• 20. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Chefredakteur Claudiu Pandaru amüsiert die Rumänen. - © ap

Rumänien

Rumänen witzeln über Briten3

  • Kampagne eines Internetportals zieht britische Panikmache ins Lächerliche.

London/Bukarest. (vee) "Die Hälfte unserer Frauen sieht aus wie Kate. Die andere Hälfte wie ihre Schwester", liest man auf einem Poster, das auf die Gattin von Prinz William anspielt. Auf einem anderen heißt es: "Ihr habt schlechtes Wetter, keine Jobs, keine Häuser? Das klingt übel." Und es folgt die Frage: "Wieso kommt ihr nicht her und lebt hier... weiter




Die britische Wirtschaft erholt sich nur langsam. - © epa

Großbritannien

Großbritannien droht dritte Rezession in vier Jahren

  • Wirtschaftsleistung ist dreimal so stark gesunken wie erwartet.

London. Lob in der Heimat, Kritik von außerhalb. Mit seiner EU-kritischen Grundsatzrede kassierte der britische Premierminister David Cameron scharfe Worte aus den anderen EU-Ländern. In Großbritannien stärkten ihm aber vor allem Kleinunternehmen, frustrierte Bürger und die Finanzindustrie den Rücken... weiter




David Cameron geht mit forschen Schritten einer EU-Abstimmung entgegen. - © dapd

Konvent

Viel Lärm um neue Verträge

  • Mit seiner Rede heizt der britische Premier Cameron die Debatte um eine Änderung der EU-Abkommen erneut an

Brüssel. Verträge sind dazu da, um geändert zu werden. Zumindest aus der derzeitigen Sichtweise Londons. Die Bande, die zwischen Großbritannien und der Europäischen Union geknüpft sind, trügen das Verhältnis nämlich nicht mehr, findet der britische Premier David Cameron... weiter




Großbritanniens Premier David Cameron hat seine Rede zur Beziehung zu Europa gehalten. Nun müssen die Briten über den Verbleib in der EU entscheiden. - © APAweb / EPA, Facundo Arrizabalaga

Großbritannien

Cameron will EU-Rosinen oder Austritt7

  • Beziehungen zwischen Großbritannien und der EU sollen neu verhandelt werden.
  • Kritik an Cameron-Rede in der EU vorherrschend.

London. Der britische Premierminister David Cameron will nach einer möglichen Wiederwahl 2015 die Bevölkerung über den Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union abstimmen lassen. In seiner Grundsatzrede zur EU, die er am Mittwoch in London hielt, kündigte Cameron an, dass das Referendum jedenfalls noch vor Ende 2017 stattfinden werde... weiter




Ex-BBC-Moderator Stuart Hall muss sich wegen einer Vergewaltigung und diverser sexueller Übergriffe vor Gericht verantworten. - © APAweb / Reuters, Phil Noble

Großbritannien

BBC-Moderator wegen Vergewaltigung vor Gericht

  • Hall wurde erst vergangenes Jahr mit dem Orden des britischen Empires ausgezeichnet.

London. Wegen wiederholter sexueller Übergriffe auf junge Mädchen und einer Vergewaltigung hat die britische Polizei Ermittlungen gegen den langjährigen BBC-Moderator Stuart Hall eingeleitet. Die Polizei in der Grafschaft Lancashire teilte mit, am Dienstag sei gegen einen 83-Jährigen ein Verfahren wegen einer Vergewaltigung und 14 Fällen von... weiter




Werner Faymann

Zerrissene Staaten von Europa1

  • Briten können Fortschritt nicht blockieren - aber die Union zerfranst.

Brüssel. (hes) Großbritannien und einige andere Staaten sind einmal mehr mit dem Versuch gescheitert, ungeliebte EU-Initiativen zu blockieren. Der Preis dafür ist aber eine zunehmende Zersplitterung der Union - in einer Phase, in der im Kampf gegen die Eurokrise eigentlich mehr europäische Integration auf der Agenda steht... weiter




Quo vadis, Großbritannien? David Cameron auf Schlingerkurs zwischen EU-Gegnern und EU-Befürwortern. - © APAweb / EPA / Facundo Arrizabalaga

Großbritannien

Großbritanniens Premier zwischen allen Stühlen

  • Rechter Flügel der Tory-Partei gegen Rest Europas und die USA.

London. Und er hält sie doch: Nach einer Serie von Pleiten, Pech und Pannen will der britische Premierminister David Cameron das Reizthema Europa doch noch angehen - und seine seit einem halben Jahr angekündigte und immer wieder verschobene Grundsatzrede zum Verhältnis seines Landes zur EU nun endlich vortragen... weiter




Großbritannien und die EU: Keine einfache Beziehung. - © APAweb/epa/Andy Rain

Großbritannien

Keine Reformen - keine Briten in der EU?

  • Keine Stellungnahme zu möglichem Referendum über EU-Austritt.

London. Großbritannien wird nach Meinung von Premierminister David Cameron aus der Europäischen Union driften, wenn sich die Staatengemeinschaft nicht reformiert. Diese Thematik wollte Cameron am Freitag in den Mittelpunkt seiner mit Spannung erwarteten Rede zu Europa stellen, die er wegen des ... weiter




David Cameron

Cameron spricht wieder nicht1

Großbritanniens Premierminister David Cameron wird seine mit Spannung erwartete Grundsatzrede zum britischen Verhältnis zur EU nicht wie geplant am Freitag halten. Der Premierminister werde in Großbritannien bleiben und sich um die Lage bei dem Geiseldrama in Algerien kümmern, teilte die Downing Street am Donnerstagabend mit... weiter




Sieht eher alt aus: Premier Cameron (r.) mit Roger Gifford ("The Right Honourable the Lord Mayor of London") - Londons Finanzdistrikt begründet seine Privilegien auf uralten Vorrechten der "City". - © reuters

Großbritannien

London mit dem Rücken zur Wand

  • Premier Cameron sagt Grundsatzrede zur EU wegen Algerien-Krise ab.

London. Heute, Freitag, hätte es soweit sein sollen: Der britische Premier David Cameron wollte in den Niederlanden seine mit Spannung erwartete Rede über das künftige Verhältnis seines Landes zur Europäischen Union halten. Am späten Donnerstagabend hat er sie allerdings kurzfristig abgesagt, mit der Begründung... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung