• 24. Mai 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

USA

Komplikationen in der Russland-Affäre

  • Die Aussage von Ex-FBI-Chef Comey vor dem Aufsichtsausschuss wurde verschoben - Trumps Ex-Berater Flynn verweigert unterdessen die Zusammenarbeit mit dem Senat.

Washington. Die Untersuchungen der Russland-Affäre rund um US-Präsident Donald Trump geraten ins Stocken. Der entlassene FBI-Chef James Comey sagt vorerst nicht vor dem Aufsichtsausschuss des US-Repräsentantenhauses aus. Vor einer öffentlichen Aussage wolle Comey mit dem Sonderermittler zur Russland-Affäre, Robert Mueller, sprechen... weiter




Treffen in Jerusalem: US-Präsident Trump (l.), Schwiegersohn und Nahost-Berater Kushner und Israels Premierminister Netanjahu (r.). - © reu

Nahost-Reise

"Das härteste Geschäft überhaupt"

  • Trump verkündete nach seinen Treffen mit Palästinenserpräsident Abbas und Israels Premierminister Netanjahu, dass beide bereit für Frieden sind - konkrete Pläne für eine Lösung des Nahostkonflikts hat der US-Präsident jedoch nicht präsentiert.

Bethlehem/Jerusalem. (ast) Als ehemaliger Immobilienmagnat scheint Donald Trump jedes Problem als herausforderndes Business zu begreifen. Den Frieden in Nahost bezeichnete er bei seinem ersten Auslandsbesuch am Montag in Israel als "ultimativen Deal", für den er ankündigte, alles zu tun... weiter




Staatsoberhaupt

US-Präsident Trump schließt Nahost-Besuch ab1

US-Präsident Donald Trump wird am Dienstag seinen Besuch in Israel und den Palästinensergebieten abschließen und nach Italien weiterreisen. Am Morgen trifft Trump in Bethlehem mit Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas zusammen. Beide hatten sich erst kürzlich im Weißen Haus in Washington gesehen... weiter




Irans Präsident Rohani will beim zweiten Mal vieles besser machen. - © afp/Atta Kenare

Iran

Große Erwartungen3

  • Auf den iranischen Präsidenten Hassan Rohani warten viele Herausforderungen. Donald Trump dürfte eine davon sein.

Teheran/Wien. Auf den wiedergewählten moderaten iranischen Präsidenten Hassan Rohani wartet viel Arbeit. Nach der Euphorie und ausgiebigen Straßenfesten haben die Perser große Erwartungen. Es ist ein sehr schwerer Rucksack, den der 68-Jährige zu tragen hat... weiter




Wer in den USA krank und arm ist, wird es künftig wohl noch schwerer haben. - © afp/Platt

USA

Trump will Beihilfen für sozial Schwache radikal kürzen7

  • Budgets für kostenlose Arztbesuche und Essensmarken betroffen.

Washington D.C. (red/apa) US-Präsident Donald Trump plant nach Berichten der "Washington Post" und der "Associated Press" drastische Einschnitte bei den staatlichen Sozialprogrammen. Insgesamt könnten 1,7 Billionen Dollar eingespart werden. Massiv betroffen soll die Krankenversicherung für Arme und Menschen mit Behinderung, "Medicaid", sein... weiter




Proteste gegen die von Trump geplante Kürzung der Gesundheitsvorsorge Medicaid in Washington D.C. - © APA; afp, Nicholas Kamm

Medicaid

Auf Kosten der Armen9

  • Trump will bei der Gesundheitsvorsorge für Arme sparen. Für Verteidigung sind 15 Milliarden Dollar mehr eingeplant.

Washington. US-Präsident Donald Trump plant einem Zeitungsbericht zufolge Einschnitte bei der staatlichen Krankenversicherung für Arme und Behinderte. Für das entsprechende Programm Medicaid seien Kürzungen vorgesehen, berichtete die "Washington Post" am Sonntag. Das Präsidialamt äußerte sich zunächst nicht zu dem Bericht... weiter




US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania landeten Montagmittag am Flughafen in Tel Aviv. - © APA, Reuters, Amir Cohen

Israel

Trump auf heikler Mission4

  • Der US-Präsident besucht erstmals Israel und die Palästinensergebiete. Mit Spannung wird auf seine Ansprache in Jerusalem gewartet.

Washington/Jerusalem. Eigentlich sollte sein erster Israel-Besuch Donald Trump die goldene Gelegenheit bieten, sich als ernst zu nehmender Staatsmann zu präsentieren. Doch nun werfen die Skandale in seiner Heimat lange Schatten auf die Visite des US-Präsidenten im Heiligen Land... weiter




Staatsoberhaupt

Trump besucht Israel und Palästina

US-Präsident Donald Trump beginnt am Montag seinen ersten Besuch in Israel und Palästina. Er will den seit drei Jahren brachliegenden Friedensprozess zwischen beiden Seiten wieder in Gang bringen. Seine erste Auslandsreise wird überschattet von neuen Entwicklungen in der Russland-Affäre... weiter




Donald Trump fühlt sich in Saudi Arabien sichtlich wohl. - © APAweb / Reuters, Jonathan Ernst

Donald Trump

Einladung zur "Schlacht zwischen Gut und Böse"2

  • US-Präsident ruft die arabische Welt zum gemeinsamen Kampf gegen den Extremismus auf.

Washington. Schon im Vorfeld des Besuchs von US-Präsident Donald Trump in Saudi-Arabien war die Rede als denkwürdig angekündigt worden. Trump würde über seine "Hoffnung auf eine friedliche Vision des Islam" reden und eine "inspirierende, direkte Rede über die Notwendigkeit halten, der radikalen Ideologie entgegenzutreten"... weiter




Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un besichtigt eine Rakete. - © APAweb / AP, KRT

Raketentest

Nordkorea lässt wieder eine Rakete fliegen2

  • Nach 500 Kilometern stürzte das Geschoss ins Meer. Die USA setzen auf Diplomatie.

Seoul/Riad. Was genau von Nordkorea aus am Sonntag in den Himmel flog, weiß man in Südkorea nicht. Das südkoreanische Militär sprach von einem nicht identifizierten Geschoß. Es handle sich jedenfalls nicht um eine ballistische Interkontinentalrakete, meldete die Nachrichtenagentur Yonhap Genauer scheinen es die USA zu wissen: Eine... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung