• 26. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

IS

36 mutmaßliche IS-Anhänger in Istanbul festgenommen

Die türkische Polizei hat bei Razzien in der Metropole Istanbul 36 mutmaßliche Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) festgenommen. Davon seien 31 Ausländer, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Samstag. Zahlreiche Dokumente seien bei Durchsuchungen an 15 verschiedenen Orten beschlagnahmt worden... weiter




Kurdenstaat

Kurdistan über alles64

  • Am 25. September soll im Nordirak über einen eigenen kurdischen Staat abgestimmt werden.

Erbil/Washington/Wien. Alarmstimmung im Irak und den umliegenden Ländern, allen voran in der Türkei: Am 25. September soll ein unabhängiges Kurdistan Wirklichkeit werden, an diesem Tag stimmt die Bevölkerung im Nordirak über einen eigenen Staat ab. Dass die Stimmberechtigten "Ja" sagen, gilt als sicher... weiter




Interview

Rüdiger Lohlker

"Wir müssen lernen, global zu denken"16

  • Der IS verliert an Territorium. Dennoch bleibt die global agierende Terrororganisation handlungsfähig.

"Wiener Zeitung": Mossul steht unter Kontrolle der irakischen Streitkräfte, in Rakka verlieren die Dschihadisten immer mehr an Boden. Zerbricht das Kalifat? Rüdiger Lohlker: Ich würde nicht von "zerbrechen", sondern lieber von "transformieren" sprechen. "Zerbrechen" erzeugt die Vorstellung, dass es dann vorbei ist... weiter




Während die Bevölkerung trauert, jagt die Polizei die Verbrecher. - © apaWeb / AFP / picturedesk.com - Soriano

Terror

Attentäter von Barcelona wurde erschossen13

  • Gesuchter Imam bei Explosion in Haus in Alcanar getötet.

Der Hauptverdächtige des Anschlags von Barcelona ist nach Polizeiangaben tot. Younes Abouyaaqoub sei erschossen worden, bestätigte die Polizei am Montag spanische Medienberichte. Abouyaaqoub soll am Donnerstag mit einem Lastwagen in Barcelona Passanten überfahren und dabei 13 Menschen getötet haben... weiter




Zerstörte Häuser, Ruinen, Schutt: Die syrische Stadt Deir al-Zor, die die getöteten IS-Kämpfer erreichen wollten. - © APA, Reuters, Khalil Ashawi

Syrien

Mehr als 200 IS-Kämpfer getötet5

  • Die russische Luftwaffe hat nach eigenen Angaben bei einem Angriff mehr als 200 Kämpfer getötet.

Moskau. Die russische Luftwaffe hat bei einem Angriff in Syrien mehr als 200 Kämpfer der Terrormiliz "Islamischer Staat" getötet. So zitierten russische Nachrichtenagenturen am Montag das Verteidigungsministerium in Moskau. Die IS-Kämpfer waren demnach auf dem Weg in die syrische Stadt Deir al-Zor... weiter




Zahllose Trauernde gedachten im Zentrum von Barcelona der Opfer des Terroranschlags. - © Reuters/Vera

Spanien-Terror

Achtköpfige Terrorzelle von Barcelona plante Anschlagsserie14

  • Fahrer des Terror-Kleinlasters laut Sicherheitskräften bereits tot.

Barcelona. (schmoe/czar) Der Anschlag im Zentrum von Barcelona hätte nur der erste einer Reihe terroristischer Gewalttaten sein sollen: Spanische Sicherheitskreise gehen von einer achtköpfigen islamistischen Terrorzelle aus, die auch Attentate mit Gasflaschen geplant hätten... weiter




Terrorismus

Eine Wurzel des Terrorismus1

  • Was der Sturm auf die Große Moschee in Mekka 1979 mit den heutigen Attentaten zu tun hat.

Wien. (klh) "Alle Terroristen, die wir heute haben, gehen auf Dschuhaiman zurück." Das soll laut dem Magazin "Geo Epoche" 2006 ein saudischer Offizier gesagt haben. Und es kann auch eine Spur von Dschuhaiman al-Utaibi bis zum Islamischen Staat und damit auch zum Attentat in Barcelona gelegt werden. Wer aber war Dschuhaiman al-Utaibi... weiter




Der Präsident möchte nicht von Bord gehen. Genau das aber fordert die Opposition. - © Press Release, MUO

Male

Eskalation auf den Malediven12

  • Armee wird gegen Demonstranten eingesetzt.

Auf den Malediven hat die Armee das Parlament abgeriegelt und ist gewaltsam gegen Oppositionelle vorgegangen. Die Regierung auf der Hauptinsel Male rechtfertigte den Einsatz des Militärs damit, dass die Sicherheit des Landes gefährdet sei. Die Opposition wirft Staatschef Abdullah Yameen autoritäres Verhalten vor der Präsidentschaftswahl im... weiter




Mossul, eine Trümmerwüste. - © Cedric RehmanReportage

Mossul

Die Stadt der Toten12

  • Die Kämpfe sind vorbei, doch tausende Kinder verstecken sich immer noch in Erdlöchern vor IS-Kämpfern in der Altstadt. Ein Bericht über eine Apokalypse zwischen Trümmerbergen und Massengräbern.

Mossul. Emad Tamo ist ein Greis im Körper eines Kindes. Seine Stirn ist von Falten durchzogen. Die Wangen sind hohl, die Augen versinken in den Höhlen. Ein Kind mit einem Totenkopf und einem Leib, der nur noch aus Knochen und Haut besteht. Irakische Soldaten schütten Wasser über den Jungen, um den Staub abzuwaschen... weiter




Für archäologisches Material, Teile von Denkmälern, alte Manuskripte undBücher will die EU-Kommission ein neues Lizenzierungssystem schaffen. - © APAweb/AFP, Joseph Eid

Kulturgüter

EU stoppt Kulturgüterimporte zur Terrorfinanzierung2

  • Entscheidung zielt auf illegalen Handel des IS mit geplünderten archäologischen Funden ab.

Brüssel. Die EU-Kommission hat erstmals gemeinsame europäische Regeln für den Import von Kulturgütern vorgeschlagen, um Terrororganisationen wie dem "Islamischen Staat" (IS) eine wichtige Finanzierungsquelle abzuschneiden. Derzeit gibt es zwar Verbote für die Einfuhr von Waren aus Syrien und dem Irak, doch fehle bisher ein einheitlicher EU-Rahmen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung