• 15. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Nach bisherigen Informationen verschafften sich die Angreifer aber Zugriff auf Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern sowie unkenntlich gemachte Passwörter. - © APAweb/REUTERS, Dado Ruvic

Hacker-Angriff

Unglaublicher Datendiebstahl bei Yahoo3

  • Alle drei Milliarden Accounts beim Internetkonzern waren 2013 von der Cyberattacke und Datenklau betroffen.

Sunnyvale. Vom massiven Datendiebstahl bei Yahoo im Jahr 2013 waren alle drei Milliarden Nutzerkonten bei dem Internet-Konzern betroffen. Bisher war von einer Milliarde Accounts die Rede gewesen - und schon damit war es der Daten-Diebstahl mit dem größten Ausmaß... weiter




Yahoo hatte im vergangenen September mitgeteilt, dass im Jahr 2014 Daten von rund 500 Millionen Nutzern entwendet wurden. - © APAweb/REUTERS, Dado Ruvic

Cyberattacken

US-Justiz will wegen Yahoo-Hackerangriffen vier Verdächtige anklagen

  • Drei davon sollen sich in Russland aufhalten.

Sunnyvale. Nach den gigantischen Hackerangriffen auf den US-Internetkonzern Yahoo wollen die US-Behörden einem Medienbericht zufolge Anklage gegen vier Verdächtige erheben. Drei von ihnen hielten sich in Russland auf, der vierte in Kanada, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf eine mit dem Fall vertraute Quelle... weiter




Die SEC will nun herausfinden, warum es bis zur Bekanntgabe der Angriffe jeweils mehrere Jahre dauerte. Über die Einleitung eines formalen Verfahrens gegen Yahoo sei noch nicht entschieden worden. - © APAweb/AP, Jon Elswick

Transparenz

US-Börsenaufsicht ermittelt wegen Hackerangriffen auf Yahoo1

  • Internetkonzern könnte Öffentlichkeit zu spät informiert haben.

Washington/Sunnyvale. Die US-Börsenaufsicht SEC untersucht einem Bericht zufolge die Vorgänge rund um zwei große Hackerangriffe auf den Internetriesen Yahoo. Es solle festgestellt werden, ob das Unternehmen die Öffentlichkeit zu spät über die Vorfälle informiert habe... weiter




Die Reste von Yahoo werden umbenannt, doch der Konzern fürchtet Deal mit Verizon könnte noch platzen. - © Foto: APAweb/AP, Michael Probst

Neuausrichtung

Aus Yahoo wird Altaba

  • Der Rest der ehemaligen Online-Riesen wird damit ein neues Kapitel starten.

Sunnyvale/New York. Der Internet-Pionier Yahoo will nach dem geplanten Verkauf des Webgeschäfts das verbliebene Unternehmen in Altaba umbenennen. Die heutige Konzernchefin Marissa Mayer werde dann den Verwaltungsrat der Firma - das Kontrollgremium mit weitreichenden Funktionen - verlassen, teilte Yahoo mit... weiter




Datenklau

Yahoo räumt Datendiebstahl bei über einer Milliarde Nutzerkonten ein

  • Beispielloser Hackerangriff - Übernahme durch Verizon gefährdet.

Sunnyvale.  Beim Internet-Konzern Yahoo ist ein weiterer gigantischer Datendienstahl bekanntgeworden, diesmal geht es sogar um gestohlene Informationen zu mehr als einer Milliarde Nutzerkonten. Dabei seien die Angreifer im August 2013 voraussichtlich an Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Geburtstage und unkenntlich gemachte Passwörter gekommen... weiter




Fiasko

Hackerangriff auf Yahoo könnte Übernahme gefährden

  • Konzern hofft aber, dass Interessent Verizon den Vertrag nicht auflösen will.

Sunnyvale/New York. Der Datendiebstahl beim Internet-Pionier Yahoo könnte die geplante Übernahme durch den US-Telekomriesen Verizon platzen lassen. Die Hackerattacke auf mindestens 500 Millionen Yahoo-Nutzerkonten könnte eine Klausel in dem Vertrag auslösen, die einen Rückzug Verizons ermögliche... weiter




Yahoo

NSA liest bei Yahoo mit5

  • Heftige EU-Kritik nach Ausspähung von E-Mails.

Dublin. (reuters) Nach der Enthüllung über die Ausspähung von hunderten Millionen E-Mails durch Yahoo werden die Behörden in Europa aktiv. Die irische Datenschutz-Behörde leitete nach eigenen Angaben Untersuchungen in der Sache ein. Sollte es massenhaft Mail-Kontrollen gegeben haben, wäre das eine Verletzung des Grundrechts auf Privatsphäre... weiter




Ein "Angreifer mit staatlichem Hintergund" soll hinter dem Datenklau stehen - Hacker aus Russland oder China? - © apa/M. J. Jose Sanchez

Yahoo

Mindestens 500 Millionen Nutzerdaten gestohlen2

  • Bereits 2014 sollen Hacker beim Internet-Pionier Yahoo Mailadressen, Telefonnummern und verschlüsselte Passwörter entwendet haben.

Sunnyvale. Beim Internet-Riesen Yahoo sind bei einem Hacker-Angriff im Jahr 2014 Daten von mindestens 500 Millionen Nutzern gestohlen worden. Es gehe um Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Geburtstermine und verschlüsselte Passwörter, teilte das US-Unternehmen am Donnerstag mit... weiter




Cybercrime

Yahoo meldet Diebstahl von 500 Millionen User-Daten1

  • Dem Internet-Pionier zufolge soll ein Staat bei dem Massen-Diebstahl involviert gewesen sein.

Sunnyvale. Beim Internet-Riesen Yahoo sind bei einem Hacker-Angriff im Jahr 2014 Daten von mindestens 500 Millionen Nutzern gestohlen worden. Es gehe um Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Geburtstermine und verschlüsselte Passwörter, teilte das US-Unternehmen am Donnerstag mit... weiter




Das ganze schöne Marketing hilft nichts: Yahoo ist ziemlich am Ende. - © Reuters/Kimberly White

Yahoo

Internetpionier auf der Resterampe7

  • 2003 hätte Yahoo Google zum Spottpreis übernehmen können. Heute steht der kriselnde Internetkonzern selbst zum Verkauf.

Es ist vermutlich einer der größten Irrtümer der Internetgeschichte: Im März 1998 trafen sich im gediegenen Mandarin Gourmet Restaurant in Palo Alto die Stanford-Studenten Larry Page und Sergey Brin mit dem Softwareingenieur und Architekten der Suchmaschine AltaVista, Paul Flaherty... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung