• 19. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Entscheidung

Rechtsstreit über Brexit-Antrag der Briten beginnt2

  • Oberstes Gericht Großbritanniens könnte im Dezember entscheiden.

London. Die britische Regierung wird nach den Worten eines ihrer Rechtsvertreter in diesem Jahr noch nicht den formellen Antrag zum Austritt aus der Europäischen Union (EU) stellen. Dies gehe aus den Äußerungen von Premierministerin Theresa May hervor, sagte der Anwalt Jason Coppell am Dienstag vor dem Obersten Gerichtshof Londons... weiter




EU-Austritt

Davis: Keine Bleibegarantie für neu einwandernde EU-Bürger6

  • Großbritannien rechnet bis zum EU-Austritt mit Einwanderungswelle.

London. Der britische Brexit-Minister David Davis will EU-Bürgern, die sich bis zum EU-Austritt in Großbritannien niederlassen, keine Bleibegarantie geben. Davis sagte der Zeitung "Mail on Sunday", er werde sich bei den Austrittsverhandlungen mit der EU für eine "großzügige Regelung" für die bereits in Großbritannien lebenden EU-Bürger und die in... weiter




Der Weg für Theresa May (l.) wurde durch den Rückzug Andrea Leadsoms (r.) vollends freigeräumt. - © afp/Leon Neal, ap

Großbritannien

Weg frei für Premierministerin7

  • Die bisherige britische Innenministerin Theresa May wird am Mittwoch neue Regierungschefin Großbritanniens.

London. Die bisherige britische Innenministerin Theresa May übernimmt am Mittwoch als Premierministerin die Regierungsgeschäfte in London. May löst damit David Cameron ab, nachdem sie am Montag zur neuen Vorsitzenden der Konservativen Partei erklärt wurde. Eigentlich hätte die Ablösung erst im September stattfinden sollen... weiter




Großbritannien

Theresa May zieht in die Downing Street ein1

  • Bis Mittwochabend ist May im Amt als Premierministerin.
  • David Cameron: "Sie hat meine volle Unterstützung."

London. Die bisherige britische Innenministerin Theresa May wird nach Angaben des scheidenden Premierministers David Cameron bis Mittwochabend ihr Amt als Regierungschefin antreten. Sie habe dabei seine volle Unterstützung, sagte der konservative Politiker am Montag... weiter




Großbritannien

Finanzminister Osborne: "Bester Ort der Welt" für Geschäfte

  • Britische Regierung wirbt im Ausland um Rückhalt für Wirtschaftsstandort.

London. Nach dem Brexit-Votum wirbt der britische Finanzminister George Osborne im Ausland für sein Land als Wirtschaftsstandort. Die Entscheidung zum Austritt aus der Europäischen Union stelle Großbritannien vor "wirtschaftliche Herausforderungen", erklärte Osborne kurz vor einer Reise nach New York am Montag... weiter




Brexit

May und Leadsom wollen Niederlassungsfreiheit einschränken6

  • Die beiden Cameron-Nachfolgekandidatinnen wollen schärfere Regeln bei Freizügigkeit für EU-Bürger.

London. Die beiden Bewerberinnen um die Nachfolge des konservativen britischen Premierministers David Cameron haben sich für schärfere Regeln bei der Freizügigkeit für EU-Bürger nach einem Austritt aus der Union ausgesprochen. Sowohl Innenministerin Theresa May als auch Energie-Staatssekretärin Andrea Leadsom kündigten für den Fall ihrer Wahl an... weiter




Julia Culen ist Managing Partner bei Culen Mayhofer Partner.

Gastkommentar

Warum der Brexit zur Rettung Europas beitragen kann23

  • Nie hat sich der in ganz Europa aufstrebende Populismus selbst so deutlich entlarvt wie jetzt.

Der ganze Brexit ist ja eigentlich eine Panne. Man wollte bloß ein bisserl sticheln und hetzen und die eigene Karriere anheizen beziehungsweise absichern. Doch jetzt hocken Boris, Nigel und Dave gemeinsam in der Grube, die sie einander graben wollten, und geben ein jämmerliches Bild ab. Leider haben sie ihre Heimat mitgerissen... weiter




Cameron und Xi im Pub in Princes Risborough im vorigen Herbst: An Londons Ziel - chinesische Investoren anzulocken und britische Finanzdienstleistungen an China zu verkaufen hat - sich seit dem Brexit-Votum nichts geändert. An den Chancen auf Erfolg schon. - © reu/Wigglesworth

China

Der Hangover nach dem Honeymoon9

  • Mit dem Brexit werden die Karten zwischen Großbritannien und China neu gemischt - nicht unbedingt zum Nachteil der Volksrepublik.

London/Peking. Nicht einmal ein Jahr ist es her, als der damals amtierende britische Premierminister David Cameron seinen Staatsgast Xi Jinping in ein Pub einlud. Der chinesische Präsident prostete seinem Gastgeber generös mit einem Pint Greene King IPA zu und rief das "goldene Zeitalter" der Beziehungen zwischen den beiden Ländern aus: "Niemals... weiter




Christoph Leitl, Chef der Wirtschaftskammer, meint "alles ist offen".

Brexit

Große Freihandelszone mit Briten?

  • Leitl spricht sich nach Brexit-Votum für breite Wirtschaftsunion aus, an der auch die Türkei oder die Ukraine andocken könnten.

Wien. (kle) Nach dem britischen Votum für den EU-Austritt scheint vieles alles andere als klar zu sein. Christoph Leitl hat jedenfalls den Eindruck, dass man in "Großbritannien selbst nicht weiß, wie es jetzt weitergehen soll". Der Chef der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) meint deshalb: "Alles ist offen... weiter




Brexit

Nun geht auch der Brexit-Initiator himself

  • Ein Abgang folgt dem anderen auf der Bühne Westminsters.

London. Erst muss David Cameron, der Premierminister, ab durch die Mitte. Dann findet sich, sichtlich schockiert, Schatzkanzler George Osborne auf dem Weg zur Tür. Boris Johnson stürzt polternd über den Bühnenrand. Michael Gove hat sich eigenhändig den Strick um den Hals gelegt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung