• 29. April 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Thomas Seifert.

Leitartikel

Mr. Trump, der Madman6

100 Tage. So lange schon ist Donald Trump im Weißen Haus. Doch ein locker-flockiges "US-Präsident Donald Trump" will noch immer nicht so einfach von der Zunge rollen. Der New Yorker Immobilienhai im höchsten Amt des mächtigsten Landes des Planeten? Mon dieu... weiter




Donald Trump mit dem Osterhasen. - © afp/Saul Loeb

100 Tage Donald Trump

Falscher Hut, falsches Kaninchen3

  • Trumps Wirtschaftspolitik hat etwas Nostalgisches. Den Strukturwandel in der US-Wirtschaft ignoriert er.

Los Angeles. Es scheint vor langer, langer Zeit gewesen sein. Doch wer sich noch entsinnt, mag sich daran erinnern, dass viele Wahlkampfauftritte von Donald Trump den Vorstellungen eines Zauberers glichen: Wie Trump in dunklem Anzug und weißem Hemd im Scheinwerferlicht auf der Bühne stand, mit breitem Lächeln und ausufernden Gesten, kleine... weiter




US-Präsident Donald Trump gibt sich pragmatisch. Das Klimaabkommen ist ihm noch zu teuer. - © APAweb / Reuters, Carlos Barria

USA

Trump feilscht um bessere Konditionen bei Klimaabkommen1

  • Über möglichen Ausstieg soll in zwei Wochen entschieden werden. Warnung vor Eskalation im Nordkorea-Konflikt.

Washington. US-Präsident Donald Trump will bald über einen Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutzabkommen entscheiden. Er wolle dies in etwa zwei Wochen klären, sagte Trump am Donnerstag in einem Reuters-Interview. Er bekräftigte den Vorwurf, dass die Vereinigten Staaten in dem Abkommen ungerecht behandelt würden... weiter




Interview

Patrick Cockburn

"Eine signifikante Warnung"11

  • Ein einzelner US-Angriff auf die syrische Armee macht noch keinen Unterschied, sagt der Nahost-Experte Patrick Cockburn. Ein Streit mit Moskau käme US-Präsident Donald Trump gerade ausgesprochen gelegen.

"Wiener Zeitung": Als Vergeltungsschlag für den Giftgasangriff mit mehr als 70 Toten in Idlib haben die USA eine syrische Militärbasis angegriffen. Was ändert sich dadurch im Syrienkrieg? Patrick Cockburn: Sieht man sich die militärischen Auswirkungen an, dann schmälert das die Macht der syrischen Luftwaffe keineswegs... weiter




Die Fluglinie Royal Jordanian Airlines muss ihren Passagieren erklärten, dass elektronische Geräte wie Laptops, Tablets oder Kameras nicht im Handgepäck in die USA mitgeführt werden können. - © APAweb / AP, John Locher

USA

Laptop-Verbot auf Flügen in die USA in Kraft4

  • Passagiere in Dubai und Doha reagieren gelassen auf neue Handgepäck-Regel.

Dubai. Auf Flughäfen im Nahen Osten und in Nordafrika ist am Wochenende das neue Laptop-Verbot im Handgepäck in Kraft getreten. Die neue Einschränkung betrifft Reisende, die auf Direktflügen in die USA oder nach Großbritannien fliegen wollen. Auf den Flughäfen von Dubai und Doha reagierten die meisten Passagiere gelassen auf die neue... weiter




Ein Parlament ist kein Unternehmen: Trump kann nur mit dem Kongress regieren, nicht gegen ihn. Daher muss er seine Strategie ändern. - © Kevin McCoy - CC 2.0Analyse

USA

Was nun, Mr. President?11

  • Nach dem Fiasko um Obamacare steht mit der Steuerreform Donald Trumps nächstes Großprojekt an.

Bedrückte Republikaner, die daheim in ihren Wahlkreisen ihre riesige Pleite bei "Obamacare" erklären müssen. Ein seltener Samstagmorgen ohne ganz frühe Tweets von Donald Trump. Jubel und Schadenfreude bei den Demokraten: Diesmal sind es sie, die ihre Freude am Twittern haben... weiter




Donald Trump hat Probleme mit Regeln, auf der Straße wie ind er parlamentarischen Demokratie. - © ApaWeb / Reuters

USA

Verweigerte Gefolgschaft16

  • Trump scheitert blamabel an der eigenen Partei.

Schwere Blamage für den US-Präsidenten Donald Trump: Die US-Republikaner haben die Abstimmung über den vom Präsidenten unterstützten Gesetzentwurf für eine neue Gesundheitsversorgung mangels Erfolgsaussichten zunächst zurückgezogen. Das gab die Parteiführung am Freitag in Washington bekannt... weiter




FBI-Direktor Comey geht möglichen Straftaten der Trump-Administration nach. - © ap/Owen

USA

FBI prüft Trump-Kreml-Connection9

  • Chef der US-Bundespolizei bringt Präsidenten in Anhörung im US-Repräsentantenhaus in Verlegenheit.

Washington. Mit Spitzel-Vorwürfen gegen seinen Vorgänger Barack Obama hatte Donald Trump zuletzt verzweifelt versucht, von der Causa prima abzulenken. Seit Monaten hält sie die amerikanische Innenpolitik in Atem nun befasst sich auch der US-Kongress eingehender damit... weiter




Der britische Geheimdienst GCHQ (Government Communications Headquarters)ist für die Überwachung von elektronischer Kommunikation zuständig und mit der NSA in den USA vergleichbar.  - © APAweb/REUTERS, Ben Birchall

Verstimmung

Abhör-Vorwürfe des Weißen Hauses gegen britischen Geheimdienst5

  • May-Sprecher: Anschuldigungen gegen GCHQ sind "vollkommen lächerlich".

London/Washington. Das Weiße Haus hat dem britischen Geheimdienst GCHQ eine Verwicklung in die angebliche Abhöraktion des heutigen US-Präsidenten Donald Trump durch seinen Amtsvorgänger Barack Obama vorgeworfen. Trumps Sprecher Sean Spicer führte einen Medienbericht zur Untermauerung an... weiter




Yahoo hatte im vergangenen September mitgeteilt, dass im Jahr 2014 Daten von rund 500 Millionen Nutzern entwendet wurden. - © APAweb/REUTERS, Dado Ruvic

Cyberattacken

US-Justiz will wegen Yahoo-Hackerangriffen vier Verdächtige anklagen

  • Drei davon sollen sich in Russland aufhalten.

Sunnyvale. Nach den gigantischen Hackerangriffen auf den US-Internetkonzern Yahoo wollen die US-Behörden einem Medienbericht zufolge Anklage gegen vier Verdächtige erheben. Drei von ihnen hielten sich in Russland auf, der vierte in Kanada, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf eine mit dem Fall vertraute Quelle... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung