• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Gastkommentar

Der Wert von Freiwilligenarbeit

Freiwilligenarbeit wird häufig als Mittel zur Erlangung arbeitsmarktrelevanter Fähigkeiten gesehen. Sowohl fachliche als auch soziale Kompetenzen sollen durch freiwilliges Engagement erworben und nachgewiesen werden. Gleichzeitig wird Freiwilligenarbeit der bezahlten Beschäftigung in gewisser Weise immer ähnlicher: Von der Rekrutierung und Auswahl... weiter




Der Freiwilligendienst sollte vor allem für junge Menschen sein, findet Expertin Gisela Jakob. - © BMASK

Freiwilligenarbeit

Im Einsatz für die Gesellschaft

  • Am 5. und 6. Oktober findet in Wien die erste Konferenz zu freiwilligem Engagement in Europa statt.
  • Vertreter der Europäischen Kommission und Experten diskutieren über Chancen und Risiken von unbezahlter Tätigkeit.

Wien. Die Flüchtlingskrise im Jahr 2015/16 hat ein Thema wieder aktuell gemacht, das sonst nur im Rahmen von Wehrmacht und Zivildienst diskutiert wird: die Freiwilligenarbeit. Von Prinzip her hat das Ehrenamt eine lange Tradition, doch zum großen Thema wird es erst, wenn die Politik ein Auge darauf wirft - aus unterschiedlichen Interessen. Am 5... weiter




Beim Corporate Volunteering geben Chefs ihren Mitarbeitern frei, damit diese zum Beispiel Kindern beim Lernen helfen können. - © Corbis/Graf

Internationaler Tag der Freiwilligen

Hilfe lieber unverbindlich16

  • Gerald Schöpfer, Präsident des Roten Kreuzes, analysiert anlässlich des Internationalen Tages der Freiwilligen die neuen Formen des Ehrenamtes.

Wien. Freiwillige ersparen Österreich 5,8 Milliarden Euro pro Jahr. Das sind 1,8 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Diese Zahlen sollte man bedenken, wenn man heute, am 5. Dezember, den Internationalen Tag der Freiwilligen begeht. Doch die Art des Ehrenamtes wandelt sich... weiter




Ob bei einer Beratungshotline oder in einem anderen Bereich: Jugendliche arbeiten ehrenamtlich. - © fotolia/habrda

Freiwilligenarbeit

Egoistische Jugend?16

  • 40 Prozent der Jugendlichen in Österreich engagieren sich sozial - das liegt weit über dem EU-Durchschnitt von 23 Prozent.

Wien. "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer." Ob dieses Zitat des griechischen Philosophen Sokrates (469-399 v. Chr.) zu dessen Lebzeiten Gültigkeit hatte, sei dahingestellt... weiter





Werbung




Werbung