• 28. Mai 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Prozess

Körperverletzung: Zehn Monate Haft für Sprayer Puber3

Wien. Mit einem Urteil von zehn Monaten unbedingte Haft ist am Dienstag am Wiener Straflandesgericht der Prozess gegen den umstrittenen Sprayer Renato S. alias Puber zu Ende gegangen. Der Spayer wurde aber nicht wegen möglicher Graffitis, sondern wegen schwerer Körperverletzung, Widerstand gegen die Staatsgewalt und illegalem Waffenbesitz belangt... weiter




Kaum ein Objekt gibt es in einigen Grätzeln Wiens, auf dem nicht Puber steht. - © Luiza Puiu

Graffiti

Puber erneut festgenommen16

  • Schweizer Sprayer wurde von der Polizei beim Fahrraddiebstahl ertappt.

Wien. (vasa/apa) Nun hat es ihn wieder erwischt. Am Dienstag in der Früh klickten die Handschellen. Abgeführt wurden neben einem 30-jährigen Deutschen auch der 31-jährige Schweizer Renato S., auch bekannt als Sprayer Puber. Die Polizei ertappte die beiden beim Fahrraddiebstahl in Margareten, sagt Polizeisprecher Roman Hahslinger... weiter




Schmiererei für die einen, Kunst für die anderen sind die Tags von Sprayer Puber. - © Luiza Puiu

Graffiti

Vom Gangster zum Hipster5

  • Vor zwei Jahren wurde der Sprayer Renato S. wegen seiner Puber-Tags zu 14 Monaten Haft verurteilt. Heute werden seine Werke in der HO Gallery ausgestellt.

Wien. Schmiererei oder Kunstform. Geht es um Graffiti und Tags im Straßenbild, so bilden sich schnell die beiden gegensätzlichen Positionen, die seit jeher unversöhnlich einander gegenüber stehen. Vor zwei Jahren sorgte bei diesem Thema der Sprayer Puber für reichlich Diskussionsstoff... weiter




Puber

"Ich habe ein paar Mal geschrieben"11

  • Angeklagter Renato S. bekennt sich teilweise schuldig, 20 bis 30 "Puber"-Schriftzüge seien von ihm, sagt er.

Wien. Der Schriftzug "Puber". Angebracht an Hauswänden, Straßenbahnen, Parkbänken, Glasscheiben. Es gibt kaum ein Thema, das in Wien im vergangenen Jahr für mehr Aufregung sorgte, als dieser Schriftzug. Für die einen war "Puber" eine Verschandelung der Stadt, für die anderen ein Statement etwa gegen die Konsumgesellschaft... weiter




Gericht

"Puber"-Prozess ab Mittwoch3

  • Renato S. wird wegen schwerer Sachbeschädigung in 232 Fällen angeklagt.

Wien. Der Graffiti-Sprayer Renato S., besser bekannt als "Puber", der mit seinem Schriftzug in Wien unzählige Hauswände besprüht haben soll, steht am Mittwoch und Donnerstag wegen schwerer Sachbeschädigung vor Gericht. 232 Fakten sind angeklagt. Der 30-Jährige wird sich laut seinem Anwalt Phillip Bischof nur teilweise schuldig bekennen... weiter




Dialog an der Wand: "Supaschaas"-Kleber, oder "Reiß dich zam"-Schablonen waren die Antwort der Szene auf die ubiquitäre, ewig gleiche Postulierung des am Donnerstag festgenommenen Sprühers. - © Luiza Puiu

Graffiti

Puber-Wien, ein New York der 70er35

  • "I was there" - Street-Art Ikone Taki 183 erfand das Graffiti-Writing.

Wien. Phantasielos, sagen die einen. Na, und?, sagen die anderen. Überall und immer gleich, ist ein anderer Vorwurf. Das ist die Werbung von A1 auch, sagen die Verteidiger. Wiens bekanntester Sprayer ist am Donnerstag angeblich festgenommen worden, sein Nom de Plume findet sich an unzähligen Fassaden... weiter




"Ich will überall meinen Namen sehen, auf jeder Wand" , hat Puber einmal in einem Interview mit dem "Schweizer Tagesanzeiger" gesagt. - © Luiza Puiu

Graffiti

Das Ende der "Puberschaft"25

  • Lang gesuchter Graffiti-Sprayer "Puber" wurde am Donnerstag festgenommen.

Wien. Am Donnerstag wurde der Graffiti-Sprayer Puber, der in Wien unter anderem unzählige Hauswände und Öffis mit seinem Namen besprüht haben soll, in seiner Wohnung im 15. Bezirk festgenommen. Ein anonymer Hinweis führte die Polizei am Vormittag zu der Wohngemeinschaft, in der der Gesuchte lebte... weiter




Festnahme

Umstrittenster Sprayer Wiens festgenommen

Wien. Der Sprayer Puber, der sich selbst als "Staatsfeind Nummer 1" gerierte, wurde laut der Internetplattform "Vice" am Donnerstag von der Polizei verhaftet. Laut seinen Mitbewohnern hatte die Polizei schon vor dem Winter Kontakt mit dem Sprayer. Deswegen zeigten sie sich laut "Vice" verwundert darüber... weiter





Werbung