• 27. Mai 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Unter Druck: US-Präsident Donald Trump und sein Berater und Schwiegersohn Jared Kushner. - © APAweb / Reuters, Kevin Lamarque

USA

Kushner erwog geheimen Draht zum Kreml2

  • Trumps Schwiegersohn führte nach Wahlsieg entsprechende Gespräche Washington, wie die "Washington Post" berichtet.

Wahsington. Donald Trumps Schwiegersohn und Berater, Jared Kushner, hat nach einem Bericht der "Washington Post" die Möglichkeit eines geheimen Kommunikationsdrahtes zum Kreml erwogen. Entsprechende Gespräche habe er im Dezember 2016 mit dem russischen Botschafter in Washington, Sergej Kisljak geführt... weiter

  • 2
  • Update vor 46 Min.



"Der Konsum von Wein hat mir über die Wahlschlappe hinweggeholfen": Die ehemalige US-Präsidentschaftskandidatin Clinton bei ihrer Rede am Wellesley College. - © APAweb/AP, Josh Reynolds

USA

Clinton zieht Parallelen zwischen Trump und Nixon8

  • Die Ex-Präsidentschaftskandidatin hielt ihre bisher feurigste Rede seit der Wahlniederlage.

Washington. Hillary Clinton warf Präsident Donald Trump am Freitag https://www.youtube.com/watch?v=AMc7OOiC6NE">in einer feurigen Rede vor, Politik zu Lasten der sozial Schwachen zu machen und systematisch Falschinformationen zu verbreiten. Auch zog die ehemalige US-Präsidentschaftskandidatin Parallelen zum zurückgetretenen Präsidenten Richard Nixon... weiter




John F. Kennedy mit Ehefrau Jackie auf dem New Yorker Broadway während des US-Wahlkampfs im Herbst 1960. - © Getty Images/Bettmann

John F. Kennedy

Der Nachlass Hoffnung1

  • Vor 100 Jahren wurde Kennedy geboren. Während sein Mythos verblasst, erlebt sein politisches Erbe eine Renaissance.

Washington D.C. Tut er es oder tut er es nicht? Von den Myriaden an Fragen, die sich ein Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika im Laufe seiner Amtszeit stellen muss, gehören sie mitunter zu den schwierigsten: Inwieweit darf man die Nationalarchive für die Öffentlichkeit öffnen... weiter




USA

Einreisestopp kommt vor Supreme Court

Washington. Nach einer weiteren Niederlage vor Gericht wird Donald Trumps umstrittener Einreisestopp nun den obersten Gerichtshof der USA beschäftigen. Zuvor hatte ein Berufungsgericht im Bundesstaat Virginia ein Urteil aus erster Instanz aufrechterhalten, womit das Einreiseverbot zunächst auf Eis bleibt... weiter




- © Reu/C. Peterson

USA

Republikaner zieht trotz Angriffs auf Journalisten in US-Kongress ein

  • US-Politiker wird wegen Attacke auf britischen Reporter zu Gericht vorgeladen.

Missoula. Der wegen eines mutmaßlichen tätlichen Angriffs auf einen britischen Journalisten in die Schlagzeilen geratene konservative US-Politiker Greg Gianforte (Bild) zieht in den Kongress in Washington ein. Am Donnerstag gewann der Republikaner die heiß umkämpfte Nachwahl für einen Sitz im Repräsentantenhaus im Bundesstaat Montana... weiter




Vom Traumschwiegersohn zum Problemkind: Jared Kushner (links im Bild mit Donald Trumps Stabschef Reince Priebus) ist nun ein Teil der Russland-Ermittlungen geworden. - © Reuters/Carlos Barria

USA

Schwiegersohn im Fadenkreuz

  • Das FBI ermittelt gegen Jared Kushner, einen von Donald Trumps engsten Vertrauten.

Washington. Jetzt ist es also Jared Kushner. Vergangene Woche wurde bereits bekannt, dass das FBI im Zuge der Russland-Ermittlungen gegen eine - damals noch ungenannte - Person im "engsten Kreis" des Weißen Hauses Untersuchungen eingeleitet hat. Viele haben es bereits vermutet... weiter




Todesstrafe

"Houdini" hingerichtet1

  • Verurteilter Mörder in Alabama im achten Anlauf getötet.

Montgomery. Der Fall des "Houdini des Todestrakts" beschäftigte die US-Justizbehörden seit mehr als 30 Jahren. Im achten Anlauf hat der US-Bundesstaat Alabama nun den verurteilten Mörder hinrichten lassen. Der 75-jährige Tommy Arthur ist am Donnerstagabend durch eine Giftspritze gestorben, teilte Alabamas Generalstaatsanwalt Steve Marshall mit... weiter




Hält eisern durch: Die Golden Gate Bridge wurde vor 80 Jahren eröffnet. - © APAweb / AFP, Gabriel Bouys

USA

Ein Wahrzeichen aus mehr als 75.000 Tonnen Stahl

  • Vor 80 Jahren, am 27. Mai 1937, wurde die Golden Gate Bridge eröffnet.

San Francisco. Die Golden Gate Bridge, das vermutlich berühmteste Wahrzeichen von San Francisco, wird 80 Jahre alt. Die damals längste Hängebrücke der Welt wurde am 27. Mai 1937 nach vierjähriger Bauzeit eröffnet. 200.000 Menschen spazierten damals über die Brücke, deren Spannweite zwischen den 227 Meter aus dem Wasser ragenden Pfeilern 1... weiter




Jean-Claude Juncker: "Ich bin kein Spezialist in Englisch, wie man weiß. Aber 'bad' heißt nicht böse. Schlecht reicht ja." - © APAweb / AP, Gregorio Borgia

Handelsüberschuss

Die Deutschen sind "nicht böse"4

  • Juncker verteidigt Trump und spricht von "Übersetzungsproblemen".

Taormina. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat die kolportierte Kritik von US-Präsident Donald Trump an deutschen Exportüberschüsse vor allem bei Autos nach Amerika teilweise zurückgewiesen. Vor Beginn des G-7-Gipfels in Taormina sagte Juncker am Freitag, es habe "keine aggressiven Aussagen Trumps" zu den deutschen Überschüssen gegeben... weiter




Trump-Schwiegersohn Jared Kushner muss sich rechtfertigen. Das FBI untersucht seine Russland-Verbindungen. - © APAweb / Reuters, Jonathan Ernst

USA

Kushner im Visier des FBI6

  • Verbindungen des Trump-Schwiegersohns zu Russland werden untersucht.

Washington. Jared Kushner, Schwiegersohn und Berater von US-Präsident Donald Trump, ist Medienberichten zufolge im Rahmen der Russland-Ermittlungen ins Visier der US-Bundespolizei FBI geraten. Die Ermittler prüften die Verbindungen von Kushner zu Russen, darunter der russische Botschafter und ein Banker aus Moskau... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung