obdachlose: das neue Gesundheitszentrum plus Café. - © Neunerhaus/Christoph Liebentritt

Neunerhaus

"Sie packen einfach an und tun"13

  • Das Neunerhaus erweitert sein Gesundheitszentrum in der Margartenstraße - Mensch-Tier-Versorgung im Mittelpunkt.

Wien. Bundespräsident Alexander Van der Bellen ist sichtlich gerührt. Seine Pausen während seiner Ansprache anlässlich der Eröffnung des erweiterten Gesundheitszentrums des Neunerhauses lassen das Publikum schlucken. Es sind berührende Worte von einem Hundeliebhaber: "Ich werde für immer dankbar sein, dass ihr das hier macht... weiter




Thomas Blimlinger

Offizieller Abschied6

  • Bezirkschef von Neubau trat vor die Presse und verkündete nun offiziell seinen Rücktritt.

Wien. Nachdem die "Wiener Zeitung" über den Rücktritt des Neubauer Bezirksvorstehers Thomas Blimlinger berichtet hatte, musste er das am Mittwoch offiziell verkünden und lud zu diesem Behufe die Medien kurzfristig zu einem Pressegespräch ein. "Es gäbe sicher einen besseren Zeitpunkt für einen solchen Schritt"... weiter




Koranverteilungen sind allein durch eine Novelle der StVO zu stoppen. - © Moritz Ziegler/Wiener Zeitung

Koranverteiler

Allah auf Rädern66

  • Mobile Koranverteilungen mittels Lastenfahrrädern sorgen einmal mehr für Kontroversen.

Wien. "Allah-u-Akbar! Allah-u-Akbar", schreit ein junger Mann. Sie sind wieder da, die bärtigen Männer mit dem grimmigen Gesicht, nur verteilen sie das heilige Buch des Islam nun nicht wie früher mittels fixem Stand, etwa auf der Mariahilfer Straße oder Meidlinger Hauptstraße, sondern auf einem Lastenfahrrad... weiter




Eher ruhig und beschaulich: Die Äußere Mariahilfer Straße könnte nach Meinung der Händler etwas mehr Pep vertragen. - © Cornelia Mairinger

Äußere Mariahilfer Straße

Das hässliche Entlein11

  • Die Äußere Mariahilfer Straße findet neben ihrem inneren Part oft wenig Beachtung.

Wien. Wenn in Wien von der Mariahilfer Straße die Rede ist, dann ist damit nahezu immer die Innere Mariahilfer Straße gemeint. "Die Mahü" eben, durch die sich die Menschenmassen schieben, vorbei an Peek&Cloppenburg, H&M, Thalia und Saturn. Hat man sich erfolgreich vom Museumsquartier bis zum Westbahnhof durchgekämpft... weiter




Bundespräsidentenwahl 2016

Wien ist anders9

  • Wäre Neubau Österreich, dann wäre Van der Bellen designierter Bundespräsident.

Wien. Wäre Neubau Österreich, dann wäre Alexander Van der Bellen schon heute designierter Bundespräsident: Im 7. Bezirk hat er mit 53 Prozent eine absolute Mehrheit errungen. Doch auch das Gesamtergebnis kann sich aus professoraler Sicht sehen lassen: Wien ist das einzige Bundesland... weiter




Maschinen- und Handarbeit ergänzen sich im Posamentiergewerbe bis heute. - © Diva Shukoor

Posamentierer

Des Bandlkramers Lieferanten14

  • Posamentierer haben in Wien eine lange Tradition. Aber nur ein Betrieb erzeugt heute noch Kordeln und Quasten.

Wien. Laut rattern die Flecht- und Wirkmaschinen. Stich für Stich folgt die Nadel dem Muster auf dem roten Stoff. Garne und Fäden in schillernden Farben, Spulen mit Draht, Schnüre und Gespinste lagern auf Regalen der mehrstöckigen Werkstatt. Mit Geduld und Fingerspitzengefühl arbeiten Stickerinnen an ihren Auftragsstücken... weiter




Grätzel

Ein Schal für Neubau14

  • Aktionen zur Wiederbelebung der Westbahnstraße und Kaiserstraße.

Wien. Während sich in der Mariahilfer Straße die Menschenmengen auf und ab bewegen und viele Lieferanten ihre Waren ausladen, herrscht in der Kaiserstraße Stille. Lediglich das Eintrudeln der alten Bim-Garnituren der Linie 5 haucht der düsteren Seitengasse etwas Leben ein... weiter




Verkehr

30.000 Fahrten weniger17

  • Studie der MA 46 zeigt Auswirkungen der neuen Mariahilfer Straße.

Wien. Anlässlich des Umbaus der Mariahilfer Straße untersuchte die MA 46 (Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten) die Entwicklung des Verkehrsaufkommens in 34 Straßen des 6. und 7. Bezirks. Verkehrszählungen aus dem Jahr 2013 und aus dem Jahr 2015 wurden miteinander verglichen... weiter




Wien-Wahl 2015

Waren die Wiener Grünen zu happy?3

  • Vassilakou-Rücktritt, nachdem ihre Partei Verluste eingefahren hat, ist kein Thema mehr, dafür gibt es interne Kritik an Wahlkampf und Inhalten.

Wien. Einen Verlust kann man so oder so auslegen. Derzeit haben die Wiener Grünen im Vergleich zum Wahlergebnis 2010 sogar ein Plus von 1086 Stimmen. Sie haben von der höheren Wahlbeteiligung profitiert. Hatte die Partei vor fünf Jahren 95.445 Stimmen, so haben sie nach vorläufigem Ergebnis 96.531... weiter




Neubaugasse (l.o. und u.), Museumsquartier (m.), Spittelberg (r.). - © Ina Weber

Neubau

Grüner-Smoothie-Bezirk20

  • Bio, Fairtrade, Vegan-Manie, Start-ups an jeder Ecke - für so manchen wird’s im Bobo-Bezirk Neubau anstrengend.

Wien. Sie haben einen akademischen Bildungsabschluss, bekommen spät Kinder, wenn überhaupt, haben hohe Ansprüche an ihre Gesundheit, am besten alternativ, zahlen offiziell zehn Euro Miete pro Quadratmeter, inoffiziell weit mehr, suchen 45 Minuten einen Parkplatz, um schließlich auf Carsharing umzusteigen. Die Neubauer... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung