• 22. Dezember 2014

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Filme

Neu im Kino

Der Zyniker und die Herzensgute(fan) Dass vor der Türe eines Eigenbrötlers plötzlich ein Kind steht, dessen er sich widerwillig annehmen muss, das aber sein abgeschottetes Leben öffnet, ist ein abgestandenes Filmsujet. Auch der in die Jahre gekommene Rob Reiner (man erinnere sich an seine hinreißende Komödie "Harry und Sally") macht daraus nur eine... weiter




Kaum ein flotter Zweier

  • John Turturro versucht, Woody Allen nachzueifern.

Wo Woody Allen draufsteht, ist auch Woody Allen drinnen. Das ist bei "Plötzlich Gigolo" leider nicht ganz der Fall, obwohl ein Stadtneurotiker-Feeling sowie vergleichbare Wendungen durchaus drin wären. Doch der Verehrer des Ausnahme-Filmemachers, Indie-Star John Turturro, kann nicht an sein Vorbild herankommen... weiter




Filme

Neu im Kino

"Harry und Sally" schwach variiert(fan) Wenn sich ein Pärchen seit Jugendtagen zueinander hingezogen fühlt, aber lange nicht zusammenfinden kann, erinnert dies an "Harry und Sally". Ähnlich ergeht es Rosie (Lily Collins) und Alex (Sam Claflin). Als er überdies von Dublin nach Boston ziehen muss, wird alles noch komplizierter... weiter




Sandra (Marion Cotillard) ist auf die Solidarität ihrer Arbeitskollegen angewiesen, die sie sich erst mühsam erkämpfen muss. - © Thimfilm

Einsames Massenschicksal4

  • "Zwei Tage, eine Nacht" von den Dardenne-Brüdern als Spiegel einer verwahrlosten Gesellschaft.

An diese Formulierung hat man sich längst gewöhnt, denn man kennt sie aus dem Radio, dem Fernsehen, der Zeitung: "Firma X streicht 1200 Stellen, Firma Y entlässt 600 Mitarbeiter, Firma Z hat ihre Belegschaft vorsorglich zur Kündigung angemeldet." Arbeitskämpfe sind, in Zeiten wie diesen, alltäglich geworden... weiter




Schwule helfen Kumpels

  • "Pride" erfreut ebenso warmherzig wie ausgelassen.

"Basierend auf tatsächlichen Ereignissen" dient oft genug nur dazu, Filmmüll einigermaßen glaubhaft durch den Kinomarkt zu schleusen. Es geht aber auch anders: "Pride" nimmt sich einer Auseinandersetzung im Jahre 1984 an, zwischen der Minenarbeiter-Gewerkschaft und der britischen Regierung, wegen Privatisierung und Schließung zahlreicher Zechen... weiter




Bollwerke des Konsums2

  • "Global Shopping Village" geht zu wenig in die Tiefe.

Konsum, Konsum, Konsum, Konsum - nach diesem Takt wird um das goldene Kalb getanzt, das für Gewinn steht. Und damit dem Volk nicht die Luft - Pardon, die Lust - zum Einkaufen ausgeht, werden sie in eine Konsumfestung, auf Neudeutsch "Mall" genannt, gelockt... weiter




Das Böse schreibt jetzt schöne Briefe3

(greu) Es ist das nackte Grauen, das einen angesichts dieser Briefe packt. Und zwar nicht, weil darin entweder besonders schönfärberisch oder - anders herum - besonders hetzerisch und gehässig fabuliert würde. Nein, es sind die Phrasen eines ganz normalen Durchschnittsbürgers, der sich um Familie... weiter




Filme

Neu im Kino

Humorige Hiebegegen Dummheit(fan) "Boxtrolls" sind unterirdisch und in Pappkartons lebende Monster, die unter Abfällen nach Verwertbarem suchen. Menschen fürchten sie und wollen sie ausrotten. Doch Schein ist nicht gleich Wahrheit. Vor allem, als sich herausstellt, dass ein Findelkind der Trolls gar kein Kobold ist... weiter




Was Bauten bedeuten1

  • Architektur in 3D: "Kathedralen der Kultur".

Noch einmal wird man im Kino eine Arbeit von Michael Glawogger sehen, die er zu Lebzeiten fertiggestellt hat. Sein Beitrag zu dem 3D-Dokumentarfilm "Kathedralen der Kultur" widmet sich der russischen Nationalbibliothek, und die weiteren fünf außergewöhnlichen Bauwerke, die dieser Film beschreibt... weiter




Vater und Sohn sind in "Like Father, Like Son" nicht aus demselben Fleisch und Blut - nach der Geburt lag eine Verwechslung vor. - © Thimfilm

Unaufdringlich eindringlich4

  • "Like Father, Like Son" des Japaners Hirokazu Kore-eda ist ein Drama um vertauschte Kinder.

Sehr, sehr leicht könnte eine Geschichte über zwei Babys, die bei der Geburt vertauscht wurden und sechs Jahre danach plötzlich aus ihren Familien gerissen werden sollen, weil eine Routine-Untersuchung bei deren Schuleintritt aufdeckt, wer jeweils die leiblichen Eltern sind, ein tränentriefendes, kitschiges Melodrama werden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




21. 12. 2014: Die indonesische Marine sprengt Fischerboote aus Papua Neu-Guinea. Laut einem Regierungserlaß werden alle ausländischen Fischerboote zerstört, die in indonesischen Hoheitsgewässern aufgebracht werden.

Platz 10: CLEVERE ÄFFCHEN. Weißbüschelaffen können mit Lehrvideos etwas anfangen - jedenfalls wenn es darum geht, Leckereien aus einer Kiste zu holen. Den meisten der in Südamerika heimischen Tiere gelang das, nachdem sie im brasilianischen Dschungel per Video Artgenossen zugesehen hatten, die den Kistentrick schon beherrschten. Doch nicht für immer: Liebesschlösser an der Pont des Arts in Paris werden entfernt.

Böse Zungen behaupten, Markus Lanz sei als Nachfolger von Thomas Gottschalk ein Griff in die Sch . . . okolade gewesen (hier badet er jedenfalls am 23. März 2013 darin).  Der diesjährige Friedensnobelpreis ist am Mittwoch an Malala Yousafzai aus Pakistan und Kailash Satyarthi aus Indien verliehen worden.

Werbung