• 16. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Psychologie

Männer mit Sozialkompetenz3

  • Selbstbewusster, sozial kompetenter und gehorsamer: Männer entwickeln Persönlichkeitsmerkmale, die mit höherem Einkommen verbunden sind.

Helsinki. Junge Männer entwickeln zunehmend Persönlichkeitsmerkmale, die in der Wirtschaft erwünscht sind - etwa Selbstbewusstsein, soziale Kompetenz und Führungsbereitschaft. Diesen Trend haben Psychologen und Wirtschaftswissenschafter bei finnischen Männern der Jahrgänge 1962 bis 1976 festgestellt... weiter




Vor allem berufstätige Schwangere leiden unter dem Druck. - © Fotolia/fizkes

Medizin

Stress schadet dem Ungeborenen4

  • Das Hormon Cortisol kann den Stoffwechsel in der Plazenta verändern.

Zürich/Wien. (gral) Während einer Schwangerschaft befindet sich die Frau gänzlich im Umbruch. Psyche und körperliche Funktionen werden aufgrund hormoneller Veränderungen stark beeinflusst. Während die Umstellung in den ersten Wochen für die Außenwelt unsichtbar abläuft... weiter




Ein neuer Ort des Schreckens: Die Manchester Arena, in der am 22. Mai 2017 Konzertbesucher einem Selbstmordattentäter zum Opfer fielen. - © apa web/ reuters/ Andrew Yates

Terror

Die Angst vor der Angst43

  • Gibt es mehr Terror als vor 30 Jahren? Oder hat sich nur unsere Wahrnehmung der Gefahr verändert?

Am 27. Dezember 1985 um neun Uhr am Morgen wurde am Flughafen Wien-Schwechat ein Terroranschlag verübt. Palästinensische Terroristen griffen mit Sturmgewehren und Handgranaten den Schalter der israelischen Fluglinie El Al an, wobei drei Menschen getötet und 39 weitere verletzt wurden... weiter




Psychologie

Alfred sieht aus wie ein Alfred67

  • Forscher untersuchten, ob der Name eines Menschen seine Erscheinung beeinflusst.

Jerusalem. Sieht jemand, der Alfred heißt, auch wie ein Alfred aus? Es könnte so sein. Auch könnte es möglich sein, dass andere dies so wahrnehmen. Einem internationalen Forscherteam zufolge ähneln Menschen optisch offenbar tatsächlich dem mit ihrem Namen assoziierten Erscheinungsbild... weiter




Psychologie

Gesichter wie geschlossene Bücher4

  • Liest man Sympathie und Antipathie aus Gesichtern heraus oder in sie hinein?

"Die haben den genau getroffen", sagt Jenny und deutet auf ein Bild, das die Wachsfigur von Donald Trump in Madame Tussauds Kabinett in London zeigt. "Der Blick aus den Augenwinkeln, der heruntergezogene Mund." Dabei hat ihn Jenny, die Auslandsamerikanerin, die seit ihrem Kunststudium in Wien lebt, sogar gewählt... weiter




Der Tanz im Bananenröckchen machte Josephine Baker über Nacht zum Star. - © Walery/getty

Psychologie

Auf den Hüftschwung kommt es an8

  • Forscher haben untersucht, was Frauen zu guten Tänzerinnen macht.

Newcastle. (est/dpa) Josephine Baker hatte den Hüftschwung heraußen. Mit ihrem sinnlich-humoristischen Tanzstil wurde die Künstlerin in den 1920er Jahren wie eine Venus verehrt. Heute schwingen Popstars wie Rihanna den Pelvis: Twerking mit Hüften und Po erzielt eine Optik zwischen afrikanischem Ritual, Training für Zirkusakrobaten und Kopulation... weiter




Kind und Karriere - und das am besten zeitgleich. - © Fotolia/goodluz

Psychologie

Multitasking-Kapazunder

  • Vor allem junge Frauen besitzen die Fähigkeit für parallele Tätigkeiten.

Zürich. Dass besonders Frauen multitasking-fähig sind, ist bekannt. Wie weit diese Fähigkeit der parallelen Arbeitsbewältigung allerdings ausgeprägt ist, ist auch vom Alter abhängig. Einer Studie deutscher und Schweizer Wissenschafter zufolge, lassen sich gerade jüngere Frauen auch von intensiver Denkarbeit kaum aus dem Tritt bringen... weiter




Psychologie

Wenn Strafe wirkt3

  • Innsbrucker Forscher untersuchten, was moralisches Verhalten begünstigt.

Innsbruck. Finanzielle Strafandrohungen können offenbar wahre Wunder vollbringen und scheinen wesentlich effektiver als Moralpredigten oder Aufklärungskampagnen zu sein. Dies haben Innsbrucker Wissenschafter in einer Versuchsreihe herausgefunden. Sie wollten wissen, wie man Menschen dazu bringen kann, sich an ethischen Normen zu orientieren... weiter




Literatur

Verirrt im Wald des Lebens

  • Der lebenskluge Roman "Wenn du magst" der dänischen Autorin Helle Helle.

Die in 18 Sprachen übersetzte dänische Schriftstellerin Helle Helle - das ist ein nom de plume, so extravagant sind dänische Eltern in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts auch wieder nicht gewesen - hat mit "Wenn du magst" einen Roman mit einer unvergesslichen Eröffnungsszene geschrieben: Roar ist beruflich auf dem Land und nimmt an einer... weiter




Literatur

Ruinen eines Lebensplans5

  • In seinem Roman "Bei Sturm am Meer" konfrontiert Philipp Blom einen Mann, der sein Leben scheinbar im Griff hat, mit den Fragwürdigkeiten seiner Vergangenheit.

Der Historiker Philipp Blom gehört zu den (erfreulicherweise immer häufiger vorkommenden) Wissenschaftern, die auch literarische Texte zu schreiben verstehen. Allerdings meint Blom, der Unterschied zwischen Historikern und Romanciers sei gar nicht sehr groß... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung