• 19. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

US-Präsident Donald Trump will voraussichtlich am 12. Oktober eine neue Iran-Strategie vorstellen. - © APA, Reuters, Kevin Lamarque

Iran

Trump rüttelt an Atomabkommen

  • US-Präsident will neue, umfassende Strategie. Er stehe laut "Washington Post" Verhandlungen offen.

Washington. US-Präsident Donald Trump will nach Angaben aus Regierungskreisen in Kürze formell seine Unterstützung für das Atomabkommen mit dem Iran zurückziehen. Dies könne zu einer Erneuerung der Sanktionen gegen die islamische Republik führen, sagte am Donnerstag ein Insider, der namentlich nicht genannt werden wollte... weiter




"Der Täter war verrückt": Trump will Angehörigen von Opfern in Las Vegas Trost zusprechen. - © afp

USA

"Ein sehr, sehr trauriger Tag"5

  • US-Präsident Donald Trump besuchte Las Vegas. Eine rasche Reform der Waffengesetze will er nicht.

Las Vegas. (red/ag.) US-Ermittler haben den Hergang der Bluttat in Las Vegas und die Vorbereitungen des Täters rekonstruiert: In dem Hotelzimmer des Todesschützen Stephen Paddock wurden 23 Waffen sichergestellt, zudem große Vorräte an Munition und mehrere "Bump Stocks" - preisgünstige, in den USA legale Vorrichtungen... weiter




Mattis verteidigte am Dienstag außerdem das internationale Atomabkommen mit dem Iran. - © APAweb/AP, Andrew Harnik

Diplomatie

Mattis für diplomatische Bemühungen im Atomstreit mit Nordkorea1

  • Pentagon-Chef stärkt Außenminister Tillerson im Streit mit Trump den Rücken.

Washington. Im Ringen um die richtige Nordkorea-Strategie zwischen US-Präsident Donald Trump und Außenminister Rex Tillerson hat Pentagon-Chef Jim Mattis dem Außenminister den Rücken gestärkt und sich für eine diplomatische Lösung ausgesprochen. "Das Verteidigungsministerium unterstützt Minister Tillersons Bemühungen... weiter




Kim Jong-nam war eine Gefahr für seinen Bruder. - © Reuters/Kyodo Kyodo

Nordkorea

Aufarbeitung eines mysteriösen Mordes2

  • Kim Jong-nam, der Bruder von Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un, wurde vor rund eineinhalb Jahren in Malaysia getötet.
  • Nun hat der Prozess gegen zwei mutmaßliche Täterinnen begonnen, die selbst sagen, dass sie hereingelegt wurden.

Kuala Lumpur/Pjöngjang. (klh) "Bitte ruf deine Leute zurück, verschone mich und meine Familie! Wir haben keinen Ort, wo wir sicher sein können, Selbstmord wäre der einzige Ausweg." Dieses E-Mail soll Kim Jong-nam seinem Bruder, dem nordkoreanischen Herrscher Kim Jong-un, laut Recherchen der Wochenzeitung "Die Zeit" geschrieben haben... weiter




Gespräche am langen Tisch in Peking . - © APAweb/REUTERS, Zhang

Atomstreit

USA suchen direkte Gespräche mit Nordkorea2

  • Washington prüft während seines Besuchs in Peking die Möglichkeit von Verhandlungen.

Peking/Washington. Die USA sondieren im Atom-Konflikt mit Nordkorea direkte Gespräche mit der Führung des Landes. Das sagte Außenminister Rex Tillerson am Samstag bei einem Besuch in Peking. Es gebe "Kommunikationskanäle nach Pjöngjang", sagte Tillerson. "Wir sondieren", fügte er hinzu... weiter




Price unternahm teure Dienstreisen mit Privatjets auf Kosten der Steuerzahler, jetzt tritt er zurück. - © APAweb/REUTERS, Roberts

USA

Price stolpert über Dienstreisen3

  • US-Gesundheitsminister tritt nach Affäre um Privatflüge zurück.

Washington. US-Gesundheitsminister Tom Price gibt sein Amt auf. Präsident Donald Trump habe das Angebot von Price, das Amt niederzulegen, akzeptiert. Price war in Ungnade gefallen, nachdem er teure Dienstreisen mit Privatjets auf Kosten der Steuerzahler unternommen hatte... weiter




Nach einem Bericht der "Washington Post" reiste EPA-Chef Scott Pruitt dreimal mit einer Chartermaschine und einmal mit einem Militärflugzeug, zu Gesamtkosten von 58.000 Dollar. - © APA, ap, Pablo Martinez Monsivais

USA

Teurer Privatjet statt günstige Linie3

  • Zwei Kabinettsmitglieder von Trump müssen sich für ihre Reisen auf Steuerzahlerkosten rechtfertigen.

Washington. Zwei Kabinettsmitglieder von US-Präsident Donald Trump sind wegen ihrer hohen Reisekosten unter Druck geraten. Nach US-Medienberichten flogen Gesundheitsminister Tom Price und der Chef der Umweltbehörde EPA, Scott Pruitt, auf Staatskosten in Privatmaschinen, anstatt deutlich preiswertere Linienflugzeuge zu nutzen... weiter




Eine Demonstrantin erinnert, dass Trump über Jahre wohl keine Steuern gezahlt hat. - © reuters/Woolston

USA

Steuerreform nicht abgeschrieben

  • Die Gegenfinanzierung der Vorhaben von US-Präsident Donald Trump bleibt weiterhin vage.

Washington. (da/reu/afp/dpa) Gleich zwei herbe Niederlagen musste Donald Trump in den vergangenen Tagen einstecken. Trotz intensiver Bemühungen ist es dem US-Präsidenten nicht gelungen, die Kongressabgeordneten zur Absetzung der von ihm verhassten Gesundheitsreform "Obamacare" zu bewegen... weiter




US-Präsident Donald Trump hat - anders als viele Vorgänger - seine Steuererklärungennicht veröffentlicht. Dagegen formiert sich Protest. - © APA, Reuters, Bryan Woolston

USA

Trump nimmt Steuerreform in Angriff1

  • US-Präsident Trump will die Steuern massiv senken - wie er sie finanzieren will, sagte er nicht.

Washington. US-Präsident Donald Trump will mit der größten Steuerreform seit mehr als drei Jahrzehnten die meisten Bürger finanziell entlasten. Es gebe eine Gelegenheit, die einer Generation nur einmal biete, erklärte der Republikaner am Mittwoch bei einer Rede in Indianapolis... weiter




US-Präsident Trump beklagte den erneuten Rückschlag seiner Reform als "traurig". - © APAweb / Reuters, Joshua Roberts

Trump-Niederlage

"Obamacare" bleibt9

  • Die Republikaner finden auch im dritten Anlauf im Kongress keine Mehrheit für einen alternativen Gesetzesentwurf.

Washington. Eines der zentralen Reformvorhaben von US-Präsident Donald Trump ist auf absehbare Zeit gescheitert. Eine für diese Woche geplante Abstimmung im Senat über ein neues Gesundheitssystem wurde am Dienstag abgesetzt, teilten republikanische Parlamentarier mit... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung