• 13. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Übersetzung ist eine harte Nuss für die künstliche Intelligenz. - © Getty

Medien

Schwere Sprachunfälle5

  • Computer spielen besser Schach, Go und Poker als der Mensch, doch wenn es ums Übersetzen geht, hinken künstliche Intelligenzen zurück. Wie kann das sein?

Wien. "Herrlich, plump Buck Mulligan kam aus dem Treppenhaus, Mit einer Schüssel Schaum, auf dem ein Spiegel und ein Rasiermesser lag Gekreuzt." Dieser erste Satz des Romans "Ulysses" von James Joyce ist eigentlich Weltliteratur. Doch was Google Translate in der deutschen Übersetzung daraus macht... weiter




Anfang Oktober werden neue "Pixel"-Modelle erwartet, von denen zumindest ein Teil wieder von HTC kommen soll. - © APAweb/REUTERS, Dado Ruvic

Vereinbarung

Google fixierte Milliardendeal mit HTC2

  • US-Anbieter will dadurch Smartphone-Geschäft stärken und der taiwanesische Konzern braucht das Geld.

Mountain View. Der US-Technologieanbieter Google stärkt sich mit Experten des Herstellers HTC und lässt dafür 1,1 Milliarden Dollar (916 Millionen Euro) springen. Der Branchenpionier aus Taiwan bekommt durch den Deal dringend benötigten finanziellen Spielraum. Der Smartphone-Hersteller tritt einen Teil seiner Mitarbeiter an Google ab... weiter




Die EU-Wettbewerbshüter werfen dem Unternehmen vor, die Ergebnisse für seinen Preisvergleichsdienst bei entsprechenden Suchbegriffen ganz oder sehr weit oben in den Suchergebnissen anzuzeigen. - © APAweb/AFP, Emmanuel Dunand

Kartellrecht

Google geht nach Milliardenstrafe angeblich auf EU zu

  • US-Konzern will Suchergebnisse rivalisierender Shopping-Dienste gegen Entgelt auf eigener Seite einblenden.

Mountain View /Brüssel. Google kommt Insidern zufolge der EU-Kommission im Milliarden-Kartellstreit um die Benachteiligung von Rivalen bei Preisvergleichen entgegen. Google habe angeboten, die Ergebnisse von rivalisierenden Shopping-Diensten auf seiner Seite einzublenden, sagten vier mit der Sache vertraute Personen am Montag... weiter




Europäische Union

5,4 Milliarden Euro Verlust durch legale Steuervermeidung4

  • Am Freitag treffen die EU-Finanzminister zusammen, um Wege zu finden, Google und Facebook gerechter zu besteuern.

Brüssel. Die EU soll zwischen 2013 und 2015 etwa 5,4 Milliarden Euro durch legale Steuervermeidung von Facebook und Google verloren haben, weil sie ihre Einnahmen in Niedrigsteuerländer wie Irland oder Luxemburg verschieben. Das geht aus einem Papier des EU-Sozialdemokraten Paul Tang hervor... weiter




Trump- Twitter-Library - alles Fake News? - © Timothy A. Clary/AFP

Greenpeace

Digitale Hausbesetzer9

  • Greenpeace Österreich will das Internet den Autokraten und Oligarchen entreißen.

Wien. Es war irgendwann in den frühen 90er Jahren und für die Techno-Optimisten war eine paradiesische Epoche angebrochen: Das World Wide Web war ein Versprechen eines gigantischen Online-Wissensspeichers, eine postmoderne Version der antiken Bibliothek von Alexandria, das Internet Traum der Vernetzung aller Bürgerinnen und Bürger der Telepolis... weiter




Google-Chef Sundar Pichai unterbrach seinen Urlaub, nachdem das zehnseitige "Manifest" des Mitarbeiters heftige Debatten in dem Unternehmen auslöste. - © APAweb/REUTERS, Mike Blake

Entscheidung

Google feuert Mitarbeiter nach sexistischem Schreiben5

  • Google-Chef Pichai: Mit Verbreitung schädlicher Stereotypen über Geschlechter interne Verhaltensregeln verletzt.

Mountain View. Ein Google-Entwickler, der in einem internen Papier die Meinung vertrat, Frauen seien biologisch weniger für Erfolg in der Tech-Industrie geeignet, ist von dem Internet-Konzern gefeuert worden. Er bestätigte seine Entlassung unter anderem dem Finanzdienst Bloomberg in der Nacht zum Dienstag... weiter




Die US-Technologiebranche ist von Männern dominiert. In letzter Zeit sind vermehrt Frauen an die Öffentlichkeit gegangen, die sich wegen Diskriminierung beschwerten. - © APAweb/REUTERS, Francois Lenoir

Diskussionen

Google-Entwickler sorgt mit sexistischem Schreiben für Aufregung

  • Der geringer Frauen-Anteil in der Technologiebranche sei "biologisch" bedingt.

New York. Ein Entwickler bei Google hat den geringen Anteil von Frauen in der Technologiebranche mit "biologischen" Unterschieden der Geschlechter erklärt und damit für heftige Aufregung gesorgt. In einem Schriftstück von rund 3.000 Wörtern schreibt ein anonymer männlicher Entwickler bei Google... weiter




Google, der Informationslieferant mit undurchschaubaren Regeln. - © Reuters/Bryan Snyder

Wissensgesellschaft

Aufklärung im Dämmerlicht3

  • Es standen noch nie so viele Informationen zur Verfügung wie heute. Aber die algorithmischen Prozeduren, die unser Wissen strukturieren, spielen sich im Verborgenen ab.

Vor fünf Jahren, als die Piraten einen Höhenflug erlebten und die Enthüllungsplattform WikiLeaks mit dem moralischen Überschuss der Gerechten eine Depesche nach der anderen ans grelle Licht der Öffentlichkeit zerrte, glaubten die Netzaktivisten, dass man mit radikaler Transparenz die Arcana Imperii ausleuchten und die Hinterzimmerpolitik ein für... weiter




Quartalszahlen

Gewinnminus bei Alphabet nach EU-Strafe

  • Umsatz dank boomenden Werbegeschäfts gestiegen.

MountainView. Die milliardenschwere Rekordstrafe der EU-Kommission hat beim Google-Mutterkonzern Alphabet zu einem Gewinneinbruch geführt. Im abgelaufenen Quartal brach der Netto-Überschuss verglichen mit dem Vorjahr um 28 Prozent auf 3,5 Milliarden Dollar ein, wie der Internet-Riese mitteilte... weiter




Beim Umsatz wurden die Erwartungen mit einem Anstieg um 21 Prozent auf 26,0 Milliarden Dollar übertroffen. - © APAweb/AP, Mark Lennihan

Alphabet

EU-Kartellstrafe lässt Gewinn von Google einbrechen

  • Umsatz im Gesamtkonzern jedoch um 21 Prozent gestiegen.

Mountain View. Eine milliardenschwere Strafe der EU-Kommission hat der Google-Mutter Alphabet einen Gewinneinbruch eingebrockt. Im zweiten Quartal fiel der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreswert um 28 Prozent auf 3,5 Milliarden Dollar (3,0 Mrd. Euro), wie der Internetkonzern am Montag nach US-Börsenschluss mitteilte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung