• 29. März 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

EU

May unterzeichnete historischen Brexit-Antrag

Neun Monate nach dem Brexit-Referendum reicht Großbritannien am Mittwoch die Scheidungspapiere in Brüssel ein. Damit ist der Weg für die zweijährigen Verhandlungen mit der Europäischen Union frei. Premierministerin Theresa May habe die EU-Austrittserklärung bereits am Dienstagabend unterzeichnet, berichteten mehrere britische Medien... weiter

  • Update vor 54 Min.



Ein Mann mit einer pro-Unabhängigkeits-Fahne vor dem Parlament in Edinburgh.  - © APAweb/Reuters, Russell Cheyne

Großbritannien

Schottisches Parlament stimmt für Unabhängigkeitsreferendum2

  • Regierungschefin Sturgeon erhöht den Druck auf London - May will nicht über Volksabstimmung reden.

Edinburgh. Schottland macht Ernst mit einer Volksabstimmung über die Unabhängigkeit von Großbritannien. Nur einen Tag vor der EU-Austrittserklärung hat das schottische Parlament am Dienstag einem erneuten Referendum zur Trennung von Großbritannien zugestimmt... weiter




Brexit

Mit Feuer und Schwefel zur Ausgangstür2

  • Am Mittwoch will Theresa Mays Regierung die britische EU-Mitgliedschaft aufkündigen.
  • Seit dem Referendum im Juni vorigen Jahres wartete alles auf diesen Tag.

London. Neun Monate hat es gedauert, vom Referendum bis zur Austrittserklärung. Eine erstaunliche Entwicklung hat das Vereinigte Königreich in dieser Zeit durchgemacht. Von einem Land, das am 23. Juni 2016 noch davon überzeugt war, dass es in der EU bleiben würde, ist Großbritannien zu einer Nation geworden... weiter




Theresa May hat bereits verkündet, dass Großbritannien den Europäischen Binnenmarkt verlassen soll. Auch der Zollunion soll das Land nicht mehr angehören. - © APAweb, Reuters, Yves Herman

Brexit

May reicht die Scheidung Großbritanniens ein2

  • Am Mittwoch macht Premierministerin Theresa May den Weg frei für die zweijährigen Verhandlungen mit Brüssel.

London/Brüssel. Neun Monate nach dem Brexit-Referendum reicht die britische Premierministerin Theresa May am Mittwoch offiziell die Scheidung von der EU ein. Die Mitgliedschaft in der Europäischen Union wird voraussichtlich im März 2019 enden. May wird ihre Erklärung im britischen Parlament gegen Mittwochmittag abgeben... weiter




Übergangslösungen sollen die Stabilität auf dem-Finanzmarkt sichern. - © Pythagomath - CC 4.0

Brexit

Schäuble warnt vor Problemen am Finanzmarkt2

  • Deutscher Finanzminister befürchtet "gravierende ökonomische und stabilitätsrelevante Folgen".

Das deutsche Finanzministerium befürchtet bei einem harten Brexit einem Zeitungsbericht zufolge Turbulenzen an den Finanzmärkten. Sollten sich EU und Großbritannien nicht rechtzeitig auf einen Austrittsvertrag einigen, könnte die Finanzmarktstabilität gefährdet werden... weiter




Großbritannien

London verlängert Frist für Regierungsbildung in Nordirland

  • Britische Provinz wird damit zunächst nicht unter Londoner Verwaltung gestellt.

Belfast/London. London hat den zerstrittenen Parteien in Nordirland mehr Zeit für die Bildung einer neuen Regierung eingeräumt. Nach Ablauf der ursprünglichen Frist am Montag gab der britische Nordirlandminister James Brokenshire den Parteien in Belfast "wenige Wochen" für weitere Bemühungen zur Kabinettsbildung nach den Neuwahlen... weiter




Großbritannien

Schottisches Parlament nimmt neuen Anlauf

  • Grünes Licht für Unabhängigkeitsreferendum gilt als sicher.

Edinburgh/London. Nur einen Tag vor der angekündigten EU-Austrittserklärung Großbritanniens stimmt das schottische Parlament am heutigen Dienstag über ein neues Unabhängigkeitsreferendum ab. Es gilt als sicher, dass die Abgeordneten grünes Licht für die Volksabstimmung über die Trennung von Großbritannien geben werden... weiter




Ermittlung

Britische Innenministerin fordert Zugang zu Whatsapp-Chats

Nach dem Anschlag von London mit fünf Toten und etwa 50 Verletzten ist in Großbritannien eine Debatte über die Verschlüsselung von Kurznachrichten entbrannt. Die britische Innenministerin Amber Rudd forderte am Sonntag Whatsapp und andere Social-Media-Unternehmen auf, Sicherheitsbehörden Zugang zu verschlüsselten Nachrichten zu gewähren... weiter




Explosion

Dutzende Verletzte bei Hauseinsturz in Liverpool

Mindestens 32 Menschen sind am Samstagabend beim Einsturz mehrerer Gebäude nach einer vermuteten Gasexplosion in Wirral bei Liverpool verletzt worden. Zwei der Opfer hatten nach britischen Medienberichten von Sonntagfrüh schwere Verletzungen erlitten. Feuerwehrleute durchsuchten die Trümmer nach weiteren Opfern... weiter




Londons Bürgermeister Sadiq Khan vor Westminster. Der Anschlag sorgt weiter für Debatten. - © ap

London

Zusammenhalt oder nicht - das ist hier die Frage

  • Populisten warnen nach Londoner Attentat vor Immigration. Der Täter war waschechter Brite.

London. Mit großer Aufmerksamkeit verfolgen diese Woche die Londoner, was man ihnen von "draußen" an Solidarität entgegenbringt. Dass sich der französische Außenminister auf der Besuchergalerie im Unterhaus zur Sondersitzung einfand, quittierte der Speaker mit dankbaren Worten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung