• 12. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Literarisches Buch

Viertel, Salka: Das unbelehrbare Herz

  • Salka Viertels Lebenserinnerungen "Das unbelehrbare Herz".

Salomea Steuermann wird 1889 im damals österreichischen Galizien geboren. Sie entstammt einer großbürgerlichen jüdischen Familie und wächst mit drei Geschwistern auf, darunter der später weltbekannte Pianist Eduard Steuermann. Früh erkennt Salka ihr künstlerisches Talent und setzt ihren Wunsch, Schauspielerin zu werden... weiter




Literarisches Buch

Garcia, Tristan: Der beste Teil des Menschen

  • Vier Pariser in den 1980er Jahren: Doumé, ehemaliger linker Aktivist und Gründer einer Homosexuellenvereinigung; sein früherer Geliebter und späterer Feind, der exzentrische Schriftsteller Willie; Leibo, ein mondäner Philosoph, der später mehr politische Ambitionen als Überzeugungen hat; und die Journalistin Elizabeth, die Geliebte von Leibo, aus deren Sicht der erste Roman des 1981 geborenen Franzosen Tristan Garcia erzählt wird.

Der Autor schreibt sehr ausführlich und sachlich über das Paris zu Zeiten der ersten Aids-Schock-Welle. Die Art, wie er dies tut, ist jedoch Geschmackssache: in extrem sprödem Stil, die gesprochene Sprache stark imitierend (Anhängsel wie "so war das", "jaja" sind völlig unnötig)... weiter




Orhan Pamuk. Foto: apa/E. Mayer

Literarisches Buch

Pamuk, Orhan: Cevdet und seine Söhne

  • Großes Panorama der türkischen Gesellschaft: Orhan Pamuks früher Roman "Cevdet und seine Söhne", der erstmals auf Deutsch vorliegt.

"Da wollte ich eine europäische Familie gründen, und doch ist alles türkisch geworden", resümiert der gealterte Cevdet Bey, eine der Hauptfiguren in Orhan Pamuks erst jetzt auf Deutsch erschienenem Romanerstling aus dem Jahr 1982. Fast acht Jahre hat der Nobelpreisträger des Jahres 2006 an diesem opulenten Familienroman gearbeitet... weiter




Literarisches Buch

Wolfmayr, Andrea: Im Zug

  • Über Andrea Wolfmayrs "Aufzeichnungen einer Pendlerin".

Aus seiner Not ein Werk zu machen: das ist ein klassisches künstlerisches Produktionsprinzip. Ob ein mittels sublimierter Lebensleiderfahrungen gestaltetes Produkt tatsächlich als Kunstwerk gelten darf, hängt nicht von der Tiefe des empfundenen Schmerzes, sondern von der Höhe des Gestaltungsvermögens ab... weiter




Literarisches Buch

Stamm, Peter: Seerücken

  • An einer Stelle dieses Buches heißt es über Pflanzen, dass es das Wichtigste sei, den richtigen Standort für sie zu finden. Dass das durchaus auch für Menschen gilt, macht der Schweizer Schriftsteller Peter Stamm in jedem seiner Bücher deutlich. Jetzt hat er neue Erzählungen vorgelegt, fast ausnahmslos Liebesgeschichten, teils im engeren, teils im weiteren Sinne.

Zumeist stellt Stamm Paare in den Mittelpunkt. Paare, die von der Unheimlichkeit der Zweisamkeit zeugen. Wie Alice und Niklaus in der Erzählung "Der Lauf der Dinge", denen ein Unglück zu einem Neuanfang verhilft. Neu ist Stamms Hang zum Mysteriösen, Surrealen und Unwirklichen, den er diesmal in einigen Geschichten auslebt... weiter




Das nette, hintergründige Lachen der Siri Hustvedt... Foto: Bernadette Conrad

Literarisches Buch

Hustvedt, Siri: Der Sommer ohne Männer

  • Amüsante Parodie auf Frauenromane: "Der Sommer ohne Männer" von Siri Hustvedt.

Es ist eine alte Geschichte, doch bleibt sie immer neu, und wem sie just passieret, dem bricht das Herz entzwei. Könnte man mit Heinrich Heine sagen. Bei der amerikanischen Schriftstellerin Siri Hustvedt verhält sich die Sache aber ein wenig anders. Ihre Ich-Erzählerin Mia Fredricksen, 55 Jahre alt... weiter




Literarisches Buch

"Ein Wortwetter nach dem anderen"3

  • Erinnert sich noch jemand? 1999 war es, da rief der Literaturkritiker Volker Hage ein "Fräuleinwunder" in der deutschsprachigen Literatur aus. Statt altgedienter Literaturdamen legten nunmehr - offenbar plötzlich und überraschend - junge, gutaussehende, unverheiratete "Fräulein" Romane und Erzählungen vor.

Judith Hermann war eines dieser Wundermädels, Zoë Jenny ein anderes, und wie sich herausstellen sollte, tat zumindest diesen beiden die Last, Wunder zu sein, nicht gut. Judith Hermann ist literarisch nie wirklich über ihren Erstling "Sommerhaus, später" hinausgekommen... weiter




Literarisches Buch

Kaddour, Hédi: Savoir-vivre

  • Der französische Journalist Max Goffard ist im August 1930 für eine Reportage nach London gekommen. Er freut sich, seine langjährige Freundin, die amerikanische Sängerin Lena Hellström, wiederzusehen. Max und Lena freunden sich mit Oberst William Strether an, einem hochdekorierten Helden des Ersten Weltkriegs, den Max interviewt.

Strether arbeitet als Maître d´Hôtel in einem Nobelrestaurant, ist Vorsitzender einer faschistischen Partei und eine sowohl Männer als auch Frauen faszinierende Persönlichkeit. Dass Strethers Leben ein gewaltiges Geheimnis birgt, enthüllt der in Algerien geborene und in Frankreich aufgewachsene Literaturprofessor und Lyriker Hédi Kaddour in seinem... weiter




Literarisches Buch

Cantieni, Monica: Grünschnabel

Die Lektüre des Klappentexts macht nicht gerade große Hoffnung: Von Adoption ist die Rede, vom Immigrantenmilieu der 1970er Jahre und vom italienischen Gastarbeiter - schwere Kost steht zu befürchten. Doch dann kommt man schon nach den ersten Sätzen aus dem Staunen nicht mehr heraus... weiter




John Burnside. Foto: Knaus Verlag/Fricke

Literarisches Buch

Burnside, John: Lügen über meinen Vater1

  • In einem Erinnerungsband setzt sich John Burnside mit der schwierigen Beziehung zu seinem Vater auseinander - Eine Begegnung mit dem schottischen Schriftsteller.

Als Kind träumte John Burnside von einem Vater, "der in sich selbst verschwand, in einer sich stets bestätigenden Welt, die im Laufe der Zeit immer gehaltvoller und ruhiger wurde wie ein Teich im Wald, der jahrelang ungestört dalag und sich mit Blättern und Sporen füllte, ein dunkles Kontinuum mit Fröschen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung