• 19. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien.

Gastkommentar

Opportunismus rules79

  • Im Spiegelkabinett der Republik.

"Profil"-Chefredakteur Christian Rainer hat das Jahr mit einer Selbstrüge begonnen: Wir, also die Medien, hätten nicht erkannt, was der Wille des Wählers sei. Denn dieser ist nicht moralisch und gut. Deshalb sei die Menschenrechtscharta nur eine Vision. "Ein Spiegel der menschlichen Moralvorstellungen sind diese Satzungen wohl nicht... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Autor, Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne" und sein aktuelles Programm heißt "Der Abendgang des Unterlands". Spieltermine und weiter Informationen unter www.severin-groebner.de

Jahrestage

Der Blick zurück nach vorn9

  • Beim Gedenken darf man sich nichts schenken. Chile wird beispielsweise heuer 200 Jahre alt. Frankenstein auch. Und das ist uns... wurscht.

Das Jahr 2018, welches noch so jungfräulich, fast unberührt vor uns liegt, es wird reich sein. Reich und schön. Reich an Rückblicken, die uns im schönsten Schein erscheinen werden. Oder vielleicht sogar im scheinsten Schön erschönen. Man wird sehen. Dieses Jahr ist voll mit Geburts-, Todes- und vor allem Gedenktagen... weiter




Christian Ortner.

Gastkommentar

Rechtsruck? Welcher Rechtsruck?614

  • Was, bitte schön, ist eigentlich "rechts" daran, wenn eine Regierung findet, dass illegale Einwanderung gestoppt gehört?

Wird 2018, als Folge des herbstlichen Wahlganges in Österreich 2017, jenes Jahr, in dem das Land endgültig "nach rechts rückt", wie es in einer Flut von Kommentaren und Analysen behauptet wurde? Diagnostiziert wird das einmal gelassen kühl in der "Neuen Zürcher Zeitung" ("Österreich rückt nach rechts")... weiter




Grund und Boden sind kostbare Ressourcen. - © fotolia/Smileus

Leserbriefe

Leserforum

Behutsame Nutzung von Boden und Ressourcen Die Menschheit lebt von der Nutzung von Land. Die Urbarmachung von Land ist die Grundlage unserer Zivilisation. Derzeit gefährden wir jedoch selbst die Möglichkeiten der Landnutzung, also unsere eigene Lebensgrundlage. Das Problem ist die Klimaerwärmung, verursacht durch Erdöl, Kohle und Erdgas... weiter




Gegen die Regierung von ÖVP und FPÖ wurde am Tag der Angelobung demonstriert. - © apa/Herbert Pfarrhofer

Leserbriefe

Leserforum2

Proteste gegen die neue Regierung Mehrere anti-bürgerliche Initiativen protestierten gegen die Angelobung der türkis-blauen Regierung in Wien. Organisatoren waren etwa die linke Hochschülerschaft, die Offensive gegen Rechts, die Plattform Radikale Linke und die Antifaschistische Aktion... weiter




Dr. Ernest G. Pichlbauer ist unabhängiger Gesundheitsökonom und Publizist.

Rezeptblock

Gesundheit im Regierungsprogramm12

  • Das Kapitel Gesundheit umfasst nur fünf Seiten, dazu noch eine Seite Pflege - aber die Inhalte haben es in sich.

Im Grunde wird eine Fülle von Schlagworten - oder Schlagsätzen - aneinandergereiht. Ob dahinter detailliertere Gedanken oder operationalisierbare Konzepte stehen, bleibt unklar. Zu vermuten ist es, da sich einiges unter mehreren Überschriften des Regierungsprogramms wiederholt - zumindest hoffen sollte man das... weiter




Walter Hämmerle

Regierung

Neue Bescheidenheit15

Bescheidenheit ist eine Zier, so lautet der Anfang einer alten Volksweisheit, die dann jedoch zum Schluss kommt, dass man ohne sie weiter komme. Zumindest in diesem einen Punkt ist die neue Regierung fest entschlossen, dem Volk nicht aufs Maul zu schauen... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Autor, Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne" und sein aktuelles Programm heißt "Der Abendgang des Unterlands". Spieltermine und weiter Informationen unter www.severin-groebner.de

Österreich

Horch, was kommt da oben rein!33

  • Das Christkind bringt dieses Jahr allen etwas. Dem einen eine Krawatte, der anderen ein Beauty-Set und uns allen eine neue Regierung.

Die neue Regierung steht vor der Tür. Und ich bin jetzt schon Fan. So wird jede Österreicherin und jeder Österreicher dank der neuen Regierung doppelt so alt werden wie vorher. "Wie das?", wird sich jetzt die mathematisch begabte Leserschaft fragen. Ganz einfach: Durch die Einführung des 12-Stunden-Tages gehen in 24 Stunden jetzt zwei Tage hinein... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien.

Gastkommentar

Good cop, bad cop30

  • Zur Arbeitsteilung der schwarz-blauen Koalition.

FPÖ und ÖVP spielen gerade good cop, bad cop mit dem Land. Das ist jene psychologische Taktik, die man sonst nur aus Kriminalfilmen kennt. Die Jungs von der FPÖ übernehmen alle Sicherheitsagenden: Innen-, Heimatschutz(!)-, Verteidigungsministerium. Alles also, was Uniform trägt und das Gewaltmonopol des Staates exekutiert... weiter




Erhard Fürst war Leiter der Abteilung Industrie- und Wirtschaftspolitik in der Industriellenvereinigung.

Österreich

Das neue Bildungspaket: retro, inhaltsleer oder zukunftsfest?2

  • Worum geht es bei den Vorschlägen der Regierungsverhandler zur Bildungspolitik wirklich?

Die Vorschläge der Regierungsverhandler zur Bildungspolitik haben eine Lawine lebhafter Reaktionen hervorgerufen, die von Verteufelung ("neoliberal") bis zur Ausrufung des Endes der "Kuschelpädagogik" reichen. Dass ein nebensächlicher Aspekt im Vordergrund des öffentlichen Interesses stand, die Ziffernnoten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung