• 19. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Großbritannien

Arbeitslosigkeit in Großbritannien steigt auf 17-Jahres-Hoch

London. Die Wirtschaftskrise hat die Zahl der Arbeitslosen in Großbritannien auf den höchsten Stand seit 1994 getrieben. Ihre Zahl stieg von August bis Oktober um 128.000 auf 2,638 Millionen, teilte das Statistikamt am Mittwoch in London mit. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 8,3 Prozent... weiter




Großbritannien

Die Insel ist abhängig von außen

  • Autarkes System? Von wegen: London ist mit der Eurozone verwoben.

London. (wak) Großbritannien ohne die Eurozone? Schwierig. Zwar sind die USA für sich genommen der größte einzelne Absatzmarkt (2010 waren die britischen Exporte in die USA knapp 38 Milliarden Pfund schwer), doch in den Top Ten der britischen Absatzmärkte sind sieben Euroländer zu finden: Deutschland, die Niederlande, Frankreich, Irland, Belgien... weiter




Großbritannien

Briten brauchen EU mehr als umgekehrt

  • "Aus der Erfahrung wissen wir, dass die sich immer etwas zieren und dann nach einer Brücke Ausschau halten, um doch noch dabei zu sein"

Halle/Berlin. Die Vizepräsidentin der EU-Kommission, Viviane Reding, ist zuversichtlich, dass Großbritannien beim neuen EU-Vertrag doch noch einlenkt. "Aus der Erfahrung wissen wir, dass die sich immer etwas zieren und dann nach einer Brücke Ausschau halten, um doch noch dabei zu sein", sagte Reding am Montag dem deutschen Sender MDR INFO... weiter




Nicht nur gestreikt wurde in Großbritannien, in vielen Städten (hier in Glasgow) gab es auch große Demonstrationen. - © dapd

Großbritannien

Briten reißt die Geduld

  • Größter Streik seit mehr als 30 Jahren gegen Pensionsreform der Konservativen.

London. Lang genug haben die Briten den Marsch empörter Menschen durch die Straßen Südeuropas auf ihren Bildschirmen verfolgt. Neuerdings, unter dem Eindruck einer sich rasch verfinsternden Wirtschaftslage, beginnt auch ihnen, auf der Insel, der Geduldsfaden zu reißen... weiter




Eine Umzugskiste vor der iranischen Botschaft in London. Deren Angestellte müssen bis Freitag das Land verlassen haben. - © REUTERS

Großbritannien

London bricht mit Teheran2

  • Proteste gegen Westen halten in Teheran an.

London/Teheran. Großbritannien hat seine Botschaft im Iran geschlossen. Einen Tag nach der Erstürmung der Vertretung durch junge Studenten und Männer der paramilitärischen Bassij-Milizen in Teheran herrscht Eiszeit zwischen den beiden Ländern. In einer Erklärung des Außenamts in London wurde bekanntgegeben... weiter




Queen

Heinz Fischer bei der Queen

  • Bundespräsident sprach eine Einladung nach Österreich aus.

Bundespräsident Heinz Fischer ist am Mittwoch von Königin Elizabeth II. im Buckingham Palace empfangen worden. Es sei "ein sehr lebhaftes, intensives Gespräch" gewesen, sagte Fischer im Anschluss an die etwa 35-minütige Unterredung. Dem Empfang wohnte auch die Ehefrau des Bundespräsidenten, Margit Fischer, bei... weiter




Großbritannien

SABMiller schluckt Foster's

  • Australische Regierung gab am Freitag grünes Licht für den milliardenschweren Deal.

Foster's gehört zu Australien wie Berliner Weiße zur deutschen Hauptstadt. Jetzt geht das Kultbier in ausländische Hände über. Einer der größten Milliardendeals in der Bierbranche ist praktisch perfekt: Der britische Brauer SABMiller schlucktFoster's. Die australische Regierung gab am Freitag grünes Licht für den milliardenschweren Deal... weiter




Großbritannien

Großbritannien verhängt neue Iran-Sanktionen

Washington/Wien. Der Westen erhöht im Atomstreit den Druck auf den Iran: Großbritannien hat neue Sanktionen gegen Teheran verhängt. Alle britischen Finanzinstitute seien angewiesen worden, die Geschäfte mit ihren iranischen Pendants sowie mit der iranischen Zentralbank zu beenden, teilte das britische Finanzministerium am Montag mit... weiter




Finanzen

Britische Banken drosseln Geldfluss

  • Institute fahren Interbanken-Kredite an Euro-Krisenländer deutlich zurück.

London. (reu/kle) Britische Banken haben laut "Financial Times" ihre Kreditvergabe an Euro-Länder im Sog der Staatsschuldenkrise drastisch zurückgefahren. Binnen drei Monaten verringerten die vier größten Institute Großbritanniens ihre Interbanken-Kredite an Länder wie Griechenland und Spanien um rund ein Viertel auf 10,5 Milliarden Pfund (12... weiter




Großbritannien

Cameron: Länder ohne Euro sollen zusammenhalten

London. (dpa/rb) Großbritanniens Premierminister David Cameron hat die EU-Mitglieder ohne Euro zum Zusammenhalt aufgerufen. Sie müssten sicherstellen, dass ihre nationalen Interessen nicht durch Veränderungen in der EU gefährdet werden, die wegen der Krise des Euro auf den Weg gebracht würden, sagte Cameron... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung