• 23. Juli 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Medien

Neuer Kommunikationschef von Trump löscht alte Tweets

Der neue Kommunikationsdirektor im Weißen Haus, Anthony Scaramucci, hat alte Tweets von seinem Account gelöscht. Das teilte der 53-jährige multimillionenschwere New Yorker Ex-Finanzier am Samstag via Twitter mit und erklärte, durch diese Bekanntgabe strebe er "volle Offenlegung" an... weiter

  • Update vor 10 Min.



Die Micky Maus lässt Amerikas Herzen weiterhin höher schlagen, entsprechend hoch sind die Disneyland-Eintrittspreise. - © ap/Jae C. Hong

USA

Warten auf die Maus2

  • Die Begeisterung der Amerikaner für ihre Disneyland-Themenparks ist ungebrochen. Weder lange Wartezeiten noch hohe Ticketpreise schrecken sie ab. Und auch nicht die miserable Bezahlung der Mitarbeiter.

Anaheim. Das erste hörbare Zeichen, dass das Zuhause von Mickey Mouse nicht mehr weit weg sein kann, ist Gekreische. Noch lange, bevor man hinter prachtvollen, meterhohen Palmenreihen die kargen Rückseiten der Attraktionen von Disneyland im kalifornischen Anaheim ausmachen kann, vernimmt man vergnügtes Gequietsche aus dem Inneren... weiter




USA

Trump stellt Programm zur Unterstützung syrischer Rebellen ein

  • Die von der CIA organisierten Waffenlieferungen brachten kaum Erfolge. Der Stopp der Operation ist aber auch ein klares Zugeständnis an Moskau.

Washington. Im Frühjahr 2013 hatte sich der damalige US-Präsident Barack Obama nach langem Zögern entschieden, die Rebellen in Syrien doch zu unterstützen. Allerdings schreckte Obama, der seinen Landsleuten versprochen hatte, das kriegerische Engagement der USA herunterzufahren, noch vor einem offiziellen militärischen Einsatz zurück... weiter




Der Südstaatler Jeff Sessions will bleiben, solange es "statthaft" ist. - © Getty Images North America/afp/Alex Wong

USA

"Extrem unfair" unabhängig

  • US-Präsident Donald Trump lamentiert über die Befangenheitserklärung seines Justizministers.

Washington. (wak) "Ich werde mein Bestes geben, um die Verfassung der Vereinigten Staaten zu erhalten, zu schützen und zu verteidigen." Das ist Teil des Amtseides, den jeder US-Präsident bei seiner Inauguration ablegen muss. Auch Donald Trump hat ihn, der Tradition gemäß mit der erhobenen rechten Hand, gesprochen... weiter




Trump sei ein "Präsident, der aktiv die ureigenen Prinzipien unserer Regierung unterläuft", erklärte die an dem Antrag beteiligte Demokratin Judy Chu. - © APAweb / AP Photo, Alex Brandon

Demokraten

Misstrauensantrag gegen Trump19

  • "Das ist ein Versuch des politischen Eingreifens", sagte der Demokrat Steve Cohen.

Washington. In einem symbolischen Akt des Widerstands haben rund zwei Dutzend demokratische Abgeordnete im US-Repräsentantenhaus ein Misstrauensvotum gegen Präsident Donald Trump beantragt. "Das ist ein Versuch des politischen Eingreifens", sagte der Demokrat Steve Cohen am Mittwoch (Ortszeit) in Washington bei der Vorstellung des Vorhabens... weiter




Staatsoberhaupt

Trump geht auf Distanz zu US-Justizminister Sessions1

US-Präsident Donald Trump rückt von seinem Justizminister Jeff Sessions ab. Sessions hätte sich in der Russland-Affäre niemals für befangen erklären und von dem Fall zurückziehen sollen, sagte Trump der "New York Times" vom Mittwoch. "Und wenn er sich für befangen gehalten hat, hätte er mir das sagen sollen... weiter




Parlament

US-Senator John McCain hat Gehirntumor

Amerika bangt um John McCain: Der republikanische Senator und frühere US-Präsidentschaftskandidat leidet an einem Gehirntumor. Ärzte entdeckten das Geschwulst bei einer Operation, der sich der 80-Jährige am vergangenen Freitag wegen eines Blutgerinnsels über dem Auge unterziehen musste... weiter




USA

Trump setzt Wahlbetrugs-Kommission ein

  • Bei Präsidentenwahl soll es "Unregelmäßigkeiten im großen Stil" gegeben haben.

Washington. Acht Monate nach seinem Wahlsieg hat US-Präsident Donald Trump den Startschuss für eine Kommission gegeben, die Wahlbetrug in den USA untersuchen soll. In der ersten Sitzung des Gremiums am Mittwoch in Washington äußerte Trump den Verdacht... weiter




USA

Kehrtwende Trumps bei Atomdeal mit dem Iran

Washington. Erneut hat US-Präsident Donald Trump eines seiner Wahlkampfversprechen einkassiert: An dem Atom-Abkommen mit dem Iran will er nun doch festhalten. Regierungsmitarbeiter in Washington begründeten dies damit, dass Teheran sich an das Abkommen halte. Im Wahlkampf hatte er angekündigt, er werde das Abkommen "zerreißen"... weiter




USA

"Trumpcare" kollabiert1

  • Republikanische Abweichler bescheren dem US-Präsidenten eine schwere Niederlage im Senat.

Washington. (reu/afp) Die US-Republikaner sind mit ihrem Versuch, die Gesundheitsreform von Ex-Präsident Barack Obama einzudampfen, kolossal gescheitert. In der Nacht auf Dienstag kündigten zwei weitere Senatoren ihren Widerstand gegen den überarbeiteten Entwurf des Mehrheitsführers Mitch McConnell an... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung