• 26. Juli 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Befragung im Kongress: Kushner (r.) mit seinem Anwalt Abbe Lowell. - © ap

USA

Kushner dementiert geheime Absprachen mit Moskau1

  • Trumps Schwiegersohn steht wegen seiner Rolle in der Russland-Affäre unter Druck.

Washington. Jared Kushner, Berater und Schwiegersohn von US-Präsident Donald Trump, musste am Dienstag den zweiten Tag hintereinander wegen seiner Russland-Kontakte dem US-Kongress Rede und Antwort stehen. Nachdem er am Montag geheime Absprachen mit Moskau abgestritten hatte, wurde erwartet... weiter




USA

Trump führt Kampf gegen "Obamacare" weiter

  • US-Senat eröffnet Debatte zur Abschaffung des bestehenden Systems.

Washington. US-Präsident Donald Trump gibt nicht auf. Am Dienstag startete er einen neuen Anlauf, seine Gesundheitsreform langfristig durchzuboxen: Der US-Senat stimmte schließlich mit knappest möglicher Mehrheit dafür, eine Debatte über ein Alternativgesetz zu eröffnen... weiter




Jeff Sessions

Trump attackiert Justizminister Sessions erneut1

Washington. US-Präsident Donald Trump treibt die öffentliche Demontage seines Justizministers Jeff Sessions voran. In einer Twittermeldung am Montag machte Trump seiner Wut Luft: "Warum gehen die Ausschüsse und Ermittler - und natürlich unser angeschlagener Justizminister - nicht den Verbrechen und Russland-Verbindungen der betrügerischen Hillary... weiter




Israel hatte nach einem Anschlag auf zwei israelische Polizisten Mitte Juli die Kontrollen zum Tempelberg verschärft und Metalldetektoren installiert. Die Palästinenser sehen darin einen Provokation. - © APAweb / Reuters, Amir Cohen

Tempelberg-Krise

Israel stoppt Einsatz von Metalldetektoren6

  • Die Detektoren - die den Konlikt auslösten - sollen durch "Sicherheitsinspektionen" ersetzt werden.

Jerusalem. Nach tagelangen Protesten und blutigen Unruhen hat Israel die umstrittenen Metalldetektoren am Tempelberg wieder entfernt. Vorausgegangen war ein Beschluss des Sicherheitskabinetts.Das Gremium habe auf Empfehlung der aller Sicherheitsorgane entschieden... weiter




Wirtschaftswachstum

Trübe Aussichten für USA und Großbritannien

Berlin/Washington. Der Internationale Währungsfonds IWF rechnet trotz der Unsicherheiten über die US-Finanz- und Wirtschaftspolitik mit einer Beschleunigung des globalen Wachstums. In der am Sonntagabend veröffentlichten Aktualisierung seiner Wachstumsprognose vom April sagt der IWF für heuer eine Zunahme der weltwirtschaftlichen Leistung um 3... weiter




Medien

Trump-Schwiegersohn hatte vier Treffen mit Russen1

In der Russland-Affäre um US-Präsident Donald Trump hat dessen Schwiegersohn Jared Kushner vier Treffen mit russischen Vertretern eingeräumt. In einer Erklärung vom Montag bestritt der Präsidenten-Berater im Weißen Haus aber jegliche geheimen Absprachen, um Trump zum Sieg bei der US-Präsidentenwahl zu verhelfen, wie US-Medien berichteten... weiter




Fußball

Jamaika erreichte mit Sieg über Mexiko Gold-Cup-Finale

Jamaikas Fuball-Nationalmannschaft hat beim Gold-Cup-Turnier in den USA das Finale erreicht. Die Mannschaft von der Karibikinsel besiegte am Sonntag (Ortszeit) im Halbfinale Titelverteidiger Mexiko mit 1:0. Nach einer torlosen ersten Halbzeit erzielteKemar Lawrence in der 88. Spielminute per Freistoden entscheidenden Treffer... weiter




Ermittlung

Zahl der Opfer der Lkw-Tragödie in Texas auf neun gestiegen

Die Zahl der Opfer der mutmaßlichen Flüchtlingstragödie im US-Staat Texas ist um eines auf neun gestiegen. Ein Mensch sei später im Krankenhaus gestorben, berichtete der Sender CNN am Sonntagabend unter Berufung auf die US-Einwanderungs- und Zollbehörde... weiter




Politische Bewegungen

US-Demokraten wollen mit Wirtschaftsplan in Offensive gehen

Gut sechs Monate nach dem Amtsantritt des Republikaners Donald Trump als US-Präsident wollen die US-Demokraten mit der Veröffentlichung eines Wirtschaftsprogrammes in die Offensive gehen. Nachdem es ihnen nicht gelungen ist, aus dem bisherigen Chaos im Weißen Haus politisches Kapital zu schlagen, hoffen sie... weiter




Wenige Tage vor den wichtigen Anhörungen zur Russland-Affäre versucht Trump auch, mit einem Umbau seines Presseteams wieder in die Offensive zu kommen. - © APAweb / Reuters, Jonathan Ernst

Russland-Affäre

Trump pocht auf sein Recht auf Begnadigung16

  • Die parlamentarischen Ermittlungen erreichen das engstes Umfeld des US-Präsidenten.

Washington. Inmitten der sich ausweitenden Affäre um eine mögliche Einmischung Russlands in den Wahlkampf zu seinen Gunsten hat US-Präsident Donald Trump mit der Betonung seines Rechts auf Begnadigungen Irritationen ausgelöst. Alle seien sich einig, dass der US-Präsident die vollständige Macht zu Begnadigungen habe... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung