• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Einige Titel aus dem Programm des neuwerworbenen Verlags. - © Millarworld

Streaming-Dienst

Netflix setzt auf Comics5

  • Der Streaming-Dienst sucht Unabhängigkeit vom Disney-Konzern.

Der Videodienst Netflix erweitert seine Aktivitäten und hat nun einen eigenen Comic-Verlag. Mit dem Kauf des Unternehmens Millarworld holt man Serien wie "Kick-Ass" und "Kingsman", die bereits mit Erfolg verfilmt wurden, ins Haus. Die derzeit erfolgreichen Comics-Serien bei Netflix  wie "Daredevil" oder "Iron Fist" basieren auf Marvel-Comics und... weiter




Internet

Netflix in China

Weil Netflix keine Erlaubnis der Behörden für den Start in China bekommen konnte, geht der Streamingdienst aus den USA eine Kooperation mit einem lokalen Anbieter ein. Der Service iQiyi aus dem Internetkonzern Baidu werde einige Netflix-Eigenproduktionen ins Programm nehmen, sagte Netflix-Manager Robert Roy dem Branchenblatt "Hollywood Reporter"... weiter




Streaming-Dienst

Marvel-Helden auf Netflix meistern weiterhin existenzielle Probleme3

  • Mit neuen Staffeln von "Jessica Jones" und "Daredevil" setzt Netflix den Trend "erwachsener" Marvel-Helden fort.

Los Angeles. Mit den zweiten Staffeln von "Daredevil" und "Jessica Jones" setzt Netflix den Trend "erwachsener" Helden fort. "Wir haben die Marvel-Shows nie als Superhelden-Serien gesehen", sagte der Vizepräsident von Marvel-TV, Jeph Loeb. "'Daredevil' ist ein Krimi-Drama, das zufällig von einem Superhelden handelt... weiter




Streaming-Dienst

Netflix kommt nach Österreich4

  • Abo wird 7,99 Euro pro Monat kosten.

Wien. Während der Termin für den Start des Online-Videodienstes Netflix in Österreich näher rückt, dürften nun die Abo-Preise durchgesickert sein: Wie der Tech-Blog "engadget.de" berichtet, wird man hierzulande sowie in Deutschland 7,99 Euro pro Monat für das Streaming von Filmen und Serien zahlen müssen... weiter




Streaming-Dienst

Google kauft Musik-App Songza

  • Der kostenlose und werbefinanzierte Dienst werde zunächst unverändert weiter betrieben.

Mountain View. Google stärkt sein Musikgeschäft mit dem Kauf des Streaming-Dienstes Songza, der passende Lieder für verschiedene Situationen zusammenstellt. Nutzer der Songza-App können zum Beispiel zwischen "Musik zum Singen unter der Dusche", zum Autofahren oder zum Joggen entscheiden... weiter





Werbung




Werbung