• 19. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sachbuch

Alker/Brandtner (Hg.): Gerhard Fritsch

  • (eb) Der österreichische Dichter Gerhard Fritsch (1924-1969) war ein geistig Heimatloser: Von den Linken enttäuscht, sich den Konservativen dennoch nicht zugehörig fühlend, in seinem Schaffen weder den österreichischen Traditionalisten noch der Avantgarde nahestehend.

Die meisten Künstler, die in eine ähnliche Situation geraten, flüchten in die Arroganz: Nur sie selbst wüssten um ihren wahren Wert. Doch nicht einmal das war Fritsch vergönnt. Er unterschätzte sein eigenes Schaffen im gleichen Ausmaß, wie er das anderer überschätzte... weiter




Sachbuch

Frauchiger: Mein Mozart

(irr) Ja, wir wissen es alle: Das Mozartjahr 2006 dräut - und damit der omnipräsente Amadeus: Opern, Konzerte, Vorträge, Theaterstücke, Naschwerk, Spirituosen und Perücken werden über uns hinwegrollen, wie es die gesamte Jahresproduktion der Firma Mirabell nicht könnte... weiter




Buchtipp

Shepard, Wenders: Don´t come knocking

Anlässlich des Filmstartes von "Don´t com knocking" gibt es ein prächtig aufgemachtes und ausgestattetes Buch dazu, in dem man alles über die Entstehung des Drehbuches und des Filmes erfährt. Die wunderschönen Bilder werden weiters ergänzt durch Infos über Darsteller und Crew sowie ein aufschlussreiches Lexikon von Wim Wenders... weiter




Anfang (Hrsg.): Von Jungen, Mädchen und Medien

  • Geschlechtsbewusste Medienarbeit steht im Mittelpunkt einer Veröffentlichung in der Reihe "Materialien zur Medienpädagogik" des Kopäd-Verlags.

Der von Günther Anfang herausgegebene Band gibt einen Überblick zu wissenschaftlichen Ergebnissen zur Mediennutzung von Jungen und Mädchen und zeigt die pädagogischen Konsequenzen. Ausgehend von grundlegenden Artikeln zum geschlechtsspezifischen Umgang mit Medien, von Helga Theunert, Dorit Meyer und Reinhard Winter geliefert... weiter




Sachbuch

Provenienzen gefälscht?

Mit dem zweibändigen Buch "Die Fälschung" setzt Autor und Verleger Hubertus Czernin die in seinem Verlag begonnene Reihe einer Bibliothek des Raubes fort, denen nach dem "Fall Thorsch" und dem "Fall Rothschild" im Frühjahr 2000 zwei weitere Bände folgen sollten... weiter




Sachbuch

Armin Assinger präsentierte sein Buch

Skifahrer, Gendarmeriebeamter, TV-Kommentator, Showmaster und jetzt auch Buchautor: "Wo die Komantschen pfeif'n" ist der Titel von Armin Assingers erstem Buch, in dem der Ex-Skirennläufer aus Kärnten "Heiteres und Besinnliches" aus seinem Leben erzählt... weiter




Sachbuch

Buchpräsentation: Schutzbau in Ephesos von Köhlmeier und Hrdlicka unterstützt

Der Autor Michael Köhlmeier und der Bildhauer Alfred Hrdlicka unterstützen mit einem einzigartigen Buch, das heute, Donnerstag, präsentiert wird, die Aktivitäten der "Gesellschaft der Freunde von Ephesos": Köhlmeier erzählt in "Tantalos oder Der Fluch der bösen Tat" die Geschichte des antiken Europa... weiter




Sachbuch

Buch: Musikverein Wien

Das Büchlein "Musikverein Wien" (mit Texten von Joachim Reiber und Fotos von Peter Schramek) ist soeben in sechs Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch) erschienen und ist ab sofort zum Preis von 10 Euro (138 Schilling) an der Tageskasse des Musikvereins und bei allen Konzerten und Führungen im Musikverein... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung