• 1. Mai 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Pop

Elton John sagte wegen schwerer Infektion Konzerte ab

Pop-Star Elton John musste wegen einer "gefährlichen und ungewöhnlichen" bakteriellen Infektion geplante Konzerte in Kalifornien und Las Vegas absagen. Nach Mitteilung seiner Sprecherin vom Montag war der britische Star nach einer Tour durch Südamerika auf dem Rückflug von Chile nach England schwer erkrankt... weiter




Medien

Fox News trennt sich von Kult-Moderator O’Reilly1

  • Berichte über sexuelle Übergriffe als Auslöser.

Washington. Nach Vorwürfen über mutmaßliche sexuelle Übergriffe mehrerer Frauen trennt sich der konservativ geprägte US-Sender Fox News von seinem Star-Moderator Bill O’Reilly. 21st Century Fox, das Mutterunternehmen des zum Imperium von Medienzar Rupert Murdoch gehörenden Senders, bestätigte den Schritt... weiter




Apachen-Scout auf dem Rücken eines Pferdes, um 1906. - © Smith Collection/Gado/Getty Images

Indianer

Vom Wunsch, Winnetou zu sein11

  • Die Apachen-Indianer waren keine Friedensengel, wie uns der romantische Karl-May-Held glauben machen wollte. Historische Zeugnisse zeigen Bilder eines kriegerischen, mitunter auch grausamen Stammes.

Franz Kafka veröffentlichte vor mehr als hundert Jahren einige kleinere Texte, die er sorgfältig auswählte, darunter den aus nur einem Satz bestehenden "Wunsch, Indianer zu werden". Dieser Titel inspirierte viel später (1994) Peter Henisch zu einem ganzen Buch... weiter




Der Reality-Star in militärischer Pose: Trump auf der Joint Base Andrews bei Washington. - © Reuters

Medien

Panzer zur Primetime11

  • Über die Rückkehr des Fernsehkrieges in der Ära Trump mit verhängnisvollen Feedbackschleifen.

Wien. Wie sich die Bilder doch gleichen: Nach dem US-Luftschlag auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt veröffentlichte das Weiße Haus ein Foto, das US-Präsident Donald Trump im Situation Room mit seinen engsten Sicherheitsberatern zeigt. Der Oberbefehlshaber schaut entschlossen drein, seine Entourage blickt besorgt auf den Bildschirm... weiter




Ajit Pai, Chef der US-Medienregulierungsbehörde. - © Getty Images/afp

Medien

Privat war gestern6

  • Der Wächter der Rechte amerikanischer Medienkonsumenten wird zum zahnlosen Tiger - legaler Datenausverkauf zum Bestpreis.

Washington D.C.Der Tod jeglicher verbliebenen Privatsphäre im Netz kam so schnell wie unbürokratisch. Vor kurzem unterschrieb US-Präsident Donald Trump ein vom republikanisch dominierten Kongress ersonnenes Gesetz, das es ab sofort allen Internet-Anbietern der USA erlaubt, alle ihre Kunden betreffenden Daten an den Bestbieter zu verkaufen... weiter




"There’s nothing to fear": Father John Misty hat keine Angst vor dem Schlimmstmöglichen. - © Guy Lowndes

Pop

Alles wird gut5

  • Der begnadete Bartträger und Songwriter Joshua Tillman erklimmt mit "Pure Comedy", seinem dritten Album als Father John Misty, noch einmal eine neue Stufe.

Friedrich Dürrenmatt, dessen Komödien "Die Physiker" und "Der Besuch der alten Dame" für Generationen von Schülern zum festen Lektürekanon gehörten, war kein Freund der Tragödie. Das Tragische, so ließ er verlauten, lasse sich heute allenfalls noch in der Tragikomödie zum Ausdruck bringen... weiter




Zeitungen werden in den USA vorwiegend von Männern gemacht. - © APAweb / AP, Richard Drew

Medien

Die Paperboys1

  • Männer dominieren die wichtigsten 20 US-amerikanischen Medien: 62 Prozent der Artikel werden von Männern gemacht.

Los Angeles. Wer ein Faible für amerikanische Fernsehserien hat, dem ist der Paperboy wohlbekannt: Ein junger Mann, der frühmorgens auf seinem Fahrrad durch verschlafene Vorstadtgegenden fährt, alle paar Meter eine eingewickelte Tageszeitung aus einem übergroßen Korb am Lenker zieht... weiter




In Jelineks Stück "Am Königsweg" deutet eine Figur, die Miss Piggy stark ähnelt, die Ein- und Ausfälle des US-Präsidenten.  - © New Yorker Segal Center

Theater

"Sie haben gewählt und wissen nicht, wen sie gewählt haben"6

  • Erste Lesung von neuem Jelinek-Stück "Am Königsweg" in New York - Premiere im Herbst in Hamburg.

New York. Ein verhasster König, der das gemeine Volk verachtet. Ein Mann der Macht, der alles, was ihm im Weg steht, zerbricht und am Widerstand seiner Gegner nur wächst. Ein twitternder Blinder, der alles zu wissen glaubt und die Stimmen der Massen stiehlt, weil er keine eigene hat. Eine Showfigur, die ihr wahres Gesicht nie zeigt... weiter




Ein Teil der Recherchereise führte in den Irak. - © Reprodukt

Comic

"Der Rest der Welt dreht sich weiter"9

  • US-Comic-Zeichnerin Sarah Glidden über zu viele schlechte Nachrichten und beeindruckende Flüchtlinge.

Es war ein anderes Syrien, in das Sarah Glidden vor sieben Jahren gereist ist. In der Comic-Reportage "Im Schatten des Krieges" (Reprodukt) begleitet die Bostonerin Journalisten bei Recherchen in der Türkei, im Irak und eben Syrien. Sie wollten die Folgen des Irakkriegs mit eigenen Augen sehen, trafen auf Flüchtlinge... weiter




"Er oder wir?" - auch so kann man das Verhältnis zwischen Trump und der Presse sehen. - © afp

Medien

Der Endgegner19

  • Donald Trumps Feindschaft zwingt die US-Presse zu Höchstleistungen. Das könnte ihre Rettung sein.

Am Freitag war Donald Trump 14 Tage Präsident der Vereinigten Staaten. Es sind zwei Wochen, an die - egal auf welcher Seite man stehen mag - man sich wohl noch länger erinnern wird. Denn kaum eine Administration hat derart viel Chaos angerichtet - sagen die Gegner... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung