• 23. April 2014

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Dem Leben Mandelas nicht gewachsen

Bei Google findet man unter dem Namen Nelson Mandela eine ellenlange Liste. Aus seinem ereignisreichen Leben gibt es sehr viel zu erzählen. Auch im Kino konnte man das immer wieder feststellen. Bei Dokus oder Spielfilmen, wie etwa 2007 "Goodbye Bafana" von Bille August oder zuletzt "Invictus" von Clint Eastwood... weiter




Will Ferrell kehrt als "Anchorman" zurück. - © Universal Pictures

Absurde Späße und Infotainment für alle

(az) "Ein Nachrichtensender, der jeden Tag 24 Stunden lang Nachrichten sendet??!" - Die 1980er ziehen gerade ins Land, und Ex-Anchorman Ron Burgundy (Will Ferrell) versteht die Welt nicht mehr.Soeben hat ihn sein Chef (Harrison Ford) gefeuert, um Rons Ehefrau Veronica Corningstone (Christina Applegate) den Posten zu übertragen... weiter




Walter Mitty (Ben Stiller) wird aus seinen Tagträumen ins reale, allzu fantastische Leben gerissen. - © Fox

Tschüs, Mittelmaß!20

  • Ben Stiller inszenierte "Das erstaunliche Leben des Walter Mitty"

Dass ein Mann, der im Fotoarchiv des berühmten "Life"-Magazins arbeitet, nicht unbedingt das berauschendste Dasein führt, mag ein Klischee sein, aber eines, das sich hartnäckig hält: Archivare oder Bibliothekare sind in Filmen oft die unscheinbaren Typen mit den beigen, pflegeleichten Hosen, die vor dem Hintergrund ihrer Archive durchsichtig werden... weiter




 - © Principal - Fotolia

Filme

Neu im Kino

Tolle Reise durch das Natur-Labor(fan) Seit Jahrzehnten gilt die Leidenschaft des Botanikers Francis Hallé dem Regenwald. Er führt erzählend (deutsche Stimme: Bruno Ganz) durch das Urwald-Ökosystem, dem riesigen Labor des Lebens, von der Entwicklung bis zum Vergehen... weiter




Noch lange nicht genug gesagt

Der Vorteil, wenn man bereits einige Beziehungen hinter sich hat: Man weiß, wie’s geht. Man weiß, wie’s nicht geht. Und obwohl man bestimmt wieder dieselben Fehler machen wird, weiß man: Auch wenn’s schiefgeht, wird’s irgendwie weitergehen... weiter




Butler Whitaker , Lenny Kravitz und Cuba Gooding. - © Filmladen

Unterhalten, denken, nicht verstören1

(az) "Der Raum muss leer wirken, wenn ich darin bin", wiederholt der schwarze Butler Cecil Gaines (Forest Withaker) mechanisch oktroyiert, aber nicht ganz ohne Überzeugung, und genau in dieser kleinen Äußerung liegt das große Dilemma seiner Figur. Dem US-amerikanischen, schwarzen Regisseur Lee Daniels... weiter




Kurzweiliger als Teil eins: "Der Hobbit" verwöhnt mit interessanten Gestalten, etwa der Elben-Kriegerin Tauriel (Evangeline Lily). - © Warner

Aufregende Ödnis4

  • "Der Hobbit - Smaugs Einöde" ist rasant inszeniert und so spannend wie möglich.

Mehr Monster, mehr Kämpfe und glücklicherweise null Gesinge: Regisseur Peter Jackson hat sich im zweiten Teil seiner "Hobbit"-Adaption auf die interessanteren und inszenatorisch ergiebigeren Aspekte von J.J.R. Tolkiens Vorgeschichte zur "Der Herr der Ringe"-Trilogie konzentriert... weiter




 - © Principal - Fotolia

Filme

Shortcuts

Im Drogensumpf mit Ridley Scott(az) Drogenhandel, Erpressung und undurchsichtige Machenschaften zwischen dem Counselor (Michael Fassbender), dem Fadenzieher Reiner (Javier Bardem) und der humanisierten Schachfigur Westray (Brad Pitt) bilden die Eckpfeiler dieser Chronologie, die Cormac McCarthy für eine Verfilmung geschrieben hat... weiter




Urlaub am Strand als Prelude zu einer Karriere als Prostituierte: Marine Vacth in Ozons "Jung & Schön". - © Filmladen

Lolita lässt das Laster nicht30

  • François Ozon inszeniert jugendliche Lust und Körperlichkeit.

Isabelle ist ein gut behütetes Kind. Sie trägt Schlabber-Pullis und fährt mit den Eltern noch ohne Murren in den Urlaub. Doch in diesem warmen Sommer verändert sich etwas im Leben der 16-Jährigen. Sie entdeckt die Lust. Mit einem deutschen Teenager hat sie zwischen romantischen Sonnenuntergängen und lauen Abenden das "erste Mal"... weiter




Schatten über Sommer-Sex

(fan) Der 40-jährige Franck (Pierre de Ladonchamps) verbringt die Sommer-Nachmittage am liebsten am Ufer eines idyllisch gelegenen Sees. Er geht schwimmen, streunt durch die angrenzenden Wälder, trifft Bekannte. Und zwar nur Männer. Denn das dortige Ressort mit FKK-Strand ist ein Schwulen-Treffpunkt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




"Ein tiefer Fall führt oft zu höherm Glück." ("Cymbeline", vierter Akt, zweite Szene)

Die Grünen, die sich auch als Antikorruptionspartei positionieren, enthüllen ihre Plakate - einmal gegen krumme Geschäfte ... Francesca Woodman, Untitled, Rome, Italy, 1977–1978/2006
Schwarz-Weiß-Silbergelatineabzug auf Barytpapier.

23.4.2014 - Einsatzkräfte sorgen mit Wasserwerfern und körperlichem Einsatz für Ruhe und Ordnung bei einer Demonstration gegen den Besuch von US-Präsidenten Barack Obama vor der US-Botschaft in Manila. Mal Ungeheuer, mal erotischer Verführer. Vampire und Vampirinnen haben viele Gesichter.

Werbung