• 19. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Christian Ortner.

Gastkommentar

Die Sache mit Rot-Blau4

  • Man muss kein Freund einer derartigen Koalition sein, um sie für genauso legitim wie jede andere derzeit mögliche Regierungsform zu halten.

Bei einem diskreten entspannten Abendessen im Wiener Eigenheim eines bekannten Entrepreneurs haben die Spitzen von SPÖ und FPÖ schon vor der Wahl unverbindlich darüber parliert, was miteinander so ginge und was nicht. Doch nicht allen schmeckt das: Weil er eine Regierung mit der FPÖ nicht ausgeschlossen hat und nun zumindest exploratorische... weiter

  • Update vor 49 Min.



Kultur macht uns Menschen menschlich. - © fotolia/okalinichenko

Leserbriefe

Leserforum

Für Kultur muss es Platz und Zeit geben Kultur bedeutet ursprünglich die Pflege und Veredelung von Ackerboden, "das vom Menschen Gemachte". Und schließlich das gemeinsame Leben, Erleben und Überleben in Gesellschaft. Die Veredelung des Zusammenlebens durch gute feinfühlige Regeln, durch solidarisches empathisches Handeln, durch Kunst, Malerei... weiter




Kennen einander aus FPÖ-Zeiten: Karl Schnell aus Saalbach-Hinterglemm, und Barbara Rosenkranz aus Harmannsdorf.

FLÖ

"Schwarz-Blau ist abgemacht"26

  • FLÖ-Spitzenkandidatin Rosenkranz erklärt, warum die FPÖ zu neoliberal ist.

Wien. "Ein Sammelbecken für ausgeschlossene, enttäuschte und realitätsfremde Politiker." So bezeichnet Tirols FPÖ-Chef Markus Abwerzger den FPÖ-Ableger FLÖ, was so viel bedeutet wie Freie Liste Österreich. Urheber dieser Liste ist Karl Schnell, einst Landesparteichef der Salzburger FPÖ... weiter




Walter Hämmerle

Leitartikel

Getäuscht und abgezockt18

Abgezockt und über den Tisch gezogen: So fühlt sich die Republik beim Kauf der Eurofighter. Zu diesem Ergebnis kommt die "Task Force Eurofighter". Und zwar nicht - das ist die Überraschung - von irgendwelchen dunklen Hintermännern unter Schwarz-Blau (obwohl das schon auch), sondern vom Weltkonzern Airbus... weiter




- © picturedesk.com/Deutsch Gerhard/Kurier

ÖVP

Django reitet wieder21

  • Mitterlehner erklärt FPÖ zum Hauptgegner der Volkspartei - "Peak für Populismus" ist überschritten.

Wien. Das Strategiedilemma der Volkspartei ist so alt wie ihr Verlust der Nummer eins, und der ereignete sich immerhin 1970. Seitdem sitzt die ÖVP in der Zwickmühle zwischen einem roten Kanzler und einer blauen Oppositionsmaschine. Dass Wolfgang Schüssel die ÖVP 2002 zurück an die Spitze führte, war so einmalig wie das damalige Wahlergebnis von 42... weiter




Die Hofburg-Wahl lässt schwarze Differenzen eskalieren. - © APAweb, HERBERT PFARRHOFERAnalyse

ÖVP

Bis zum nächsten Mal8

  • Der Showdown in der ÖVP ist nur aufgeschoben, nicht aufgehoben. Der Grundsatzkonflikt schwelt weiter.

Wien. Der Spannungsbogen hielt gerade einen halben Tag. Dann hieß es in einer dürren Meldung, die "Irritationen" seien in einem "klärenden Gespräch"ausgeräumt worden. Klassischer Fall von "Schwamm drüber, nix gelöst". Wie es eben bei politischen Zielkonflikten mit unentschlossenen Machtverhältnissen so ist... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. - © Daniel Novotny

Populismus

Der implizite Wahlkampf29

  • Neben der Präsidentenwahl findet noch ein zweiter, unausgesprochener Wahlkampf auf offener Bühne statt.

Wenn man sagt: Österreich ist im Wahlkampf - dann ist das ein Satz, der derzeit erstaunlicherweise gleich doppelt wahr ist. Denn Österreich ist nicht nur in einem, sondern in zwei Wahlkämpfen. Da ist zum einen der explizite Wahlkampf. Jener um das Amt des Bundespräsidenten. Dieser wird auch in seiner dritten Auflage nicht schöner... weiter




Der Großkoalitionär Pühringer (l.) geht als einziger ÖVP-Landeschef mit der FPÖ einen Pakt ein. Haimbuchner (r.) wird Landeshauptmann-Stellvertreter.apa/B. Gindl

Schwarz-Blau

Keine Koalition, nur ein Pakt1

  • Josef Pühringer legt Wert darauf, dass das Bündnis mit den Blauen lockerer ist, als es das mit den Grünen war.

Linz. (pech/apa) Der schwarz-blaue Pakt in Oberösterreich ist fix. Allerdings will man sich nicht Koalition nennen, sondern spricht von einem Arbeitsübereinkommen. Dieses sei "wesentlich weiter gefasst als der schwarz-grüne Koalitionspakt der vergangenen Jahre"... weiter




Walter Hämmerle

Leitartikel

Republik des Ungefähren13

Abseits der großen Politik mit dem Syrien-Gipfel und der Flüchtlingskrise, die derzeit die Schlagzeilen bestimmt, verdienen auch einige kleinere Meldungen aus den Untiefen der Republik Interesse. Für sich genommen sind sie höchst unscheinbar, zusammen betrachtet bilden sie jedoch die Republik in ihrer ganzen Widersprüchlichkeit ab... weiter




Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer und LH Josef Pühringer am Mittwoch, 21. Oktober 2015. - © FOTOKERSCHI.AT/WERNER KERSCHBAUM

Oberösterreich

Schwarz-Blau in
Oberösterreich fixiert
7

  • "Blaue Handschrift deutlich erkennbar": FPÖ hat Entwurf zum Pakt einstimmig angenommen.
  • "Die Männer sind wieder unter sich": Hummer verliert Sitz in der Landesregierung.

Linz. Schwarz-Blau in Oberösterreich ist auf Schiene: Am Mittwochabend hat die FPÖ den Entwurf zum Pakt mit ÖVP einstimmig angenommen. Unterdessen hatte der ÖVP-Landesparteivorstand Oberösterreich am Mittwoch Landerätin Doris Hummer aus der Landesregierung hinausgewählt. ... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung