• 22. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Forschung

Wiedergewinnung von Metall mit Hilfe von Bakterien2

Linz. Bakterien lösen Metalle aus Müllverbrennungsaschen und -schlacken - diesen neuen Weg zur Metallgewinnung haben Forscher des Austrian Centre of Industrial Biotechnology (acib) am Standort Linz entwickelt. Das umweltfreundliche Bioleaching-System funktioniert in Laborversuchen gut, nun soll es fit für die Industrie gemacht werden... weiter




"Wir bauen eine Maschine, die künstliche DNA erzeugen kann", sagt Martin Jost. - © Moritz Ziegler

Pioneers

Ein Tropfen DNA sucht Investoren19

  • Maschine für künstliche DNA-Erzeugung, hergestellt von einem Grazer Biotech-Startup.

Wien. Sie ist so etwas wie die Nespresso-Maschine der DNA-Synthese: "Wir bauen eine Maschine, die künstliche DNA erzeugen kann", sagt Martin Jost, dessen Grazer Biotec-Firma sich auf Gen-Mutation spezialisiert hat. Genveränderung und -tests gibt es zwar schon und werden etwa bei Vaterschaftstests eingesetzt... weiter




Recht normal sieht dieser Thunfischkopf aus, aber wie könnte der Fisch ohne Gesicht aussehen? - © APAweb/AP, Caleb Jones

Tiefsee

Erstmals seit 1873 wieder ein Exemplar vom "Fisch ohne Gesicht"2

  • Keine sichtbaren Augen oder Nase, Maul an der Unterseite

Hobart. Tiefsee-Forscher haben vor Australien zum ersten Mal seit mehr als 140 Jahren einen sogenannten Fisch ohne Gesicht gefunden. Das Tier sei in der Nähe der Jarvis-Bucht in etwa 4.000 Metern Tiefe entdeckt worden, sagte die Wissenschafterin Diane Bray am Mittwoch an Bord des Forschungsschiffes "Investigator"... weiter




Houska-Preis 2017

400.000 Euro für wirtschaftsnahe Forschung3

  • Houska-Preis wird als größte private Auszeichnung für angewandte Wissenschaft vergeben - laut Wifo bringt Grundlagenforschung jedoch mehr Innovation.

Wien. Recyclebare Drucksorten, ein Frühgeborenensimulator für medizinisches Personal und Folien mit dem Profil von Haifischhaut: Klein- und Mittelbetriebe mit Forschungsprojekten wie diesen zählen zu den Kandidaten für den Houska-Preis 2017. Der größte private Preis für wirtschaftsnahe Forschung in Österreich wird am Donnerstag verliehen... weiter




"Solche Technologie existiert heute nicht. Wir werden sie erfinden müssen", sagte Dugan. Bei Facebook arbeite ein Team aus 60 Forschern an der Vision. - © APAweb/AFP/Getty Images, Justin Sullivan

Forschung

Facebook will User direkt mit dem Gehirn tippen lassen8

  • Keine Implantate notwendig, aber es werden sehr empfindliche Sensoren auf der Oberfläche des Kopfs benötigt.

Menlo Park. Es klingt wie Science-Fiction, aber Facebook arbeitet wirklich daran: Das weltgrößte Online-Netzwerk will Menschen direkt aus dem Gehirn heraus Worte in Computer schreiben lassen. Es gehe etwa um die Möglichkeit, einem Freund eine Textnachricht zu schicken, ohne dafür das Smartphone herausholen zu müssen... weiter




Manche der gängigen Schuh-Knoten lösen sich schneller als andere. Warum das so ist, wissen die Forscher noch nicht. Das Problem ist alles andere als abschließend erforscht. - © Matthias Winterer

Gehen

Ursache loser Schuhbänder geklärt17

  • Forscher haben herausgefunden, warum sich Schuhbänder immer wieder lösen.

Berkeley. Warum landet das Butterbrot immer auf der Butterseite? Es sind die alltäglichen Dinge, die oftmals im Dunkeln liegen. Ein Rätsel des Alltags wurde nun jedoch gelöst. Forscher haben herausgefunden, warum sich Schuhbänder immer wieder lösen. Grund ist die verhängnisvolle Wirkung zweier Kräfte... weiter




Mit sogenannten Impulsfahrzeugen werden Bodenvibrationen zur Messung des Untergrunds erzeugt. - © Wien Energie/Fotobyhofer

Wien Energie

Die Heizung aus dem Untergrund7

  • Ein Forschungsprojekt lotet Heißwasserquellen für die Fernwärme aus. In München setzt man schon lange auf Geothermie.

Wien. Unter der Stadt an der Donau schlummern weder Gold noch Diamanten. Aber dafür möglicherweise etwas für eine wachsende Großstadt viel Wertvolleres: Energie. Im Osten der Stadt werden tief liegende Heißwasservorkommen vermutet. Denn die Hitze des etwa 5000 Grad heißen Erdkerns strahlt bis unter die Oberfläche... weiter




Event Horizon

Mysteriöse Massemonster5

  • Erste Aufnahme eines Schwarzen Lochs geplant.

Cambridge. Seit einem halben Jahrhundert sprechen Wissenschafter vom Schwarzen Loch, aber fotografiert haben sie noch nie eins. Das könnte sich jetzt ändern. Mit einem weltweiten Netzwerk von Teleskopen hoffen Forscher auf den Durchbruch - und das lang ersehnte Bild... weiter




Enzyme

Am Anfang des Lebens rollten Stoffwechselkreisläufe von ganz alleine3

  • Innsbrucker Forscher: Der Krebs-Zyklus als Hauptdrehpunkt in lebenden Zellen läuft bei urtümlichen Bedingungen ganz ohne Enzyme ab.

Innsbruck/Wien. Vor rund vier Milliarden Jahren entstand Leben auf der Erde. Wichtige Stoffwechselwege wie der heute in allen Zellen zentrale "Krebs-Zyklus" könnten sich dabei autark gebildet haben, fand ein Tiroler Forscher mit Kollegen heraus. Er funktioniert nämlich mit einer reaktiven Schwefel-Verbindung als Antriebskraft - ohne Enzyme und... weiter




Wasserstoff

Energie aus Salz, Sonne und Wasser35

  • Linzer Forscher schauten sich von Algen eine neue Methode zur Erzeugung von Wasserstoff ab.

Linz. Wasserstoff wäre ein sauberer, klimaneutraler Energieträger, würde er nicht größtenteils mit fossilen Brennstoffen hergestellt. Linzer Forscher gewannen ihn nun mit einfachen Zutaten: Nämlich aus Wasser, Sonnenlicht, einem Farbstoff und einer Salzlösung. Ihre Arbeit erschien im Fachmagazin "Physical Chemistry Chemical Physics"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung