• 20. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Literatur

McEwan, Ian: Honig

  • Ian McEwans raffinierter Agentenroman "Honig".

Der Kalte Krieg tobt nicht, er täuscht. Die Täuschungsmanöver können ziemlich raffiniert und brutal sein, aber auch auf lähmende Art bürokratisch. Das muss die zwanzigjährige Serena Frome erfahren, die Heldin von Ian McEwans neuem Roman "Honig". Nach absolviertem Mathematikstudium schlittert sie in einen Posten beim Britischen Geheimdienst M 15... weiter




Cartoon: Pokornig

Literarisches Buch

Carrasco, Jesús: Die Flucht3

  • Facetten der Angst

Der internationale Literaturbetrieb schreibt mitunter seine eigenen Märchen: Ein Werbetexter verliert wegen der Wirtschaftskrise seinen Job, geht in sich und schreibt einen Roman, der gleich in zehn Sprachen übersetzt wird. Die Rede ist vom 40-jährigen Spanier Jesús Carrasco und dessen imposanten Erstling "Die Flucht"... weiter




Literatur

Goubran, Alfred: Der gelernte Österreicher3

Um zu erkennen, was die Welt im Innersten zusammenhält, braucht man Begriffe, die dem Verständnis wie dem Bewusstsein von ihr Nahrung geben. Je näher man dem Zentrum kommt, desto inniger, d.h. unschärfer müssen die Begriffe werden, damit sie sich im Selbstverständnis wie im Selbstbewusstsein heimisch fühlen... weiter




Literarisches Buch

Moore, Lorrie: Ein Tor zur Welt

  • Ein überwältigender Roman: "Ein Tor zur Welt" von Lorrie Moore, in dem es um den Tod und Verlust von Kindern geht.

Manchmal, sehr selten, passiert es, dass man ein Buch nicht weiterlesen kann: nicht weil es nicht gut genug, sondern weil es zu gut ist. Weil es zu tief unter die Haut geht. Zu viel enthält. Mit zu viel konfrontiert, als dass man sich von der Spannung der Handlung einfach weitertragen lassen könnte... weiter




Literarisches Buch

Büscher, Wolfgang: Hartland4

  • "Hartland" von Wolfgang Büscher.

Der Journalist Wolfgang Büscher ist bekannt für seine ungewöhnlichen Unternehmungen. 2003 erschien sein Bericht über eine Reise zu Fuß von Berlin nach Moskau, 2006 erzählte er von einer dreimonatigen "Umwanderung" Deutschlands entlang seiner Grenzen. Und nun also ist er per pedes durch Amerika unterwegs... weiter




Literarisches Buch

Viewegh, Michal: Zeitweiliger Orientierungsverlust

  • Jakub verdient sein erstes Geld und liebt Eva, die noch studiert. Zum zweiten Jahrestag investiert er in einen "großzügigen Vertrauensvorschuss". Er behebt sein Erspartes und kauft einen Diamanten, weil dieser eindeutig ist, während Worte nur das Wesen der Dinge vernebeln. Dann kommt der große Abend, das "Jahrestagsessen" im Stammlokal, und Jakub entdeckt, dass das Leben "ein einziges Rätsel" ist . . .

Familienvater Kremlich ist Marketingmann und verliebt sich in eine "Plakatfrau", die für eine Hautcreme wirbt. Zu Hause findet er die Schöne in einer Frauenzeitschrift wieder, packt sie in die Aktentasche und führt mit ihr ein heimliches Leben. "Auch eine seltsame Liebe ist eine Liebe - das war das Positive daran... weiter




1954 in Kent geboren, in London lebend: Hanif Kureishi. Foto: epa

Literarisches Buch

Kureishi, Hanif: Mein Ohr an deinem Herzen

  • Über "Mein Ohr an deinem Herzen", Hanif Kureishis so poetische wie berührende Erinnerungen an seinen Vater.

Es ist nicht das erste Mal, dass Hanif Kureishi über seinen Vater schreibt. Enge, liebevolle und konfliktreiche Vater-Sohn-Beziehungen ziehen sich durch sein ganzes Werk: Vom Roman "Der Buddha aus der Vorstadt" über das Theaterstück und das Drehbuch zu dem Film "Mein wunderbarer Waschsalon" und den Roman "Gabriels Gabe" bis hin zu dem Buch... weiter




Literarisches Buch

Porter, Katherine Anne: Das Narrenschiff

  • Katherine Anne Porters Roman "Das Narrenschiff".

Anfang der 1930er Jahre fuhr die amerikanische Schriftstellerin Katherine Anne Porter auf einem deutschen Schiff von Mexiko nach Bremerhaven. Anfang der vierziger Jahre begann sie einen großen, ihren einzigen Roman zu schreiben, in dem ein ebensolches Schiff - voll Deutscher - dieselbe Reise macht... weiter




Literarisches Buch

Thadeusz, Jörg: Die Sopranistin

  • Bei der Party nach der Verleihung eines Fernsehpreises explodieren zwei Sprengsätze. Drei Menschen sterben, 250 werden verletzt. In der Öffentlichkeit wird sogleich ein islamistischer Anschlag vermutet. Wer wirklich dahinter steckt, erfährt der Leser jedoch schnell. Jörg Thadeusz erzählt seinen ersten Thriller mit schnellen Szenenwechseln, auf flapsige, oft amüsante Art.

Der Friseur Georg lebt seit vielen Jahren in Washington und kehrt zur Beerdigung seines Onkels nach Berlin zurück; im Flugzeug trifft er auf die junge Sopranistin Sofia, die sich außerhalb des Showbusiness mit ziemlich kaputten Menschen umgibt. Der Medienprofi Thadeusz spickt seine fiktive Handlung, die zwischen Berlin... weiter




Klaus Modick. Foto: Hartmuth Schröder

Literarisches Buch

Modick, Klaus: Sunset

  • Klaus Modick erzählt von Lion Feuchtwangers Leben, Schreiben und Träumen im kalifornischen Exil und von dessen Freundschaft zu Bertolt Brecht.

Jeden Morgen kämpft er mit gründlicher Rasur und 50 Kniebeugen gegen das Altern an. Ohne Disziplin, ohne Anstrengung oder gar Qual gibt es keinen Erfolg, das kennt der Dichter vom Schreiben. Auch die kalifornische Sonne muss sich jeden Tag von Neuem durch den Morgennebel kämpfen; bald wird sie "den Vorhang zerreißen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung