• 26. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Patienten mit Gehirntumoren könnte Zika helfen. - © Fotolia/Kateryna_Kon

Medizin

Zika-Virus ein möglicher Wirkstoff gegen Krebs5

  • US-Forscher haben mit dem Erreger Glioblastom-Stammzellen zum Verschwinden gebracht.

St. Louis/Wien. Das Zika-Virus ist dafür bekannt, dass es im Gehirn von Ungeborenen verheerende Schäden hervorruft. Denn Zika tötet neuronale Stammzellen, aus denen sich Gehirnzellen entwickeln. Die Folge ist die sogenannte Mikrozephalie, die aufgrund eines Minderwuchses des Kopfes etwa zu geistigen Beeinträchtigungen führt... weiter




Immuntherapie

Immuntherapie gegen Gehirntumore3

Wien/Chicago. Sowohl bei Gehirnmetastasen als Folge von Krebs als auch bei primären Gehirntumoren (Glioblastome) könnte eine Immuntherapie wirksam sein, wie Wiener Onkologen in zwei Studien herausgefunden haben. Matthias Preusser vom Comprehensive Cancer Center der Meduni Wien untersuchte bei Patienten mit Gehirnmetastasen aufgrund anderer... weiter





Werbung




Werbung