• 29. März 2015

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Rache für den Hund1

  • Racheengel "John Wick" überzeugt in Form, nicht Inhalt.

Ein Ex-Auftragskiller im Ruhestand, der von seiner Vergangenheit eingeholt wird und plötzlich wieder ins Getümmel gerät, gehört zur immer wieder nachgeladenen Film-Munition. Nun lädt Keanu Reeves durch, der dringend wieder einen Kassen-Point Blank braucht... weiter




Filme

Neu im Kino

KreuzbraveBetrachtungen(fan) Nach dem Kniefall mit "Bavaria" streichelt Joseph Vilsmaier jetzt Österreich. Eine nette Sache, wären die Bilder und Betrachtungen vom Himmel wie von der Erde aus mehr als nur schön, der Kommentar von Michael Niavarani mehr als nur harmlos ironisch, die Musik mehr als nur Goisern-Jodler... weiter




Wenn der Vater mit der Tochter: Film-Verwandtschaft zwischen Michael Keaton und Emma Stone in "Birdman". - © Fox

Fliegt, was Flügel hat?2

  • "Birdman" ist für neun Oscars nominiert und hat gerade in seiner Durchschnittlichkeit große Chancen.

Michael Keaton ist vor allem für eine Rolle bekannt: Als "Batman" spielte er 1989 und noch einmal 1992 in "Batmans Rückkehr" den Helden im Fledermauskostüm. Sogar bis in den neuen Film des mexikanischen Regisseurs Alejandro González Iñárritu flattert ihm dieser Schatten hinterher: Als alternder Schauspieler Riggan Thomson war Keaton hier der... weiter




Gewaltmarsch ins Ich

  • "Der große Trip" läuft anders als übliche Roadmovies.

"Pacific Crest Trail" heißt ein 4240 Kilometer langer US-Wildwanderweg, von der mexikanischen bis zur kanadischen Grenze. Die Autorin Cheryl Strayed kleidet ihre 2012 erschienene Ich-Form-Erzählung "Wild: From Lost to Found on the Pacific Crest Trail" in einen Gewaltmarsch durch Teile dieser Gebiete... weiter




Filme

Neu im Kino

Die Elterndes Gemetzels(fan) Aus Unzufriedenheit mit der Lehrerin ihrer Kinder wird diese von den Elternvertretern mit der Entscheidung konfrontiert: "Frau Müller muss weg." Doch was mit dem Allerbesten für die Sprösslinge motiviert wird, entpuppt sich als Kampfarena von Eitelkeit, Selbstsucht, Dummheit... weiter




Wir in Timbuktu1

  • "Timbuktu" thematisiert Diktatur und Widerstand.

Eine Gruppe Dschihadisten, die ein Dorf übernehmen und in tyrannischer Herrschaft gnadenlos willkürlich regieren. Was sich 2012 in Nordmali abspielte, als Tuareq-Rebellen die Abspaltung des Staates Azawad proklamierten, passiert in vielen Gebieten auf der ganzen Welt, vor allem aber immer wieder in Nordafrika... weiter




Filme

Neu im Kino

Alter Grantscherbenmit Humor(fan) Der alternde Grantscherben, der seinen guten Kern entfaltet, als unerwartet ein Kind vor seiner Türe steht, ist natürlich ein alter Hut. Erst kürzlich von Michael Douglas zelebriert. Auch diesmal wäre solch ein Plot kaum erwähnenswert, käme nicht Bill Murray an die Reihe... weiter




Die Frau hinter den Bandagen heißt Susanne Wuest. Ihre beiden Filmkinder sind sich aber nicht sicher, ob es wirklich Mama ist. - © Stadtkino

Ein Gesicht mit zwei Köpfen4

  • "Ich seh Ich seh" spielt mit der Essenz von Horror: dem Verdacht.

Das Schlimme ist: Hat sich ein Verdacht erst einmal eingeschlichen, saugt er bald jedes Wahrnehmungsdetail zu seiner Bestätigung ein. Er bläst sich daran auf, wird immer größer und verdrängt alles andere. Er zieht in eine Misstrauensspirale, in der man den Boden sucht und dabei immer tiefer fällt... weiter




Nimmersattes Märchen2

  • Fatih Akins gut gemeinter "The Cut" enttäuscht.

Es sollte ein monumentaler Film über die von der Türkei bis heute nicht als Genozid bezeichneten Massaker an den Armeniern vor 100 Jahren werden, mit dem Fatih Akin seine Landsleute und die Welt sensibilisieren wollte. Monumental ist "The Cut" jedenfalls geworden... weiter




In der Schwebe

  • Eine Taubstumme lernt "Die Sprache des Herzens".

Frankreich, Ende des 19. Jahrhunderts: Die 14-jährige Marie (Ariana Rivoire) wurde taubstumm geboren und wird von ihren überforderten Eltern ins Kloster Larnay gebracht, wo auch andere taubstumme Mädchen leben. Zunächst findet sich Marie in ihrer neuen Bleibe nur sehr mühsam ein... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung



Werbung