• 16. Januar 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der neue Führer der freien Welt ruft weltweit Sorgen hervor. - © APAweb / Reuters, Shannon Stapleton

USA

Trump im Dauerstreit24

  • In den USA formiert sich gegen den künftigen Präsidenten eine Protestbewegung.

Washington. Noch selten war die Stimmung vor einer Amtseinführung so schlecht wie vor der Inauguration von Donald Trump. Nicht nur in den USA formiert sich Protest gegen den dünnhäutigen Milliardär, auch diplomatisch steht der designierte Präsident vor längst überwunden geglaubten Konflikten China etwa mahnte Trump eindringlich... weiter




USA

Hohe Strafe wegen schlechtem Rating2

  • Auch Moody's kommen falsch bewertete Immobilienpapiere teuer zu stehen.

Washington. Die US-Ratingagentur Moody's muss wegen übermäßig positiver Bewertungen riskanter Immobilienpapiere vor der Weltfinanzkrise 2008 eine hohe Strafe zahlen: In Verhandlungen mit dem US-Justizministerium und 21 Bundesstaaten einigte sich Moody's auf eine Vergleichszahlung in Höhe von 864 Millionen Dollar (810 Millionen Euro)... weiter




Donald Trump ärgern, das könnte noch eine Art Sport werden. - © APAweb / AP Photo, Evan Vucci

USA

Trump in Rage29

  • Der künftige US-Präsident ärgert sich über angekündigte Absenzen bei seiner Amtseinführung.

Washington. Jeden Morgen gegen 6.30 Uhr erwacht er in seinem Luxusapartment, und dann erfährt die Öffentlichkeit wenig später auf Twitter, dass ihn schon wieder jemand geärgert hat. Diesmal sind es die angekündigten Absenzen bei seiner Amtseinführung, die Donald Trump in Rage versetzen... weiter




Raketentechnik

Vier Monate nach Explosion wieder SpaceX-Rakete gestartet1

Rund vier Monate nach der Explosion einer Rakete bei einem Test hat die private Raumfahrtfirma SpaceX erstmals wieder eine "Falcon 9" ins Weltall geschickt. Die unbemannte Rakete hob am Samstag von einem Weltraumbahnhof in Kalifornien ab, wie SpaceX mitteilte. Sie transportierte zehn Satelliten ins All... weiter




Kleidung

Stiefel einer US-Firma hinterlassen Hakenkreuz-Abdrücke

Ein Schuh-Unternehmen in den USA hat ein Modell seiner Arbeitsstiefel vom Markt genommen, weil deren Sohlen Hakenkreuz-Abdrücke am Boden hinterlassen. Die Gestaltung der Sohle sei "nicht beabsichtigt" gewesen und beruhe auf einem "Fehler des Herstellers in China", teilte die in Kalifornien ansässige Firma Conal International Trading am Freitag mit... weiter




Kino

Autor des Romans "Der Exorzist" gestorben

Der Autor des Horror-Romans "Der Exorzist", William Peter Blatty, ist tot. Er sei am Donnerstag im Alter von 89 Jahren gestorben, teilte der Regisseur der berühmten Verfilmung des Romans, William Friedkin, am Freitag mit. Blatty starb demnach in einem Krankenhaus im US-Staat Maryland. Laut seiner Frau litt er an einer Krebserkrankung... weiter




Tod

Patientin starb trotz Behandlung mit 26 Antibiotika

Eine Patientin in den USA ist an einer Infektion gestorben, nachdem alle 26 zugelassenen Antibiotika keine Wirkung bei ihr gezeigt hatten. Bei der Pensionistin sei ein multiresistenter Klebsiella-Pneumoniae-Keim gefunden worden, der nicht wirksam mit Antibiotika behandelt werden könne, teilte das US-Seuchenabwehrzentrum CDC am Freitag mit... weiter




Ermittlung

Baby-Kidnapping in Florida nach 18 Jahren aufgeklärt1

Die Entführung eines neugeborenen Mädchens in den USA ist nach 18 Jahren aufgeklärt worden: Wie die Polizei in Jacksonville in Florida am Freitag mitteilte, wurde die 18-jährige Kamiyah Mobley, nach der 1998 fieberhaft gesucht worden war, in Walterboro im IUS-Staat South Carolina ausfindig gemacht... weiter




Auch in China findet sich Trump auf den Titelseiten. Das Verhältnis wird ein schwieriges. - © apa/afp/Greg Baker

USA

Der Wüterich bringt China Chancen5

  • Donald Trumps Politik könnte eine Steilvorlage für Peking sein, global mehr Einfluss zu gewinnen.

Davos/Wien. Der eine ist der große Abwesende, der andere der große Anwesende. Wenn sich kommende Woche dutzende Staatschefs und Konzernbosse im schweizerischen Davos beim Weltwirtschaftsforum ihr jährliches Stelldichein geben, wird mit Xi Jinping Chinas Präsident mitten unter ihnen sein. Fehlen wird aber Donald Trump, das künftige Oberhaupt der USA... weiter




Botschafter Mark Bailey bei seinem Besuch in der "Wiener Zeitung": "Zuwanderung ist keine Bürde." - © Thomas SeifertInterview

Interview

Migranten als Teil des kanadischen Mosaiks17

  • Kanadas Botschafter Mark Bailey über positiven Patriotismus, Donald Trump, Brexit und Ceta.

"Wiener Zeitung": Kanada ist ein Einwanderungsland und wird immer wieder als eine jener Nationen genannt, die die Zuwanderung sehr gut bewältigen. Warum ist das so? Mark Bailey: Kanada ist in einer sehr viel komfortableren Position, die Migration zu managen, als Europa... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung