• 26. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Wie wäre es mit arbeiten?36

Was die deutsche Kanzlerin Angela Merkel mit ihren Sätzen im Bierzelt (ausgerechnet!) wirklich gemeint hat, ist in den USA und Europa Gegenstand heftiger Diskussionen. Dabei ist es gar nicht so schwer: Europa kann sich auf niemanden sonst in der Welt mehr verlassen, es muss einen eigenen Weg finden. Die USA... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Freies Spiel oder Mikado?22

"Wenn man das freie Spiel der Kräfte ankündigt, muss man es auch tun", sagte der burgenländische Landeshauptmann Hans Niessl am Montagabend. Angekündigt worden war dieses freie Spiel der Kräfte von Kanzler Christian Kern, nachdem der neue ÖVP-Chef Sebastian Kurz Neuwahlen ausgerufen hatte. Der Dienstag hat die Umsetzung näher gebracht... weiter




Christian Ortner.

Gastkommentar

Kurz, Amazon und Uber17

  • Wie die neuen Technologien die Politik und die Parteien auf den Kopf stellen - und den Wählern damit nützen.

Es ist intellektuell verlockend, sich vorzustellen, was geschehen wäre, hätte Sebastian Kurz die ÖVP verlassen und eine eigene Bewegung gegründet so wie der neue französische Staatspräsident Emanuel Macron vor einem Jahr. Völlig ungewiss ist, wie viele Stimmen Kurz in diesem Falle gewinnen hätte können, aber ziemlich sicher ist... weiter




Kunstsinnig

Gesicht ist Pflicht44

  • Ab Oktober darf in Österreich keiner mehr ohne Gesicht vor die Tür gehen. Könnte die Burka aber "aus gesundheitlichen Gründen" erlaubt bleiben?

Es gibt sie also doch, die Stimmen aus dem Jenseits. Sonst hätte wohl kaum am Dienstagabend das Integrationspaket beschlossen werden können - "mit den Stimmen von SPÖ und ÖVP". Posthum. Weil da war die Große Koalition ja bereits tot. Oder eigentlich eh nur geschieden. Und ab sofort ist das Parlament ein Swingerclub... weiter




Heinz Fischer war jüngst zur Blattkritik in der Redaktion der "Wiener Zeitung" zu Gast (im Bild mit Chefredakteur Reinhard Göweil). - © WZVideo

Gastkommentar

Das Phänomen der Koalition in Österreich22

  • Alt-Bundespräsident Heinz Fischer über die Geschichte der österreichischen Bundesregierungen und den Zustand der Demokratie.

Als mich die "Wiener Zeitung" eingeladen hat, von Zeit zu Zeit Kommentare zu aktuellen Ereignissen oder Entwicklungen zu schreiben, habe ich gerne zugesagt. Die Demokratie lebt von der Meinungsvielfalt, und es macht mir Freude, zu dieser Meinungsvielfalt in sachlicher Weise beizutragen... weiter




Stephanie Liechtenstein

Gastkommentar

Die politische Führung in der OSZE muss sichergestellt werden31

  • Der Wahlkampf in Österreich darf den OSZE-Vorsitz durch den Außenminister nicht beeinflussen. Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa ist ohnehin derzeit in einer kritischen Situation, da vier Führungspositionen nachbesetzt werden müssen.

Die innenpolitischen Veränderungen in Österreich, die mit der Kür von Sebastian Kurz zum neuen ÖVP-Chef einhergehen und zu Neuwahlen im Herbst führen, bedeuten eine Verunsicherung für den österreichischen Vorsitz bei der OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa), der noch bis Ende des Jahres läuft... weiter




Gastkommentar

Alle kamen zu Kurz4

Ein Sextett von ÖVP-Landeshauptleuten plus Bündechefs pilgerte gemeinsam zum Meidlinger Tivoli, um den Meidlinger Sebastian Kurz auf den Schild zu heben. Der kraftvoll inszenierte Beschluss zukunftsträchtiger politischer Führung entpuppt sich bei genauem Hinschauen jedoch als ängstliches Delegieren von Verantwortung nach oben zu einem Wunderwuzzi... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Bizarre Polit-Logik77

Sebastian Kurz hat die Regierungszusammenarbeit beendet, weil es so nicht weitergehen könne. Er kann sich aber vorstellen, mit der SPÖ bis zum Wahltermin (in etwa Mitte Oktober) noch einige wesentliche Änderungen zu beschließen. Bis Montagabend wollte er dafür aber nicht Vizekanzler werden - das ist alles nicht ganz logisch... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Mitbegründer der letzten Wiener Lesebühne. Sein neues Programm "Der Abendgang des Unterlands" spielt er von 5. bis 7. Oktober im Kabarett Niedermair.

Glossenhauer

Juhu, es ist Wahlkampf!20

  • Die Ereignisse überschlagen sich: Rücktritte hier, Angebote da, Statements dort. Und der Wähler sitzt da und weiß: Am Ende komm doch wieder ich dran.

Endlich wieder Dreieckständer am Ring, auf der Mariahilfer Straße, auf der Hadikgasse, auf der Wagramer Straße. Und überall dazwischen auch. Dreieckständer, Dreieckständer, Dreieckständer . . . Yeah! Das freut den Radfahrer, denn jetzt weiß er nicht mehr, wo er seinen Drahtesel anleinen soll, da um jeden Laternenpfahl... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Neuwahlen

Nationalrat statt Ministerrat115

  • Bundeskanzler und SPÖ-Vorsitzender Christian Kern versucht mit den Oppositionsparteien ein "Arbeitspaket" im Nationalrat zu schmieden, und so die Neuwahlgelüste der ÖVP zu unterlaufen.
  • Sollte das das funktionieren, haben Sebastian Kurz und die Volkspartei ein gravierendes Problem.

Sebastian Kurz will - wenig verwunderlich - Neuwahlen und verlangt von der ÖVP viel Beinfreiheit, sollte er dort den Pilotensitz übernehmen. Das wird ihm die Volkspartei am Sonntag gewähren, sie hat keine Alternative. Bundeskanzler und SPÖ-Chef Christian Kern reagiert darauf mit einer schlauen Idee... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung