• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wolfgang Gratz ist Soziologe und Kriminologe. Er betreibt empirische Verwaltungsforschung (Buchtipp: "Das Management der Flüchtlingskrise - Never let a good crisis go to waste", Neuer Wissenschaftlicher Verlag, 30 Euro). Foto: privat

Gastkommentar

Desintegration der Integration - ein politisches Kalkül?45

  • Gastkommentar: Die Flüchtlinge, der freiwillige Einsatz der Bevölkerung und der Wahlkampf.

Schon bevor der Nationalratswahlkampf ins Unappetitliche abglitt, konnte man nicht von einer fundierten inhaltlichen Auseinandersetzung sprechen, auch nicht beim zentralen Thema Migration. Um hier nur drei Aspekte zu benennen: Sowohl die Frage, wer die politische Verantwortung für die Ereignisse im Herbst 2015 hat... weiter




Freiwillige versorgen einen Verletzten in Caracas. - © APAweb/AFP/RONALDO SCHEMIDTReportage

Venezuela

Erstversorgung im Tränengas2

  • Seit April toben in Venezuela täglich Straßenschlachten. Eine Gruppe von jungen Medizinern hilft Verletzten.

Caracas. Das Blut fließt in Strömen: Ein junger Mann schneidet sich tief in die Hand, als er eine zersplitterte Kachel vom Boden aufhebt, um sie auf die Sicherheitskräfte in Caracas zu schleudern. Er ist einer von Hunderten Menschen, die seit Beginn der jüngsten Protestwelle gegen Venezuelas linksnationalistischen Staatschef Nicolas Maduro verletzt... weiter




Hilfe für Kinder in Äthiopien: Ellen Staudinger verbrachte ihr Volontariat in einem Armenviertel von Addis Abeba und arbeitete für das Projekt "Don Bosco Mekanissa". - © Ellen Staudinger/Volontariat bewegt

Auslandseinsatz

Die Welt im Kleinen verändern2

  • Ein Freiwilligeneinsatz im Ausland erweitert nicht nur den persönlichen Horizont.

Wien. "Ein Jahr konzentriertes, intensiviertes Leben. Lebenskonzentrat, wenn man so will." Mit diesen Worten beschreibt Valentin sein Volontariat in Indien. Ausschlaggebend für den freiwilligen Einsatz im Ausland sei oft, helfen zu wollen und Solidarität zu zeigen, sagt Johannes Ruppacher... weiter




Ohne Freiwillige gäbe es auf dem Land niemanden, der die Brände löscht. - © apa/Deutsch/FF Marchtrenk

Freiwillige

Helden des Alltags8

  • 3,3 Millionen Österreicher engagieren sich für den guten Zweck. Die Freiwilligenmesse im MAK soll noch mehr Ehrenamtliche mobilisieren.

Wien. Mehr Geld fürs Bundesheer, Sparkurs oder ganz weg? Fragen wie diese beschäftigen Österreich spätestens seit der Volksbefragung im Jänner des Vorjahres, bei der 59,7 Prozent für die Beibehaltung der allgemeinen Wehrpflicht und des Zivildienstes votierten... weiter




Freiwillige melden sich zum Kriegsdienst gegen die Isis. - © ap/Kadim

Iran

Mit Allah in den Tod6

  • Nach der Isis-Invasion im Irak rücken die Schiiten der Region näher zusammen.
  • Tausende junge Freiwillige haben sich bereits für den Kampf rekrutieren lassen.

Bagdad/Teheran/Wien. Eigentlich ist der 26 jährige Mohammad kein Freund der Politik. Schon gar nicht jener des schiitischen irakischen Ministerpräsidenten Nuri al-Maliki. "Die schauen ja wie die Amerikaner seinerzeit nur auf ihren eigenen Profit und haben nichts getan, um das Land zu stabilisieren", ärgert sich der junge Schneider... weiter




Voller Einsatz wird auch den Freiwilligen abverlangt. - © Pessenlehner

Freiwilligenmesse

Messe will vor allem Migranten erreichen1

  • 40 Prozent der Österreicher fühlen sich schlecht über Freiwilligenarbeit informiert.

Wien. Rund 3000 Besucher hatte sich Michael Walk für Österreichs erste Freiwilligenmesse im Herbst des Vorjahres erhofft - gekommen sind 4500. Für die heurige Messe am 12. und 13. Oktober im Museum für Angewandte Kunst in Wien hat sich der Organisator und Gründer des Vereins "Freiwilligenmesse" sein Ziel daher schon höher gesteckt... weiter




Freiwilligenmesse

Fast die Hälfte der Österreicher freiwillig tätig

  • Zahl der Freiwilligen steigt laut aktueller Studie an.

Wien. (temp) Das Europäische Jahr der Freiwilligentätigkeit, in Zuge dessen 119 Organisationen durch Europa tourten, liegt zwei Jahre zurück - die Zahl der Freiwilligen in Österreich steigt noch immer an. Mehr als 15 Millionen Stunden werden wöchentlich in unbezahlte Tätigkeiten investiert - 2006 waren es rund 14,7 Millionen... weiter




Freiwillige

Blutspenden geht nur freiwillig

Gratis ist heute kaum noch etwas. Umso größer ist die Freude, wenn irgendwo noch Leistungen unentgeltlich und freiwillig für die Allgemeinheit angeboten werden. Mit der Folge, dass diese Leistungen zusehends als selbstverständlich betrachtet werden. Das gilt für den ehrenamtlichen Mitarbeiter der Caritas, der täglich Essen an Obdachlose ausschenkt... weiter




Beim Corporate Volunteering geben Chefs ihren Mitarbeitern frei, damit diese etwa im Seniorenheim helfen können.

Rotes Kreuz

Die neue Form des Ehrenamtes

  • Ob Online oder Micro Volunteering: Die Freiwilligenarbeit wandelt sich.

Wien. Vor einem Jahr wurde es mit dem Besuch von 119 Freiwilligenorganisationen auf Europatour im Wiener Rathaus eingeläutet, jetzt ist es zu Ende gegangen: Das Europäische Jahr der Freiwilligentätigkeit, das laut Sozialminister Rudolf Hundstorfer die Voraussetzungen für soziales Engagement verbessern sollte... weiter




Versicherung

Neue Versicherung soll Freiwillige motivieren

  • Nur ein Drittel der Wiener würde laut Umfrage "auf jeden Fall" helfen.

Wien. (temp) Er hatte einen verunfallten Skifahrer mit seiner Rodel ins Tal gebracht - und wurde von ihm auf Ersatz der zurückgelassenen Ski geklagt: ein Helfer, der ohne zu zögern gehandelt hatte. Ein andermal kochte eine Frau für ihre Nachbarin und wurde danach geklagt, den Mikrowellenherd zu ersetzen. Sie hatte ihn angeblich kaputtgemacht... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung