• 1. Oktober 2016

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Amokfahrt

Dilettantisch oder die Stimme des Volkes?10

  • Der emotional aufgeladene Prozess gegen den Amokfahrer von Graz befeuerte die Kritik an Geschworenengerichten.

Der Amokfahrer von Graz ist zu trauriger Berühmtheit gelangt. Im Sommer des Vorjahres war er mit seinem Auto durch die Grazer Innenstadt gerast und hatte dabei drei Menschen getötet. Gestern wurde er (nicht rechtskräftig) zu lebenslanger Haft verurteilt... weiter




Analyse

Eine kurze Romanze mit bitteren Folgen11

  • Die Flüchtlingskrise begann als Traum von einer besseren Welt und mündete in eine schwere politische Depression.

Nichts ist leichter, als im Nachhinein alles besser zu wissen. Sehr viel schwieriger ist es, Entscheidungen unter enormen Druck treffen zu müssen und die Auswirkungen nicht absehbar sind. Im Spätsommer 2015 strömten innerhalb kurzer Zeit hunderttausende Menschen vornehmlich... weiter




Insolvenzen

Jede zweite Firmenpleite geht auf die Kappe der Chefs10

  • Kreditschutzverband: 51 Prozent der Insolvenzen wegen interner Fehler im oberen Management.

Wien. (kle) Immer weniger sind Fahrlässigkeit oder Kapitalmangel schuld an einer Firmeninsolvenz, immer öfter jedoch schwere interne Fehler im oberen Management. Letztere Ursache war in den vergangenen Jahren immer häufiger zu beobachten und hat 2015 im Zehn-Jahres-Vergleich mit 51 Prozent einen Höchststand erreicht... weiter




Analyse

Erdogans Reichstagsbrand19

  • Analyse: Die Anatomie des Wochenend-Putsches in der Türkei.

Ankara/Wien. Der Putschversuch vom vergangenen Wochenende, ein Déjà-vu, allerdings unter anderem Vorzeichen: Am 27. Mai 1960 sah das Militär die demokratische Ordnung in der Türkei bedroht und stürzte die Regierung. Der Vorwurf lautete damals: Islamische Tendenzen und zunehmendes autoritäres Gehabe des Premiers. Schnellvorlauf zum 15... weiter




Türkei

Die Türkei wird destabilisiert und stärker polarisiert17

  • Wird das Nato-Land Türkei zur Diktatur, kann man mit bürgerkriegsähnlichen Unruhen rechnen.

Das Volk in der Türkei hat gesiegt und die Putschisten davongejagt. Aber es waren das verhasste Internet und die giftig bekämpften sozialen Medien, derer sich der bedrängte Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan in höchster Bedrängnis bediente. Der Onlinedienst Facetime ermöglichte es ihm, sich direkt an die Bevölkerung zu wenden... weiter




Ziemlich beste Feinde sind die AfD-Vorsitzenden Jörg Meuthen und Frauke Petry. - © afp/MacDougallAnalyse

AfD

Eigentor Doppelspitze2

  • Der Bruch in der AfD in Baden-Württemberg legt die Grabenkämpfe beider Parteichefs offen.

Stuttgart/Wien. Frauke Petry und Jörg Meuthen sprachen wieder miteinander. Das alleine zeigt, wie schlecht es um das Verhältnis der Parteichefs der Alternative für Deutschland (AfD) bestellt ist. Am Mittwoch (nach Redaktionsschluss) trafen sich die beiden Vorsitzenden der nationalkonservativ-populistischen Partei dann doch... weiter




Kann Bundeskanzler Christian Kern die hohen Erwartungen an seine Person erfüllen? - © apa/NeubauerAnalyse

SPÖ

Kern im Messias-Modus16

  • Kern bringt frischen Wind in die SPÖ. Die Erwartungen zu erfüllen, ist schwierig.

Wien. Alle lieben Kern. So in etwa könnte man den Bundesparteitag der SPÖ am Samstag zusammenfassen. Mit 97 Prozent der Delegierten-Stimmen wurde Bundeskanzler Christian Kern nun auch offiziell zum Parteivorsitzenden gewählt. Innerhalb der Partei und ein Stück weit auch außerhalb wird er als Messias gefeiert... weiter




- © apa/dpa/Julian Stratenschulte

Handelsbranche

Einzelhandel nimmt nur moderat Fahrt auf

  • Höchster Wachstumsbeitrag kommt vom Lebensmittelhandel.

Wien. (kle) Österreichs Einzelhandel hat sich 2015 nach drei schwachen Jahren etwas erholt. Nominell stieg der Umsatz um 2,1 Prozent auf insgesamt 59,2 Milliarden Euro. Wie aus einem von der Bank Austria am Montag veröffentlichten aktuellen Branchenbericht hervorgeht... weiter




Bei einer Konferenz im März betont Cryan: "Ich sehe uns nicht im Verteidigungsmodus." - © APAweb/AFP, John MacDougall

Analyse

Nur Aufräumer oder doch Visionär?

  • Ein Jahr Deutsche-Bank-Chef Cryan

Frankfurt. Sein Amtsantritt wurde gefeiert, danach machte sich Ernüchterung breit: Ist die Deutsche Bank wirklich so schlecht wie der neue Chef sagt? Inzwischen schlägt John Cryan moderatere Töne an. Doch die Probleme sind deshalb nicht verschwunden. "Lausige Systeme", "inakzeptabel hohe Kosten"... weiter




Stichwahl

Ist Hofer in Stichwahl noch zu schlagen?51

  • Van der Bellen schafft es in den zweiten Wahlgang. Politikberater sehen es aber als fast unmöglich an, den großen Vorsprung des FPÖ-Kandidaten einzuholen - außer die Wahlbeteiligung steigt deutlich. Einer sieht das "Ende der Zweiten Republik".

Wien. Schockstarre. So kann man die ersten Reaktionen aus SPÖ und ÖVP beschreiben. Man hatte in den Regierungsparteien schon mit einem blassen Ergebnis rechnen müssen, aber nicht mit einer derartigen Vernichtung. Norbert Hofer dagegen ist ein Triumph gelungen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung