• 20. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sachbuchkritik

Aufbruch mit Rückschau

  • Bernd Roeck erzählt in "Der Morgen der Welt" die Geschichte der Renaissance neu.

Gibt es eine Einheit Europas? Gab es sie je? Manche meinen, die Renaissance sei eine wesentliche Schubkraft für ein einiges Europa geworden. Abgesehen von Geist und Geschäft, von florierendem Gedanken- und Warenaustausch, war es zunächst vor allem die osmanische Bedrohung... weiter




Alice Schwarzer schildert das Schicksal Algeriens. - © afp/Johannes Eisele

Sachbuchkritik

Zwischen Schleier und High Heels

  • Die Frauenrechts-Ikone Alice Schwarzer ist Teil einer algerischen Großfamilie und warnt im Interesse Europas vor dem Kippen des Maghreb.

(dpa) Man ist schon überrascht: Deutschlands bekannteste Frauenrechtlerin Alice Schwarzer ist Teil einer nordafrikanischen Großfamilie. Und die Chefin des feministischen Magazins "Emma" wirft sich auch schon mal "laut jammernd aufs Bett" und rauft sich die Haare, wenn sie nicht weiß, was sie anziehen soll. Schauplatz ist Algier... weiter




Legendenumwoben ist Rasputin, aber auch als reale Person ist er nur schwer erfassbar. - © afp

Sachbuchkritik

Wille und Wahn14

  • Douglas Smith legt eine Biografie des legendären Mönchs und Wunderheilers Rasputin vor.

Die meisten sprechen seinen Namen falsch aus und wissen über ihn nur bizarre Legenden: Rasputin, korrekt betont auf der zweiten Silbe, also auf dem "u" - ein Mönch, der Sexorgien feierte, ein Wunderheiler mit übernatürlichen Kräften, ein Magier am Hof des letzten Zaren, ein Weiser, der das Ende der Romanow-Dynastie nicht verhindern konnte... weiter




Sachbuchkritik

Der feine Stoff, aus dem das Selbst gestrickt ist2

(wt) "Wir Menschen sind unser Gedächtnis - und unser Gedächtnis sind wir." Zu diesem Schluss kommt der deutsche Hirnforscher Martin Korte in seinem bemerkenswerten Buch. Immanuel Kant hat Raum und Zeit als Grundkonstanten des Denkens bestimmt. Ohne sie können wir unser Dasein nicht denken... weiter




Welche Möglichkeiten hat der österreichische Bundespräsident in der Praxis, die österreichische Politik mitzugestalten? - Alexander Van der Bellen (l.) mit Bundeskanzler Sebastian Kurz. - © aps/Hans Punz

Sachbuchkritik

Möglichkeiten und Grenzen1

  • Ein Buch unternimmt den Versuch, das Amt des österreichischen Bundespräsidenten zu beschreiben.

Nach dem aus Bequemlichkeit und um den Medien eine Freude zu machen wahlbehördlich verschuldeten Wirrwarr bei der Bundespräsidentenwahl 2016/17 und der folgenden Nationalratswahl mit ihrem Paradigmenwechsel ist das höchste Organ unserer Republik ins Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit getreten... weiter




Gertrude Pressburger will ein Gefühl vermitteln, wie kostbar der Frieden ist. - © apa/Neubauer

Sachbuchkritik

Das kleine Triumphgefühl des Lebens3

  • In einem Buch schildert die 90-jährige Wienerin Gertrude Pressburger die Geschichte ihrer Familie und ihres Überlebens während der NS-Diktatur.

(apa) "Frau Gertrude" war für kurze Zeit der Überraschungsstar im Präsidentschaftswahlkampf 2016. Das Facebook-Video einer damals 89-jährigen Wiener Holocaust-Überlebenden, in dem sie die Jugend zum "vernünftigen Wählen" aufrief, wurde ein viraler Internet-Hit. Nun erzählt sie ihre Lebensgeschichte... weiter




Nur bedeutende Menschen sind Quell für Anekdoten: Leopold Figl war diesbezüglich unerschöpflich.

Sachbuchkritik

Geschichte(n) mit Humor2

  • Johannes Kunz legt eine Anekdotensammlung vor, in der 100 Jahre Österreich humorvoll beleuchtet werden.

Am 12. November 1918 wird vor dem Parlamentsgebäude in Wien die Republik ausgerufen. Fragt eine Frau ihren Mann: "Geh, sag einmal, Alter was ist denn das eigentlich, a Republik?" Sie erhält zur Antwort: "Na hörst, schamst Di net, dass Du des net waßt... weiter




Sachbuchkritik

Alban Berg kauft sich ein Auto2

Alles eine Frage des Interesses. Zum Beispiel dieses Buch "Alban Berg und der Blaue Vogel": Fans von Autos mit Geschichte kommen auf ihre Rechnung. Alban Berg, Komponist von "Wozzeck", "Lulu" und ein paar anderer Atonalitäten und Zwölftönigkeiten, hat sich eine Luxuslimousine leisten können. Mutter hatte halt reich geerbt... weiter




Verführter? Karrierist? Oder gar Täter? - An der Bewertung der Rolle Herbert von Karajans während der NS-Diktatur und seines Umgangs damit scheiden sich die Geister. - © dpa/Hellmann/Jae

Sachbuchkritik

Karajan und kein Ende62

  • Klaus Riehle versucht den Nachweis, dass der Dirigent während der NS-Zeit ein Täter war.

"Ich möchte anhand unbekannter Originaldokumente aufzeigen, dass Herbert von Karajan und seine Ehefrau Anita keine Opfer, sondern Täter sind." Da steht der Satz, nicht an sehr exponierter Stelle, aber doch kaum zu überlesen, nämlich auf Seite 64 ganz oben... weiter




Die Handlungsweise von Papst Pius XII. in der NS-Zeit ist umstritten. Ein Buch klärt über seine tatsächlichen Operationen auf. - © afp

Sachbuchkritik

Papst gegen Hitler1

  • Pius XII. ist wegen seiner Zurückhaltung in der NS-Zeit umstritten - Mark Riebling enthüllt die geheimen Aktivitäten des Pontifex.

Seit einem Jahrtausend hatte wohl noch kein Papst die Macht in einem solchen Klima der Angst am Vorabend des Zwei- ten Weltkrieges im März 1939 übernommen. Eugenio Pacelli alias Pius XII., der frühere apostolische Nuntius für die Wei- marer Republik, lenkte als ein "politischer Papst" die Geschicke des Vatikans bis zu seinem Tod 1958... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung