• 21. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Terrorismus

Nordkorea kommt zurück auf US-Terrorliste

Die USA setzen Nordkorea wieder auf ihre Liste von Terror-Unterstützerstaaten. Das kündigte US-Präsident Donald Trump am Montag in Washington an. Nordkorea stand zwei Jahrzehnte lang auf dieser US-Terrorliste. 2008 wurde es im Zuge der Atomverhandlungen von der US-Regierung unter George W. Bush gestrichen... weiter




Gewohnt siegesgewiss: US-Präsident Donald Trump will ersten großen Erfolg. - © reuters

Steuerreform

Geht Trumps "großer Wurf" daneben?

  • US-Präsident will "epochale" Steuerreform noch vor Weihnachten. Doch seine Chancen stehen auch im neuen Jahr nicht zum Besten.

Kein Mauerbau an der Grenze zu Mexiko, keine Rückabwicklung von Obamacare, kein Einreisestopp für Muslime: Donald Trump hat bis dato seine Wahlversprechen nicht umsetzen können. Doch jetzt soll dem US-Präsidenten der ganz große Wurf gelingen - eine Steuerreform, wie sie die USA seit den 80er Jahren nicht mehr gesehen haben... weiter




Sexueller Missbrauch

Missbrauchsvorwürfe im heimischen Skisport

  • Laut Ex-ÖSV-Skiläuferin Nicola Werdenigg kam es auch in Österreich zu sexualisierter Gewalt gegen Athletinnen.

Wien. Nach den jüngsten Enthüllungen rund um sexuellen Missbrauch in Hollywood und der EU sind am Montag auch im Hinblick auf den heimischen Skisport Vorwürfe publik geworden. So hat etwa die Ex-Skifahrerin Nicola Werdenigg, vormals Spieß, im "Standard" von systematischem Missbrauch in ihrer aktiven Zeit in den 1970er Jahren berichtet... weiter




USA

Repräsentantenhaus segnet Trumps Steuerreform ab

Washington. Die von US-Präsident Donald Trump angestrebte große Steuerreform hat eine erste Hürde genommen. Das Repräsentantenhaus verabschiedete den Gesetzentwurf am Donnerstag mit 227 zu 205 Stimmen. Alle Demokraten sowie mindestens 13 Republikaner stimmten gegen das Projekt ihres Präsidenten... weiter




Die offizielle US-Delegation wollte in Bonn eine Präsentation über sauber Kohle zeigen. Gestört wurde sie dabei von US-Klimaschützern. - © reu

Klimakonferenz

Spielmacher dringend gesucht

  • Bei der Klimakonferenz in Bonn ist das befürchtete US-Störfeuer bisher ausgeblieben. Doch auch die
  • erwartete Übernahme der globalen Führungsrolle durch China hat sich bisher nicht so vollzogen wie erhofft.

Bonn. Die Absage aus dem State Department kam ziemlich kurzfristig. Nur wenige Stunden, bevor am Mittwoch die Staats- und Regierungschefs in Bonn eintrafen, teilte das US-Außenministerium mit, dass Thomas Shannon doch nicht zur Weltklimakonferenz in der ehemaligen deutschen Hauptstadt kommen wird... weiter




Klimakonferenz

Spielmacher dringend gesucht2

  • Bei der Klimakonferenz in Bonn ist das befürchtete US-Störfeuer bisher ausgeblieben. Doch auch die
  • erwartete Übernahme der globalen Führungsrolle durch China hat sich bisher nicht so vollzogen wie erhofft.

Bonn. Die Absage aus dem State Department kam ziemlich kurzfristig. Nur wenige Stunden, bevor am Mittwoch die Staats- und Regierungschefs in Bonn eintrafen, teilte das US-Außenministerium mit, dass Thomas Shannon doch nicht zur Weltklimakonferenz in der ehemaligen deutschen Hauptstadt kommen wird... weiter




In diesem Haus soll der Amoklauf begonnen haben. - © APAweb/Jim Schultz/The Record Searchlight via AP

USA

Amokläufer hat in Kalifornien vier Menschen getötet

  • Täter von der Polizei erschossen.

Los Angeles. Ein Amokläufer hat in Nordkalifornien ein Blutbad angerichtet. Laut Polizei schoss der Angreifer wahllos um sich und tötete vier Menschen, bevor er selbst von Einsatzkräften erschossen wurde. Der Amoklauf begann in einem Haus im Bezirk Tehama 160 Kilometer nördlich von Sacramento... weiter




Die Enthüllungen rund um Donald Trump Junior nehmen kein Ende. - © ap/Anderson

Donald Trump Jr.

Mit dem Rücken zur Wand4

  • Donald Trump Jr. sieht sich mit neuen brisanten Angaben zu seinen Russland-Kontakten im Wahlkampf konfrontiert.

Washington. Am 12. Oktober 2016, auf dem Höhepunkt des US-Präsidentschaftswahlkampfes, erhält Donald Trump Junior von Wikileaks’ Twitteraccount eine persönliche Botschaft. Nur Tage zuvor hatte die Enthüllungsplattform gehackte E-Mails von Hillary Clintons Kampagnenmanager veröffentlicht, um die Kandidatin der Demokraten zu diskreditieren... weiter




"Wir werden die Kohle zu 100 Prozent zurückbringen", versprach Donald Trump seinen Anhängern bei einer Wahlkampfveranstaltung im Jahr 2016. - © APAweb / AP, Andrew Harnik

Klimaschutz

Die Erdgas-Revolution1

  • Donald Trump beschwört das Comeback der Kohle. Laut dem jüngsten World Energy Outlook lässt sich der Siegeszug des von Jahr zu Jahr billiger werdenden Erdgases aber kaum aufhalten.

London. Vor knapp 14 Monaten hatte Donald Trump in West Virginia ein großes Comeback beschworen. "Wir werden die Kohle zu 100 Prozent zurückbringen", versprach der republikanische Präsidentschaftswerber den zahlreichen Anhängern, die zu seiner Wahlkampfveranstaltung gekommen war. Des Beifalls konnte sich Trump damals sicher sein... weiter




Erhebt schwere Vorwürfe gegen den republikanischen Politiker Roy Moore: die heute 56-jährige Beverly Young Nelson. - © ap/Richard Drew

#metoo

Belästigungsvorwürfe bringen Republikaner in Bedrängnis

  • Rechtskonservativer Senatskandidat Roy Moore soll Übergriffe getätigt haben - auch Vorwürfe gegen Ex-US-Präsidenten George Bush senior.

Washington. (leg/apa) Angestoßen vom Skandal um den Filmproduzenten Harvey Weinstein, zieht das Thema sexuelle Belästigung in den USA weite Kreise - und holt mittlerweile auch prominente Politiker der konservativen Republikaner ein. So berichten mindestens fünf Frauen darüber, dass sie George Bush senior, US-Präsident von 1989 bis 1993... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung