• 19. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Mauthausen

KZ-Gedenkstätte Mauthausen soll Jugend-Begegnungszentrum erhalten

Mauthausens Bürgermeister wünscht sich ein Jugend-Begegnungszentrum mit Seminar- und Unterbringungsmöglichkeit bei der KZ-Gedenkstätte Mauthausen. Thomas Punkenhofer (SPÖ) hofft auf eine Finanzierungszusage 2013 und eine rasche Umsetzung. Die Entstehungskosten beziffert er mit drei bis vier Millionen Euro... weiter




Jugendliche vor der Gedenkstätte in Mauthausen. - © APA

Medien

"Ich sehe nichts als Grabsteine"

  • Gedenkstätten versuchen, auch im Internet Erinnerungen wachzuhalten.

Die Seite ist in Schwarz-Weiß gehalten. Särge sind zu sehen - in Reih und Glied aufgestellt. Daneben steht geschrieben: "memorilany centar Srebrenica Potocari". Auf der Seite des kambodschanischen Dokumentationszentrums in Phnom Penh, welches die Zeit unter den Roten Khmer aufarbeitet... weiter




Die Zahl der Zeitzeugen bei den Gedenkfeiern in Mauthausen nimmt ab. - © APA/RUBRA

Nationalsozialismus

Wenn Mauern Geschichte erzählen

  • Immer mehr Zeitzeugen sterben.
  • Neuer Fokus liegt auf Gedenkstätten.
  • KZ Mauthausen bis 2013 umgebaut.

Wien. Mehr als 66 Jahre sind seit der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen vergangen. An den 5. Mai 1945, also jenen Tag, an dem US-Truppen die Tore der NS-Anstalt öffneten, können sich allerdings immer weniger Zeitzeugen erinnern. Grund: Der Großteil der Opfer ist bereits verstorben... weiter




Sachbuch

Kambanellis, Iakovos: Die Freiheit kam im Mai

  • Die Erinnerungen des Schöpfers der Mauthausen-Kantate, Iakovos Kambanellis.
  • "Wenn mich eine Hand hier plötzlich ergriffe und auf einer Straße in Barcelona, New York oder Stockholm ausließe und ich über Mauthausen zu sprechen begänne, weißt du, was dann passieren würde? Sie würden mich für einen Irren halten, sie würden mich einsperren! (.. .) Hier drinnen brauchst du eine Kruste aus Verrücktheit ums Hirn, damit du überlebst."

Iakovos Kambanellis, der vom Sommer 1943 bis zur Befreiung am 5. Mai 1945 Gefangener im NS-Konzentrationslager Mauthausen war, schildert in seinen Erinnerungen den Rat, den ihm ein Mitgefangener zu Beginn seines Aufenthalts in der Hölle gab. Deutsche Übersetzung 1963 hat er in seiner griechischen Heimat seine Erinnerungen erstmals veröffentlicht... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung