• 18. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © Principal - Fotolia

Filmkritik

Shortcuts

Rache an Schülern (fan) Obwohl die siebte Klasse einer Tokioter Mittelschule im Chaos versinkt, bleibt die junge Lehrerin geduldig und ruhig. Bis sie vor Ferienbeginn eröffnet, aufhören zu wollen. Danach berichtet sie den Lausern über zwei Schüler, die den Tod ihrer kleinen Tochter verursacht haben... weiter




- © Principal - Fotolia

Filmkritik

Neues im Kino

Stampf-Remake (fan) "Ihr wisst, was jetzt kommt!" Wenn dann gleich zu Anfang nach dem legendären, leicht modernisierten, oscarnominierten Song von Kenny Loggins gestampft und gesprungen wird, weiß man es: Das ist das Remake eines der kultigsten Tanzfilme der 1980er Jahre. Es versucht, sehr nahe am Original zu bleiben... weiter




Mr. Nice hat mit Drogen eine Verbrecherkarriere gemacht.

Filmkritik

Ein schrecklich netter Dealer

(fan) Er benutzte angeblich 43 Decknamen, hatte 89 Telefonanschlüsse, 25 Firmen, Kontakte zur Mafia, IRA und Geheimdiensten, schließlich verkaufte er über eine Million Bücher. Howard Marks war Oxford-Student. Bevor er zum internationalen Drogenboss aufstieg, unbeeindruckt vom Arm des Gesetzes und ungeniert, aber fintenreich... weiter




Jude Law warnt vor der neuen Seuche und trägt mit seinen Theorien zur Panikmache bei. - © Ã?©2011 Warner Bros. Entertainment Inc. / Claudette Barius

Film

Finger weg von Erdnüssen

Von Sci-Fi wie "12 Monkeys" über solide Thriller wie "Outbreak" bis zum Horror wie "28 Tage (Wochen) später" - Infektion und Verseuchung sind im Kino immer wieder ein beliebtes, oft in morbider Fantasie schweifendes Thema des Schreckens. Nun spielt auch Steven Soderbergh mit der Angst vor Viren, allerdings auf seine typische, fast schon trockene... weiter




Antonio Banderas betätigt sich in "Die Haut, in der ich wohne" als Schönheitschirurg und entwickelt eine Super-Haut.

Film

Wo wohnt der Wahnsinn?1

Die Haut, in der Pedro Almodóvar lebt, ist nicht Gegenstand dieses Films, obwohl die Verbindung zwischen beiden bestimmt keine willkürliche ist. Mit 62 Jahren versucht sich der spanische Regisseur am Thema plastische Chirurgie und deren mögliche Ausmaße in Zeiten voranschreitender Genmanipulationen. Dr... weiter




Anders: J. F. Bauer.

Film

Ein Tick anders

(fan) Die aufgeweckte 17-jährige Eva scheint ein ganz normales Mädchen zu sein. Doch sie leidet am Tourette-Syndrom, das sich in unkontrollierbaren Grimassen, Zuckungen und obszönen Ausbrüchen äußert. Da sie in ihrem Dorf nur verspottet wird, hat sie sich zurückgezogen. Nur ihre Familie gibt ihr Halt, in der jedes Mitglied eigene Macken hat... weiter




- © Principal - Fotolia

Film

Shortcuts

Gen-Problem (fan) Der Untertitel sagt alles: "Gentechnik im Magnetfeld des Geldes". Nämlich wie sehr die Forschung von der Industrie gekauft wird. Stichwort: Gewinnmaximierung. Fachleute entwerfen ein Bild über die Auswirkungen von Genforschung und Manipulation. Zweites Stichwort: Bioethik. Höchst interessant und aufschlussreich... weiter




- © Principal - Fotolia

Filmkritik

Shortcuts

Fremde Freunde (fan) Eins und eins ergeben eigentlich zwei. Doch wenn Primzahlen sich nicht addieren, bleiben sie einsam. Demnach können auch Alice und Mattia nicht zusammenkommen. Auch wenn sie einander lieben. Die beiden jungen Leute sind durch tiefe seelische Narben seit Kindertagen wie im Kokon gefangen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung